Jede Nacht Angst vor Blasensprung

Achtung lang ;)

Hallo zusammen,

Ich brauche mal wieder eure aufmunternden Worte :) bin heute 33+6, muss seit der 29Ssw wegen verkürztem GMH liegen, meine Motte ist schon sehr groß und schwer (letzte Woche 2950 g und 48cm geschätzt) und drückt dementsprechend super doll nach unten.
Die letzten Tage habe ich wieder vermehrt schmerzen im Unterleib und immer dieses extreme Pieksen auf den Muttermund. Ich glaube sobald sie ihren Kopf nur ein kleines bisschen bewegt piekst es so doll dass ich wirklich die Beine zusammen kneifen muss und schiss habe das sie gleich draußen ist... hört sich komisch an.. ich weiß...aber es macht mich kirre...

Die letzten Nächte schlafe ich bereits unten auf dem Sofa , weil ich mindestens 4x in der Nacht zur Toilette muss, von der Geburt oder der Platzenden Fruchtblase träume, dann aufwache und dann nicht mehr einschlafen kann weil sie so doll nach unten drückt, dass ich jede Sekunde denke - gleich platzt wirklich die Fruchtblase. Ich hab dann auch schiss aufs Klo zu gehen und denke immer nach 20 Minuten - wie du musst jetzt schon wieder ???
Ich weiß nicht wieso - aber ich habe furchtbare Angst davor das die Fruchtblase platzt und ich mich nicht mit Steigenden Wehen vorbereiten kann .. vor der Geburt habe ich an sich keine Angst, aber die Angst das es los geht und ich unvorbereitet bin ...
ach ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber ich wollte es einfach mal los werden...

Vielleicht hat ja noch jemand diese Ängste Nachts und Albträume...
Liebe Grüße

1

Hmm aber selbst wenn.. Nur, weil die Fruchtblase platzt, heißt das doch nicht, dass deine Kleine unmittelbar herausgeschossen kommt. Selbst nach einem Blasensprung kann doch die Geburt immer noch lang auf sich warten lassen..
Ich meine nur, wenn das deine Hauptsorge ist..

2

Naja bei mir war es innerhalb einer halben Stunde vom Blasensprung bis zum ersten Schrei... aber das war die 2.ss bei der ersten waren es 2 Std...

9

Hm... also bei mir lagen da 5 Wochen zwischen.....
Aber jetzt mal im Ernst deine Geburten waren da ja schon eher außergewöhnlich dann!

weitere Kommentare laden
3

Huhu kann ich gut verstehen. Nimmst du Magnesium ? Versuch dich nicht verrückt zu machen. Auch wenn man da der Kopf kommt... der kommt noch nicht... wie lang ist dein Cervix? Lg

4

Ja Magnesium und Progesteron nehme ich...

ich weiß auch nicht wieso ich mir so viele Gedanken mache... meist halt nachts ... und wenn das Gedankenkarusell erstmal dreht ...dreht es...und dann hab ich immer das Bedürfnis im Schritt zu gucken ob noch alles trocken ist .... weil der Druck so extrem ist und ich dann teilweise alle 20 Minuten aufs Klo muss...
Und bei zwei meiner Freundinnen ist die Blase abends/nachts beim pipi machen geplatzt ...
Ich glaube das beeinflusst mich auch unterbewusst ;)

Letzte Woche war er 2cm ...

5

Hallo,
Ich hatte zwar nie solche Träume, aber ich kann dir meine Erfahrung aus der Schwangerschaft mit meiner Maus erzählen.
Ich hab mir auch oft ausgemalt wie’s wohl losgehen wird, hatte auch schon überlegt bei welchem Wehenabstand ich wohl ins Kkh fahren würde.
Naja bei 39+2 um 22:30 (kurz nach dem ins Bett gehen) ist der Schleimpfropf abgegangen und um 23:30 (da hatte ich dann wieder geschlafen) ist plötzlich die Fruchtblase geplatzt, bin aufgewacht weils echt viel war 🙈 hier gleich meine Empfehlung eine wasserdichte Unterlage ins Bett zu legen.
Keine 20 Minuten später haben erste leichte Wehen eingesetzt, da waren wir schon dabei die letzten Dinge in die Kliniktasche zu packen. Von da an ging dann alles seine Wege und wir waren um 0:30 im kkh. Da war der Mumu noch zu und sogar noch der Gebährmutterhals vorhanden. Um 11:06 kam dann unser kleiner Brummer mit 4000 Gramm und 37 kopfumfang auf die Welt.
Vll hilft es dir, schon alles herzurichten was du für die Geburt und ggf kkh Aufenthalt benötigst. Kliniktasche packen und Liste drauf was dann adhoc noch rein muss (zb handyladekabel etc)
Im Nachhinein bin ich ganz froh dass es so los ging, weil dann weis man wenigsten das es jetzt los geht und man wird vom kkh auch nicht mehr nach Hause geschickt, was bei einer leichten wehentätigkeit ja doch ab und zu gemacht wird. Bei Blasensprung gibts auch keinen „falschen Alarm“ dann weist du, das es ab dann nicht mehr allzulang dauert bis das Baby da ist 😉
So genug zu lesen.
Alles Gute für dich
Lg Vreni mit Maus (2 Jahre)

