38SSW und Kind schon so groß 🙈

Hallo zusammen 💐,

Komme gerade von der Vorsorge. Leider möchte mein kleiner Mann sich noch nicht vorwärts bewegen (Muttermund noch geschlossen, Köpfchen noch nicht fest im Becken). Ja es ist erst die 38 SSW, wir sind noch nicht am ET. Bin nur leider so ungeduldig und hatte auf einen anderen Befund gehofft 😁💙.

Nunja, jetzt frage ich mich folgendes. Der Kleinen ist jetzt 49cm groß und 3350gr schwer. Laut meiner FÄ ist das OK. Er hat allerdings in den letzten zwei Wochen fast 500gr zugelegt. Jetzt hab ich ein bisschen Schiss, was für ein großer Kerl er dann wohl bei der Geburt sein wird 🙈. Hab etwas Angst davor, hinterher 4,5kg oder mehr rauspressen zu müssen (es ist mein erstes Kind, weiß also null was mich erwartet) 😁.
Wie sind da so eure Erfahrungen? Haben eure Babys in den letzten Wochen noch sehr viel zugelegt? Oder waren vielleicht auch die Schätzungen vor der Geburt stark abweichend vom letztendlichen Geburtsgewicht?

Mir wurde auch heute gesagt, wenn die Fruchtblase jetzt platzt müsste ich liegend transportiert werden. Meine Hebamme hat genau die andere Meinung und sagt, dass wäre zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr nötig. Wem schenkt man da jetzt mehr Glauben 🙈?

Lieben Gruß an euch alle 😃❤️

Jessica mit Matteo im Bauch, 37+2 💙

1

Hey 😃👋

Ich glaube nicht, dass dein kleiner zu groß oder schwer ist. Ich bin heute auch bei 37+2 und am Montag, bei 36+5, wurde mein kleiner auf 3050 geschätzt. Meine Ärztin konnte aber nur noch schwer messen, da unser pupsi schon sehr tief wohl im Becken mit dem Kopf liegt und sie da daher nur schwer dran kam. 😅 Es sind ja auch nur Schätzwerte und ich glaube nicht, dass dein kleiner noch bis zum Schluss so viel zu legt.

Meine Ärztin sagt immer, dass wir ein großes aber kein "dickes" kind bekommen. Das Gewicht kommt wohl bei uns durch die Länge des Oberschenkels zustande, da er jetzt wohl schon sehr lange Beine hat. 😅 Die hat er wohl vom Papa, der ist knapp 2 m groß. 😁

Mein Befund war am Montag ansonsten auch unreif, alles fest und zu und noch nix verstrichen, nur, dass das Köpfchen schon fest sitzt.

Da ich keine Hebamme habe, kann ich die leider nicht sagen, wem man da bzgl blasensprung nun mehr glauben soll. Ich würde dann im Zweifel im Kreißsaal anrufen.

LG, Carina, 37+2 mit Pupsi im Bauch 💙

3

Huhu,
Mach Dir keine Sorgen.
Oft sind die Messungen in der Woche sehr ungenau.
Unsere Kleine war bei 35 + schon auf 3500 g geschätzt worden bei der Vorstellung in der Klinik.
An ET+1 dann auf 4800-5300 g...
Sie kam dann wegen „Makrosomie“ einen Tag später per KS und hatte süße 3750 g verteilt auf 55 cm. Großer Kopf, lange Beine und schon sind es schwere Babies ...

2

Ich find dein Kind garnicht groß um ehrlich zu sein. Ganz Durchschnittlich. Mach dir keine Sorgen!
Und wenn dein Kind mit dem Kopf noch nicht fest im Becken sitzt, dann bitte liegend abtransportieren wenn die Fruchtblase platzt lassen wegen möglichem Nabelschnurvorfall!
Alles Gute!

4

Meine Mädels sind an 37+1/37+2 mit 49 cm und 2790 bzw 2850 g geboren. Mein Sohn ist an 38+2 mit 4240 g geboren und meine älteste an 41+2 mit 4040 g.

Dein Baby hat gute Werte. Und nach doch 4 unterschiedlichen Geburten kann ich sagen: Alle Geburten taten gleich weh. Egal ob KU 37 cm oder 32 cm.

Als Tipp für die Geburt:
Schei dich nicht zu testen, was dir dann gut tut. Wenn du nicht liegen magst, ok. Wenn du in die Wanne willst, dann lass dich nicht ohne guten Grund abhalten. Versuche so selbstbestimmt wie nur möglich da dran zu gehen! Alles Gute!

5

Hallöchen
Also mein erster Sohn war 58 cm groß und 3850g schwer,kam normal zur Welt und hatte KU von 36,bin nicht gerissen und alles lief gut,trotz Einleitung.Er hatte nämlich keine Lust die Welt zu erblicken.
Mach dir nicht zu viele Gedanken. Man kann nichts vorhersehen.
LG

Top Diskussionen anzeigen