Mutterschutz beantragen

Hallo,

wie teile ich meinem Arbeitgeber mit ab wann ich in Mutterschutz bin? Ich dachte, ich bekomme ein Schreiben von der Krankenkasse...die hat mir aber heute die ganze Zeit was vom Geld im Mutterschutz erzählt. Wir haben komplett aneinander vorbei geredet 🙈

Vielleicht kann mir jemand sagen was ich machen muss 😃 oder schreibe ich selbst einen Zweizeiler?

1

Im Mutterschutz ist man automatisch 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt. Das ist gesetzlich vorgegeben.
Dein Arbeitgeber wird höchstens zwischendurch eine Bescheinigung deiner Ärztin haben wollen, wo der Beginn vermerkt ist.

2

Du kannst den Mutterschutzbeginn selbst berechnen oder deinen Arzt fragen, der kann dir auch die Bescheinigung ausdrucken wo es drauf steht, kostet aber meistens was.
Im Prinzip musst du bei der Arbeit nur den Voraussichtlichen Geburtstermin nennen und dass du 6 Wochen vorher im Mutterschutz bist, das kannst du auch einfach formlos schreiben, normal rechnet das Programm es dann selber aus wenn man den Termin eingibt.
Beantragen musst du nichts, das ist ein bisschen wie krank sein, dein AG kann höchstens die genannte Bescheinigung vom Arzt verlangen.
Nur Elternzeit musst du nochmal extra mitteilen.

3

Ich musste nur ein Attest vom Arzt einreichen, über den voraussichtlichen Entbindungstermin, in der Woche vor Beginn des mutterschutzes. Das Attest durfte auch frühestens eine Woche vor Beginn ausgestellt sein.
Zur Krankenkasse musste ich auch mit dem Attest und dann gab es da ein paar Zettel zum ausfüllen

7

Diese Bescheinigung bekommt man mittlerweile (seit 2014) viel früher in der Schwangerschaft und das ist sehr gut.

8

Bei meiner Krankenkasse stand aber extra, dass die Bescheinigung frühestens eine Woche vor mutterschutz ausgestellt worden sein darf

weiteren Kommentar laden
4

Mein AG (öffentlicher Dienst) wollte eine Bescheinigung über die Ss vom FA. Auf dieser steht auch drauf, wann dein Mutterschutz beginnt. Das kostet 5 Euro und die hat mir mein Arbeitgeber erstattet. Wann ich es abgeben sollte , war nicht so genau klar, einfach zeitnah hieß es (ich hab es dann in der 14. ssw abgegeben).

VG

5

Ich hab meinen Arbeitgeber einfach die entsprechende Seite in meinem Mutterpass abfotografiert und zugeschickt. Daraufhin bekam ich einen Brief mit dem genauen Beginn des Mutterschutzes. Sollte sich nochmal etwas an dem Termin ändern, muss ich zeitnah Bescheid geben

6

Mutterschutz beantragt man nicht. Den hast du automatisch ab 6 Wochen vor der Geburt.

Du musst deinem AG nur den ET mitteilen.

9

Du mußt meines Wissens beides machen.

Arbeitgeber informieren über voraussichtlichen ET (zB über Eintrag aus Mutterpass). Damit bestätigt er Dir dann schon die Mutterschutzfristen und evtl. auch die Elternzeit, die Du beantragst.
Zusätzlich gibst Du die Bescheinigung vom Gyn ab, die Du 7 Wochen vor ET bekommst. So war es jedenfalls bei mir.

Top Diskussionen anzeigen