12

Danke für deine Antwort :)
Tasche ist gepackt und steht bereit. Eine Liste für den Gatten liegt dabei - was noch alles reingepackt werden muss. Wir sind glaube ich schon gut vorbereitet...
Vielleicht ist es auch die Angst vor einer Frühgeburt... wäre ich noch 3 Wochen weiter hätte ich vielleicht nicht solche Angst und könnte wieder besser schlafen...
Vielleicht soll sich mein Körper auch nur auf den Schlafmangel einstellen und lässt daher meine Gedanken kreisen ;)

Man weiß ja aber auch in der ersten Schwangerschaft nicht wie man die ganzen Symptome und Wehwehchen deuten soll...

Wenn ich drüber nachdenke hast du recht - beim Blasensprung weiß man dass es zumindest nicht mehr allzulange dauert...
Trotzdem komisches Gefühl zu wissen, dass es einfach losgehen könnte und wir dann zu dritt sind ;)

14

Ja, wenn man dann im Auto sitzt auf dem Weg ins kkh und man weiß: das nächste mal wenn wir im Auto sitzen und nach Hause fahren, dann wird auf dem Rücksitz eine Babyschale mit unserem Kind stehen.
Des war für uns total surreal aber die Vorstellung echt schön.
Ja das mit der Frühgeburt kann ich mir vorstellen dass dir das sorgen macht. Rede deinem Baby gut zu und Versuch dich zu schonen.

6

Bei meinem Sohn ging es mir genau gleich. Ab der 30. Woche drückte er mir die ganze Zeit so gegen meinen Muttermund dass ich ich gefühlt jede Minute aufs Klo musste. Ab der 35. Woche wusste ich schon gar nicht mehr warum ich eigentlich das Klo verlasse weil er so dagegen gedrückt hat und mein Muttermund hat immer leicht gestochen. In der 38. Woche hatte ich die ganze Nacht leichte wehen, bin in der Früh aufs Klo gegangen und ein Teil von der fruchtblase ist geplatzt. Ab da an hatte ich alle 2 min wehen und er kam 2h später auf die Welt. Aber ich war dann wirklich schon froh weil ich es nicht mehr lustig gefunden habe, dass mein Lieblingsort die Pipibox war 😅. Hab keine Angst bald hast es auch du geschafft und wie gesagt bei mir hat sich das alles ganze 8 Wochen gezogen bis es dann soweit war und mein kleiner war nur 3010g schwer bei der Geburt.

8

Und bevor ich’s vergesse, ich hatte zwar keine Angst vor der Geburt aber ich fühlte mich so unglaublich unvorbereitet. Aber als es dann soweit war, funktionierte ich einfach und es hat alles wunderbar geklappt.

16

Danke für deine Nachricht. Ja das Gefühl und der Druck fing in der 29Ssw und dann wurde ja auch festgestellt das der GMH sich in 2 Wochen um 2cm verkürzt hat... dann war es etwas besser und seit ein paar Tagen ist es wieder so extrem das ich wirklich für jeden Tropfen auf Klo muss... und am schlimmsten ist halt dieses krasse Pieksen... als würde jemand mit einem spitzen Gegenstand versuchen ein Loch unten reinzustecken...
Ich hoffe ich halte noch 3 Wochen aus :)

weitere Kommentare laden
7

Du beschreibst genau meine Situation.
Ich liege auch schon länger wegen einem verkürzten Gebärmutterhals und habe genau die gleichen Beschwerden/Schmerzen und Gedanken bzw. Ängste.
Ich hoffe auch so sehr, dass mein Kleiner noch etwas drin bleiben möchte!!

17

Ich drücke dir auch die Daumen :) halt mich auf dem laufenden :)
Ich weiß leider auch mittlerweile nicht mehr wie ich liegen soll. Mein Körper ist eine einzige Verspannung und alles tut weh... das beeinträchtigt auch nochmal..tagsüber bin ich wenigstens etwas abgelenkt aber Nachts achte ich auf jedes Ziepen, jeden vermehrten Ausfluss und denke immer : bitte noch nicht heute....

19

Ja, das Liegen finde ich auch sehr anstrengend. Ich gucke auch gefühlt alle 10 Minuten auf die Uhr und hoffe nur, dass die Tage schnell rumgehen.
Ich bin such noch eine Woche hinter dir, also heute erst 32+6 und meine FA meint, wir sollten es unbedingt in die 35. Woche schaffen, die hast du morgen ja zum Glück schon mal erreicht. :)

weiteren Kommentar laden
11

Vielleicht kann ich dich etwas beruhigen. Bei meinem ersten Kind hatte ich nachts einen Blasensprung/Riss. Bin um halb 1 aufgewacht, weil ich dachte ich müsste zum Klo, da lief mir aber im liegen schon etwas Flüssigkeit raus. Ich hatte mit Blasenschwäche bis dahin nichts zu tun und hatte mich gewundert an Fruchtwasser hatte ich aber noch gar nicht gedacht. Ich bin dann zurück ins Bett. Was mich dann stutzig werden ließ war, dass bei jeder Bewegung vom Baby wieder Flüssigkeit auslief... ich nahm dann einfach erst mal eine große Binde und bin tatsächlich bis um halb 6 noch mal eingeschlafen. Erst dann fingen so langsam Wehen an. Um 6:45 waren wir im Krankenhaus und 9 Std später war Baby da. Das war bei 38+0.

