Plazenta Praevia partialis Erfahrungen

Hallöchen ihr Lieben:)

Ich durfte gestern wieder meine kleine süße Maus bestaunen und es ist mit ihr alles in bester Ordnung 🥰

Doch die Ärztin hat gesehen, das die Plazenta leicht über den Muttermund ragt (also nur zum Teil) und eine normale Geburt so nicht möglich sei. Ob sie noch wandert kann sie nicht sagen, da ich schon in der 27 ssw bin und das 6 Kind erwarte sei mein Bauch schon ziemlich groß und deswegen kann es gut sein, das der Zustand so bleibt.

Hat jemand von euch Erfahrungen und wann ist eure Plazenta hochgegangen, eher früher oder später als die 27 ssw?

Über eure Erfahrungen wäre ich sehr dankbar 🥰

1

Liebe ennovy83,

Ich war in der 28 SSW wegen einer Kontrolle in der Klinik.
Da sagte der Arzt eben das die Pazenta etwas über dem Muttermund liegt und das er da sehr vorsichtig mit einer spontanen Entbindung wäre.
Schlussendlich hat er mir davon abgeraten.
Wir haben einen erneuten Ultraschall Termin für die 34 SSw vereinbart.
Wäre die Plazenta da nicht hochgewandert gewesen hätten wir direkt die Geburtsplanung für einen Kaiserschnitt gemacht.
Sie war hochgewandert.
Er sagte in 9 von 10 Fällen verändert passiert das

Wie das jetzt bei Mehrgebärenden ist weiß ich nicht.
Das war bis jetzt meine einzige Schwangerschaft.

Aber ich denke du solltest da schon Hoffnung haben das sich da noch was ändert.
Dich aber auch mit dem Gedanken eines Kaiserschnitts anfreunden.

LG und alles Gute für Euch

3

Danke für deine Antwort:)
Habe alle 5 spontan geboren und der Gedanke eines Kaiserschnitts macht mir schon etwas Sorgen 😅

2

Also bei einer PPP ist eine normale Geburt unter Umständen durchaus möglich, das kommt auf die genau Lage der Plazenta, des Kindes und das Befinden des Kindes vor der Geburt an. Das kann man aber in der 27. SSW noch nicht sagen.
Ich würde mich 1. nicht zu sehr sorgen, du hast noch Zeit und 2. mit unbedingt eine zweite Meinung einholen, deine Ärztin scheint mir sehr vorschnelle Urteile/Entscheidungen zu treffen.
Es ist durchaus noch möglich, dass die Plazenta durch das Gebärmutterwachstum ganz vom Muttermund wandert.
Bei Mehrgebärenden ist es völlig normal, dass der Bauch früher größer ist, deshalb wächst die GM trotzdem weiter. Wie ist denn der Fundusstand?
LG

4

Hallöchen, danke für deine Einschätzung:)

Sie sagte ja nicht das es unmöglich sei, nur das es zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich wäre da die Plazenta leicht über dem mittleren Muttermund liegt. Sie sagte sie könne in der Regel noch wandern ist sich bei mir aber nicht sicher da der Bauch schon recht groß ist. Fundusstand geht bis zu den Rippen und sich der Bauch wohl eher noch dehnen wird. ich solle mich mit dem Gedanken eines Kaiserschnitts mal auseinandersetzen, nur für den Falle.

In der 30ssw guckt sie noch mal und ansonsten soll ich mal in der Klinik vorbeischauen was die dazu sagen, also wenn sich nichts ändert.

Ansonsten soll ich es ruhiger angehen lassen, nicht Herzeln und nichts tragen und bei Blutungen egal wie doll ab ins Krankenhaus.

Das ist jetzt das was ich so weiß:)

5

Hallo, bei mir ist die Plazenta leider nicht mehr gewandert. Hatte in der 19. SSW und 32. SSW eine leichte Blutung deswegen. Es hieß auch, bei einer erneuten Blutung, zu jeder Tages und Nachtzeit ins KKH.
Bei 33+1 hatte ich nachts wieder eine leichte Blutung, am Weg ins KKH bereits alle 2 Minuten Wehen und im KKH eine Sturzblutung. Das obwohl zu dem Zeitpunkt nur noch ein 1 cm Randstück der Plazenta am Muttermund lag.
Stationär haben wir es mit Wehenhemmer dann noch bis 35+3 geschafft. Dann kam er nach Blasensprung per Sectio zur Welt.
Die Ärztin meinte damals, wenn man schon mal spontan entbunden hat, muss die Plazenta 1 oder 2 cm (nicht viel, weiß es aber nicht mehr genau) vom Muttermund weg sein.
Ich drück dir die Daumen, dass deine Plazenta noch hoch wandert. Ich würde auch lieber noch 10 Kinder spontan gebären als noch einmal Kaiserschnitt 🙈

6

Danke für deine Erfahrung:)

Der Kaiserschnitt selber ist nicht das größte Problem, sonder eher die Momentane Situation macht mir Sorgen, da man ja kein Besuch bekommen darf, mein Mann dürfte nicht mit in den OP und meine Kinder würde ich ja erst zu Hause wieder sehen, das ist es was mich mehr belastet;) Natürlich macht man alles mit der kleinen zur Liebe aber dennoch ist mir ziemlich Flau im Margen wenn ich daran denke.

Liebe Grüße

7

Da verstehe ich dich absolut. Im August durfte zumindest mein Mann mit meiner Tochter zu Besuch kommen, Kinder unter 6 Jahren durften mit. Aber er konnte auch nur am Wochenende mit ihr kommen, da das KKH 35 km entfernt war. Ich habe sie und zuhause auch so sehr vermisst 😞

Top Diskussionen anzeigen