Bv durch corona

Hallo an die Runde,

Ich wollte mal in die Runde fragen wie euer AG bzw euer Arzt die aktuelle Lage beurteilt.
Ich arbeite im Verkauf und bin im 6 Monat schwanger.
Mir fällt alles zunehmend schwerer und der ständig wechselnde Kundenkontakt ist mir auch nicht geheuer.
Viele mit schwangere in meinem Rückenkurs sind seit Beginn ihrer schwangerschaft von der Arbeit befreit. Ich noch nicht....

Auf Grund von Schmerzen würde ich es aktuell bevorzugen.
Kann ich meine gyn. darauf einfach ansprechen?

1

Ich arbeite im Frühstücksdienst im Hotel und hab von meinem Chef ein Bv bekommen nachdem ich nit dem Arbei

2

sorry Handy spinnt.
Ich hab mit dem Zustand Arbeitsschutz telefoniert. somit durfte ich grad zu Corona einiges nicht machen, aber auch ohne wäre ein BV gerechtfertigt.

Wenn du Schmerzen hast bekommst du eine AU

3

Ich arbeite auch im Einzelhandel und wurde mit Bekanntgabe der Schwangerschaft, von meinem AG, mit sofortiger Wirkung, wegen Corona, ins BV geschickt.

6

Da hast du ja ein tollen AG. Schätze dich glücklich, meiner ist schwierig und glaubt nicht an das Virus 🤷‍♀️

4

Hallo, bin im Textil EH tätig und bekam nach der Gefährdungsbeurteilung ein sofortiges, vorläufiges Beschäftigungsverbot in der 6.ssw vom AG da er mir keinen mutterschutzgerechten Arbeitsplatz stellen konnte.

Ist im Infektionsschutzgesetz geregelt (wechselnder Kundenverkehr) . Mein AG bekommt mein Gehalt von der Krankenkasse erstattet.

Habe aber auch schon gehört das es von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein soll . Komme aus Bayern wobei wir eine internationale Firma sind und an allen Standorten gleich handeln .

Hast du denn schon mal beim zuständigen Ordnungsamt nachgefragt ?

5

Ich komme aus NRW und weiß nicht wo man sich diesbezüglich erkundigen kann.
Ich bin mir nicht mal sicher ob die ssw bekannt gemacht wurden ist.
Hab einen schwangerschaftshocker... Das wars.

9

Ich habe den Satz gefunden. Wer oder wen muss ich darauf ansprechen? Meine Betriebsärztin hatte schon mal ein Schreiben aufgesetzt mit dem Resultat das ich eine Scheibe an die Theke bekommen habe, danach war alles vorbei.
Aber so langsam bekomme ich bedenken mit der Scheibe weil die Leute hier die mass nahmen nicht ernst nehmen.

weitere Kommentare laden
7

Aufgrund der zusätzlichen Mutterschutzregeln wegen Corona, darfst du doch gar nicht mit wechselnder Kundschaft Kontakt haben!!! Lies mal beim Regierungspräsidium in der Spalte für deinen Arbeitsbereich nach. Dein Arbeitgeber handelt sich da extrem viel Ärger ein, wenn er gegen die Mutterschutzregelungen verstößt.

8

Wo genau finde ich das? Und wieso macht die gyn. nix bzw die Betriebsärztin? Hmm 🤔 das will ich gerne nachlesen. Man liest immer nur das schwangere keine riskio Gruppen sind usw und eine genaue Vorschrift kann ich auch nicht finden.

10

https://www.bafza.de/programme-und-foerderungen/unterstuetzung-von-gremien/ausschuss-fuer-mutterschutz-geschaeftsstelle/faq-zu-mutterschutz-und-sars-cov-2/#c2409

Ich lege dir diese Seite nahe!

Dort steht, wie meine vorrednerinnen schon erwähnten, wechselnder Kunden Kontakt kann ein erhöhtes Risiko stellen.
Ebenso das wir alle noch garnicht wissen, wie sich der Virus auf uns schwangere auswirkt und unseren ungeborenen Babys.

Dein Chef könnte sich darauf beruhen zu sagen, eine Scheibe gibt dir den nötigen Abstand zu den Kunden. Aber dann musst du auch dort bleiben und darfst diesen (geschützten Raum) nicht verlassen.

Auf deren Seite kannst du etwas durch Klicken und erfährst auch, wo du evtl nachfragen Kannst.

Drück dir die Daumen und alles Gute weiterhin 😊

weiteren Kommentar laden
14

Hi,

Ich bin Lehrerin in NRW und wir arbeiten ganz normal weiter. Ich bin auch im 6. Monat und weder mein Gyn noch der Arbeitsmedizinier scheinen da sonderlich besorgt. Ich soll halt Abstand halten. Ich habe den Eindruck, dass ich selbst deutlich besorgter bin als alle Mediziner um mich herum.

Mir geht es ähnlich wie dir, geheuer ist es mir langsam nicht mehr, ich weiß ja nicht was meine Schüler in ihrer Freizeit so machen, wie viele Kontakte usw. sie haben...
Ich finde die Unsicherheit, nicht zu wissen, wie Corona sich auf Schwangerschaft und Baby auswirken könnte, auch zunehmend belastend.

Aber wenn weder Arzt noch Arbeitgeber ein BV aussprechen, bliebe dir in deinem Fall ja nur eine Krankschreibung. Mit Schmerzen solltest du die ja kriegen! Da würde ich den Gyn ansprechen.
Alles Gute weiterhin!

15

Hat dein AG eine Gefährdungsbeurteilung mit dir gemeinsam erstellt ? Ich würde definitiv bei der Berufsgenossenschaft anrufen und fragen ob deine Schwangerschaft vom AG gemeldet wurde. Wenn nicht mach es selbst und dein AG wird Post bekommen und muss sich dann an das mutterschutzgesetz halten .

Es stimmt schon das bei Schmerzen kein BV erteilt wird aber Schmerzen hin oder her du hättest ja wahrscheinlich trotzdem Anspruch auf ein BV.
Oder kannst du zu hundertprozentig hinter dieser Scheibe arbeiten ? Bei uns wäre das nicht den ganzen Tag möglich gewesen deshalb die Freistellung.

Top Diskussionen anzeigen