Versuche so entspannt wie möglich zu bleiben. Das Baby in meiner jetzigen Schwangerschaft ist so wild in meinem Bauch unterwegs, dass ich auch schon oft gedacht habe, beim nächsten Tritt hat sie es geschafft und die Blase platzt (bin jetzt in der 35.). Aber die Natur hat das schon alles recht robust konstruiert und der Grund warum.die Blase vorzeitig platzt ist glaube ich nicht, weil das Baby sich zu viel bewegt/drückt, sondern eher der verkürzte GMH, vorzeitige Wehen etc.

Ich drücke dir die Daumen, dass du etwas entspannen kannst 🍀

18

Ich danke dir für deine Erfahrungen...
Ja man liest halt viel das die Blase nachts springt... ich würde es auch gerne noch 3 Wochen schaffen :)

Ja das denke ich auch immer - wenn sie sich nicht viel bewegt mache ich mir Sorgen - wenn sie dann aber nachts richtig Gas gibt - und das kann sie besonders gut - dann frage ich mich wie mein Körper und der Muttermund dem standhalten kann... aber der Körper weiß schon was er tut...

28

Vielleicht hilft dir das bisschen :)

Ich fand das Gefühl des Blasensprungs wunderschön 🙈 ja, es war mehr wasser als ich dachte aber es war für mich einfach ein kleiner Startschuss und das Gefühl wie es passierte werde ich nie vergessen 🤭🙈


Was dir evtl. Helfen könnte ist mit deiner hebi zu reden, dicke, dicke binden beim zu bett gehen tragen und die sorge bitte weg zz lassen das das baby mit rausgeflutscht kommt! 😊

29

Ah ja ..danach lag ich noch va. 24 std in wehen und wurde dann ne sek. Sectio 😭

31

Danke für deine Erfahrungen :)
Na ich bin gespannt und hoffe das ich es auch schön finde wenn es soweit ist...
Oh ..das Ende wünscht man sich dann ja doch anders... aber wenigstens war der Blasensprung schön :) und das Ergebnis zählt :)

33

Hab keine Angst davor. 😊
Auch wenn es hier im Forum oft anders wirkt, aber die meisten Geburten gehen mit Wehen los und nicht mit einem Blasensprung/-riss. 😊
Die Träume werden von deiner Angst davor kommen.

Eine gute Bekannte musste seit der 28.ssw meine ich liegen wegen verkürztem gbh und Trichterbildung.
Die Ärztin hat ihr immer so ne Panik gemacht, dass sie es wohl nicht zum ET schaffen würde etc.
Tja, letztlich hat sie an ET+12 entbunden. 🤫
Die Blase musste unter Geburt geöffnet werden.

Und wenn es mit einem Blasensprung/-riss los gehen sollte, hast mit großer Sicherheit nicht aufeinmal die dicken Klopper-Wehen. 😊

Hast du Teststreifen zu Hause? Sonst schicke deinen Mann doch bereits los welche aus der Apotheke zu holen, extra für Fruchtwasser. Dann kannst du bei Unsicherheit selber testen, ob es Fruchtwasser ist, was du verlierst.
Alles liebe. 😊

35

Danke für deine Nachricht. Sowas beruhigt ungemein.
Ja ich habe Teststreifen hier - nur darf man die 12 Stunden nach vaginaler Einnahme von Medikamenten- und ich nehme abends immer Progesteron- nicht verwenden :D daher sind die nachts nicht zu gebrauchen...
Diese Nacht war aber jetzt bedeutend besser als die letzten. Bin einfach gleich auf dem Sofa geblieben, musste nur 3x zum Klo und konnte tatsächlich wieder direkt einschlafen :)
Das tat echt gut :)

36

Also ich verstehe die Schmerzen und Symptome die du hast. Mein Sohn war auch so ein Riese. Aber er kam trotzdem "erst" 38+6 mit 4kg und 55 cm zur Welt. Mit Wehen gestartet und erst im Kreißsaal ist die Fruchtblase geplatzt.
Bei 2 Freundinnen ist zuerst die Fruchtblase geplatzt und später fingen erst die Wehen an. Aber deine Angst dahingehend verstehe ich tatsächlich auch nicht so ganz. Außer natürlich, dass es zu früh wäre...

Hast du vllt eine etwas falsche Vorstellung, also dass die Blase platzt und das Baby direkt mit raus kommt?
Ruhe bewahren und Abwarten. Mehr kannst du leider nicht tun...

Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen