Verstopfung Glaubersalz

Hallo,

habe seit einer Woche starke Verstopfung habe schon alles probiert. Nichts hat geholfen. Habe eben Glaubersalz zu mir genommen. Meint ihr es war ein Fehler? Habe nun bisschen Angst :(

Lg

1

Leide da gerade auch etwas drunter 😪
Mit dem Salz kenne ich mich nicht aus, aber ich versuche gerade auf natürliche weise abzuführen, z.b. durch Bewegung und trockenobst die Verdauung anzuregen. Das klappt eigtl. Ganz gut. 😉

2

Je nach Dosis kann Glaubersalz eine ganz schön heftige Wirkung entfalten, was leider auch Wehen anregen kann. Ich würde in Zukunft die Finger davon lassen. In welcher Woche bist du denn?

Lg, babyelf mit babygirl (19 Monate), babyboy im Bauch (35+4) und ⭐⭐⭐

7

Hat heute (Gott sei dank ) ganz gut funktioniert habe keinerlei Bauchschmerzen o.ä. . Bin in der 17 ssw :)

3

https://www.embryotox.de/erkrankungen/details/obstipation/

4

Damit kenne ich mich nicht aus. Ich nehme für meinen drägen Darm Mangnesium. Damit geht es bei mir normal.

5

Ich habe in meiner 1. SS Milchzucker ans Müsli gemacht das hat ganz gut geholfen und aktuell in der 2. SS nehm ich Magnesium (wg. Hartem Bauch) das hilft auch ganz gut... 😅

6

Getrockente Pflaumen in Wasser einlegen über Nacht, am Morgen das Wasser trinken und die Pflaumen essen. Das hilft immer.

8

Giess Mal eine kleine Schüssel geschrotet Leinsamen mit heissem Wasser auf und lass sie Quellen. Das kannst du dann essen, es hilft wirklich gut wenn du jeden Tag eine Portion isst und ist gesund :)

9

Habe seit der 6 ssw zusätzlich mit starker Übelkeit zu kämpfen die bis heute anhält. Habe bemerkt das ich keine getrockneten Pflaume ertrage und diese direkt erbreche. Trotzdem danke für den Tipp

10

Sorry falsche Antwort:)

Habe es auch mit Leinsamen probiert. Hat bei mir leider nicht den gewünschten Effekt erzielt :(

Top Diskussionen anzeigen