Ab wann haben sich eure kleinen gedreht und sind ins Becken gerutscht? Indizien für frühere Geburt?

Mich interessieren eure Erfahrungen.
Was wird/wurde euch von eurer Ärztin oder Hebamme gesagt ab wann ist es normal und sollte sich das Kind drehen Bzw. ins Becken rutschen?
Und wann war es bei euch tatsächlich soweit?
Ich bin ab morgen in der 34ssw. Und vor zwei Wochen wurde mir bereits gesagt das sich das Baby gedreht hat.. letzte Woche wurde dies bestätigt und kurz darauf ging es los mit regelmäßigen Senkwehen und mein Bauch hat sich deutlich gesenkt. Bis heute merke ich fast täglich Senkwehen, Ich merke auch das der Knirps tiefer liegt.
Kann das ein Zeichen sein das er sich vielleicht früher auf den Weg macht? Ich habe seit Anfang an das Gefühl, dass er sich nicht bis zum Termin Zeit lassen wird 🤷🏼‍♀️ Aber wer weiß nachher geht er sogar über den Termin. Möglich ist ja alles. Ich habe auch keine Angst vor einer Frühgeburt aber ich schätze irgendwie das wir statt 6-7 eher noch 5 Wochen haben 🙆🏼‍♀️

1

Was du beschreibst hatte ich in meinen ersten beiden Schwangerschaften und trotzdem kamen sie erst 39./40.ssw

Meine letzten beiden haben sich erst 1 tag vor der Geburt ins Becken gesenkt. Ist wohl normal ab dem 3. Kind

2

Die Senkwehen hatte ich auch ab der 33./34. Woche - jetzt bin ich grad bei 39 + 3 und sie will noch nicht raus...
Also - kann sein, muss nicht...

3

Mein Sohn lag ab ssw 29 tief im Becken. Und startklar! Er hat sich danach auch nie wieder gedreht. In Zusammenhang mit einer GMH Verkürzung hieß es von allen Ärzten, dass er früher kommen wird.
Naja. Er hat es dann doch bis 41+0 ausgehalten 😂 es sagt also wirklich nichts aus, es kann alles sein 😊

6

Ach das ist ja echt sehr früh. Und somit ja auch schön das er sich doch nicht so früh auf den Weg gemacht hat. Mir kommt die 32ssw so früh vor.

4

...und auch umgekehrt: mein Sohn hat sich damals erst bei der Geburt mal ins Becken begeben, ich hatte Null Anzeichen, Null Vorwehen, alles geburtsunreif und Baby eben weit entfernt vom Becken, trotzdem ging es plötzlich eine Woche vor ET los. Ich war total unvorbereitet, dachte ich übertrage eh. Und auch jetzt bin ich mittlerweile in der SSW 34 und Töchterchen macht auch noch keine Anstalten, ins Becken zu rutschen. Aber das heißt nix...

5

Nope... Kein Anzeichen...

Meine große kam bei 34+2... Sie hat sich wärend der Geburt gedreht... Keine Anzeichen, keine Gründe gefunden... Es ging einfach los...

Die mittlere lag ab der 32 Woche in sl ab der 34. Im Becken.... Ausser eine schiefe Nase tat sich nix... Sie kam bei 40+1

Kann alles bedeuten... Muss aber nix.

Senkwehen hatte ich nie richtig

7

Okay.. ich bin gespannt mit bleibt ja nichts als abzuwarten.
Was meinst du mit schiefe Nase? Weswegen?

8

Weil meine mittlere so früh im Becken lag, und der Kopf in mein Becken gedrückt hat, kam sie mit einer schiefen Nase auf die Welt.

Musste dann die ersten Tage immer beim stillen und kuscheln die Nase in die andere Richtung drücken, damit sie grade wird

Hat geklappt 😅

Top Diskussionen anzeigen