Blutwerte in der Schwangerschaft - Kennt sich jemand aus?

Thumbnail Zoom

Ihr Lieben,


ich hatte schon mal vor einiger Zeit meine Blutwerte gepostet. Da waren einige Werte schon ziemlich aus dem Referenzbereich gerutscht.

Heute habe ich neue Werte bekommen. Irgendwie rutsche ich mit einigen Werten immer mehr aus dem Normbereich heraus. Klar, ich bin schwanger. Da wird es wohl Unterschiede geben. Aber teilweise finde ich die Werte schon arg auffällig.

Mein Arzt meint immer nur, das sei normal für die Schwangerschaft. Aber irgendwie hängt es mir doch im Hinterkopf.

Kennt sich jemand mit Blutwerten aus und kann mir sagen, ob das tatsächlich "Normwerte" für eine Schwangere sind?

Liebe Grüße
Miezii (32.Ssw mit Zwillingen 💗💙)

1

Hallo, finde ich alles in Norm in der Schwangerschaft , vielleicht bzgl Cholesterin bisschen achten

3

Lieben Dank 😊 Die Cholesterinwerte werden tatsächlich zunehmend schlechter bei mir 🤔

2

Hallo bis auf dein Cholesterinspiegel ist auch wenn einiges ueber dem normbereich ist in Ordnung. Wegen dem Cholesterin koennte man ein bisschen bei der ernaehrung tun. LG ella

4

Lieben Dank 😊 Eigentlich ernähre ich mich wirklich sehr bewusst. Aber ich muss zugeben, dass mir nicht klar ist, wo die Cholesterinfallen sich verstecken. Muss mich da mal schlau machen.

5

Tierische Produkte wirken sich negativ auf den Cholesterinspiegel aus

weitere Kommentare laden
8

hast du Hashimoto?

9

Jep, deshalb die ordentlich erhöhten Antikörper. Die sind aber bei mir immer so stark erhöht.

15

okay fiel mir nur auf

10

Ich werde nie verstehen, warum man sich mit einer Aussage eines Arztes nicht einfach zufrieden geben kann?

Die Werte sind im Großen und Ganzen in Ordnung.

Du hast scheinbar Hashimoto, aber das wirst du bereits wissen. Deine Blutfette, also Cholesterin und Triglyceride sind zu hoch. Warst du nüchtern bei der Blutentnahme? Wenn man vorher gegessen hat sind sie dadurch manchmal erhöht, wobei deine dafür eher zu hoch sind. Also wirst du vermutlich eine ernährungsbedingte Blutfetterhöhung haben. Das solltest du im Auge behalten, einfach weil zu viele Blutfette den Blutgefäßen schaden.

Deine Leukozyten (weiße Blutkörperchen) und die Blutsenkung (BKS) sind erhöht, das kann durch einen Infekt kommen oder eine leichte Entzündung irgendwo (da reicht manchmal ein Spreißel oder blutendes Zahnfleisch), manche Schwangere haben allerdings immer eine Erhöhung dieser Werte.

12

Vielleicht verstehst du es nicht, weil du nur deinen eigenen Blickwinkel anlegst und nicht offen für andere Sichtweisen, basierend auf anderen Erfahrungen bist. Ich bin bereits zwei mal in meinem Leben vermeidbar stationär im Krankenhaus gelandet, weil ich mich blind auf "Diagnosen" ambulanter Ärzte verlassen hatte. Sowas prägt zum einen. Zum anderen hinterfrage ich einfach generell gern und versuche, alles zu verstehen und es nicht nur stumpf hinzunehmen.

Aber nichtsdestotrotz vielen Dank für deine Hinweise. Das hilft mir schon mal beim Grundverständnis für meine Werte 😊👍

11

Was den Cholesterinspiegel angeht, kannst du vermutlich nicht viel tun. Das wird in der Leber produziert, oder eben nicht richtig abgebaut. Ich würde da nochmal in Richtung Familiäre Hypercholesterinämie nachschauen lassen, falls die Werte auch nach der SS hoch bleiben. Allerdings würde man noch nicht mit Statinen therapieren wahrscheinlich.
Aber mach dir darüber keine Sorgen. So schlimm ist es bei dir nicht.
Du hast etwas erhöhte Eisenwerte ... eine Hashimoto, wobei deine Antikörper noch relativ niedrig sind. Ansonsten würde ich mich mit dem Blutbild nicht großartig Sorgen.... oder was bereitet dir denn Sorgen?

13

Ich hatte mich tatsächlich in erster Linie gefragt, ob meine Cholesterinwerte noch im Rahmen sind für eine Schwangere, da ich die schon sehr hoch finde.

Auf jeden Fall lieben Dank für deine Einschätzung 😊👍

14

Also in Schwangerschaft passieren echt wundersame Dinge im Körper und schlagen sich auch in den Blutbildern nieder :-)
Meine Cholesterinwerte sind auch explodiert. Manche Frauen habe erhöhte Leberwerte, manche haben höhere Thrombozyten, andere wieder niedrige Thrombozyten, manche haben schlechtere und wieder andere bessere Nierenwerte, BlutzuckerEntgleisungen.... etc.etc...
Also das ist wirklich so individuell und vielfältig, was da alles aus den Fugen geraten kann. Deswegen warten die Ärzte bei auffälligen Werten die Schwangerschaft erstmal ab, denn die kurzfristige normabweichung ist nicht weiter wichtig. Ausser es kämen andere Probleme hinzu wie z.b. Cholestease oder Gestosen.
Es ist wirklich erstaunlich wie die Hormone alles verändern können ;-)

Top Diskussionen anzeigen