Bluttest nach Kryo positiv, keinerlei Anzeichen!?

Hallo, ich hatte am 02.11.20 einen Blastozysten-Transfer (Kryo), mein SST war positiv, auch der Bluttest am Do. letzter Woche. Ich habe dieses Mal allerdings keinerlei Schwangerschaftsanzeichen, anfangs Ziehen im Bauch, dass war's. Normalerweise fing bei vorherigen Frühschwangerschaften mit darauffolgenden Abgängen in den ersten 8 Wochen die Brust sehr schnell an zu spannen und war berührungsempfindlich. Habe eigentlich ein sehr gutes Körpergefühl, nehme allerdings weiterhin ziemlich stark dosierte Hormone und weiß nicht was ich davon halten soll. Mein Bauch ist sehr aufgebläht obwohl dieses Mal ja keine Eizellen entnommen wurden, sehe aus wie im 4. Monat.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?? Ich weiß, letztendlich erfahre ich es erst beim Ultrschall nächste Woche. Es ist unser vorletzter Versuch und irgendwie kann ich mich nach fast 1,5 Jahren Kiwu- Klinik und der Abgänge nicht wirklich über den positiven Bluttest freuen. Dankeschön, bin auf eure Antworten gespannt!

1

Mit dem Transfer hab ich persönlich keine Erfahrung. Ich möchte dir jedoch schonmal leise gratulieren und dir etwas Mut zusprechen.
Jede Schwangerschaft ist anders und bei meinem Sohn hatte ich auch nur Schwindel (Frühschwangerschaft im Sommer damals) und keinerlei Anzeichen auf Übelkeit. Mit den Mädels war fie Übelkeit schon echt hart.
Aber dennoch war jede Schwangerschaft bisher anders. Ich würde mal sagen, dass die Übelkeit im Zweifel diesmal etwas später beginnt oder mit etwas Glück ganz weg bleibt.
Drücke dir die Daumen🍀

3

Vielen lieben Dank für die freundlichen aufmunternden Worte! Man vergleicht eben automatisch. Bei meiner Tochter war mir auch nie übel, müde zu Beginn und eben das Wachsen und empfindliche Brüste, war ziemlich schnell der Fall. Dass fehlt mir eben vom Gefühl her und die schlechten Erfahrungen.
Aber ich versuche positiv zu denken, solange keine Schmierblutung kommt (war bei meinen beiden Abgängen das erste Zeichen) bin ich guter Hoffnung im wahrsten Sinn. Werde berichten. Liebe Grüße 🙋🏻‍♀️

2

Hallo du Liebe 😊 ich habe selbst mit Kryo keine Erfahrung, aber ich kann dir sagen, dass ich in den erfolgreichen Schwangerschaften zu diesem Zeitpunkt eigtl nie Anzeichen hatte. Die kamen dann erst mit 7.-8. SSW. Ich möchte dir damit Mut machen und sagen, dass frühe Anzeichen überhaupt nichts über den Verlauf der Schwangerschaft aussagen müssen. Einen Blähbauch haben aber tatsächlich ganz viele in der Frühschwangerschaft 🙂
ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass es dieses Mal klappt und du dich ganz bald richtig freuen kannst ❤️🍀Alles Gute 🍀

4

Vielen herzlichen Dank! Der Kommentar baut mich schon sehr auf! Ja, klar ist jede Schwangerschaft anders, hatte eben bei 3 Schwangerschaften (2 frühe Abgänge und eine Tochter 2. Klasse) schon zeitig das Gefühl mit der Brust, daher denke ich mir müsste beim 4. Mal auch so sein. 🤷‍♀️😥 Aber vielleicht muss ich positiv denken, hilft ja nichts, hätten gerne einen Nachzügler nach jahrelangen gesundheitlichen Problemen und dann nun nicht schwanger werden können und den damit verbundenen Strapazen. Ich werde hier berichten und bedanke mich nochmals für die lieben Worte!

5

Hallo Romy,

ich bin selbst durch IVF schwanger und war auch schon 1 Jahr lang in der Kiwu-Praxis. Die Symptome können von Schwangerschaft zu Schwangerschaft total unterschiedlich. Ich hab die Unterschiede auch immer schon bei der Stimu gemerkt.
Ganz viele Schwangere haben zu Anfang einen Blähbauch, egal ob natürlich schwanger geworden oder durch künstliche Befruchtung. Das ist auch ein Symptom.
Ich bin jetzt in der 23. Woche schwanger und hatte bis jetzt noch keine Brustschmerzen 🤷🏼‍♀️ Es ist nicht gleich ein schlechtes Zeichen, wenn man wenig bis keine Beschwerden hat. Ich hatte um die 7.-9. Woche nur leichte Übelkeit und Ziehen in den Mutterbändern, als das dann plötzlich nachgelassen hatte, war ich auch sehr verunsichert.
Ich denke, wenn man nur durch künstliche Befruchtung schwanger werden kann, ist die Angst noch viel größer die Schwangerschaft wieder zu verlieren. Bei mir ließ die Angst nicht mit der 13. Woche nach, sondern so langsam jetzt erst, wo ich unser Mäuschen spüren kann.
Du kannst auch mal gerne im Unterforum "Schwanger mit besonderer Vorgeschichte" lesen und mitschreiben. Wir haben dort täglich unsere Kugelrunde. Wir haben alle Vorgeschichten mit Fehlgeburten und/oder Schwanger durch künstliche Befruchtung.
Ich wünsche dir viel Glück für deinen weiteren Weg und eine ganz entspannte Schwangerschaft.

Liebe Grüße,
traumkind mit 💖 22+0

8

Hallo Traumkind2020, vielen herzlichen Dank für die aufmunternden Worte und auch den Tipp mit der Gruppe!
Ja, jetzt ist es sowieso durch die Hormone anders als bei einer natürlichen Schwangerschaft (habe das Gefühl ich nehme sehr viel weiterhin🙄). Meine Tochter hat vor 7 Jahren lange auf sich warten lassen, aber natürlicher Weg, vorher kein Abgang usw., jetzt die 1,5 Jahre zermürben schon sehr. Werde bald 40 und dann möchte ich auch einfach nicht mehr, denke dann soll es nicht mehr sein. Natürlich ist die Angst und Sorge deshalb doppelt groß (künstliche Befruchtung und Alter).
Bei dir klingt es jedenfalls sehr gut und ich wünsche dir von Herzen alles erdenklich Gute, viel Gesundheit für dich und deine Lieben! 🍀🤗

6

Ich kann dir nur vom "normalen Weg" erzählen. Als ich mit den FG schwanger war, Taten mir beide Male die brust weh, ich musste pullern und hatte mit Schwindel zu tun. Dieses Mal als alles gut ging, hatte ich nichts davon, war nur müde, was aber auch an corona zeiten in der Pflege hätte liegen können. Übelkeit kam erst in der 8ssw leicht dazu. Brüste tun bis heute kaum weh. Pullern muss ich erst jetzt Nachts bissl vermehrt. (24ssw) bei meinem großen hatte ich nie übelkeit oder sonstiges.

Das sagt nichts aus, versuch positiv zu denken 😊

7

Ach dass baut mich sehr auf! Vielen Dank! Ja, bei der Schwangerschaft mit meiner Tochter (7) auf natürlichem Weg kam das Brustziehen auch erst etwas später. Ich versuche positiv zu denken! Vielleicht waren die vielen Zeichen gar nicht so gut bei den 2 Fehlgeburten. Diese Hormone senden sowieso Signale die einen viel vortäuschen. Ich werde bald 40, es ist unser letzter oder max. vorletzter Versuch. Deshalb ist es vermutlich besonders schwer ja. Nochmals herzlichen Dank und auch alles Gute für dich und deine Familie! 😊🍀🤗

Top Diskussionen anzeigen