Krätze in der Kita - Erfahrungen?

Hallo ihr Lieben,

Ich bin in der 32. Ssw und ich wurde heute informiert, dass bei meiner Tochter (fast 19 Monate alt) in der Kita die Krätze (Scabies) aufgetreten ist. Ob direkt in ihrer Gruppe oder nicht, wurde nicht mitgeteilt. Ich habe keinerlei Erfahrungen mit der Krankheit, aber ich weiß, dass es in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht behandelbar ist.

Bei meiner Tochter habe ich noch keine Symptome festgestellt. Aber die Inkubationszeit ist wohl relativ lang. Hat jemand hier Erfahrung mit Krätze? Kann man sich präventiv davor schützen?

Lg, babyelf mit babygirl (fast 19 Monate), babyboy im Bauch (31+2) und ⭐⭐⭐

1

Erfahrungen habe ich damit gottseidank nicht. Aber wenn du die Möglichkeit hast würde ich deine Tochter zu allererst so lange wir nur möglich Zuhause behalten!
Also die Krätze würde ich wirklich nicht Zuhause haben wollen 😖
Ich hoffe sehr das ihr verschont bleibt !

2

Hey, ich selber hatte sie gott Sei Dank noch nicht😅 aber ich bin Erzieherin und wir hatten es schon ein paar mal in der Einrichtung.
also so richtig vorbeugen kann man nicht. Es ist etwas wie Läuse. Entweder man hat Pech und bekommt sie oder eben nicht.
Allerdings kann Krätze nicht springen und auch keinen langen Zeitraum außerhalb des Wirtes überleben.
Das heißt es geht nur über Körperkontakt. Da deine Tochter ja noch sehr klein ist und es da ja auch schwierig ist ihr zu sagen dass sie nicht kuscheln soll würde ich sie ggf auch ein paar Tage zu Hause lassen bis klar ist ob es noch ein weiteres Kind hat.
Ansonsten darf das Kind, was es hat am nächsten Tag sogar wieder in die Kita, wenn es das Mittel dagegen genommen hat.
Das Toter nämlich sofort alle Milben ab.

3

Guten Morgen #winke

Wir hatten Anfang des Jahres auch Krätze in der Kita. Das Gesundheitsamt hat daraufhin die Kita von Donnerstag bis Montag geschlossen. Wir mussten alles von den Kindern mit nachhause nehmen und bei 60grad waschen. Sachen, die man nicht waschen kann oder nicht zu heiß, sollten wir 72 Stunden in einem luftdichten Müllsack verschließen. Das tötet die Milben ab. Ekelig ist es schon aber nicht ganz so aufwendig wie Läuse. Im Internet gibt's da auch viele Infos wie man die los wird.

Alles Gute dir!

5

Wir hatten das vor drei Jahren. Das war die Hölle!
Es gibt, so weit ich weiß, keine besonders fundierten Studien, dass Schwangere die Tabletten oder Cremes gehen Krätze nehmen können. Ich würde mein Kind sofort der Kita fernhalten! Den Mist wird man ewig nicht los!

Liebe Grüße

6

Es ist 1000 mal aufwendiger als Läuse, glaub mir!

4

Hey,

eklig... ganz eklig... wir hatten auch einen Fall in der KiTa. Inkubationszeit dauert bis zu 6 Wochen, da die Milben so lange brauchen um zu Schlüpfen und erste Ausscheidungen abzugeben - dadurch entsteht nämlich der Ausschlag auf der Haut. Beliebt sind hierbei warme Körperstellen - Achseln, Kniekehlen - aber auch mit Vorliebe Hände und Fingerzwischenräume - ein wenig wie bei Hand-Mund-Fuß.
Bei uns durfte das betroffene Kind erst mit einem ärztlichen Attest wieder in die Kita kommen, nicht direkt nach Anwendung der Salbe.

Präventiv davor schützen kann man sich eigentlich nicht, eben wegen der langen Inkubationszeit. Entweder du hast es nun und in ein paar Tagen/Wochen zeigt sich der Ausschlag. Oder du hast Glück. Grundsätzlich aber ansonsten ähnliche Maßnahmen, wie bei den Läusen - heiß waschen, was nicht waschbar ist für mehrere Tage, besser noch Wochen luftdicht in Plastikbeutel packen und lagern.
Die Behandlung läuft bei Kinder übrigens über Salbe, die auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen wird. So wurde es zumindest bei unserem Fall gehandhabt. Und wie gesagt, das Kind brauchte ein Attest, dass es frei davon ist. Die KiTa wurde dafür jedoch nicht geschlossen und wir sollten lediglich einen Aushang machen und die Eltern informieren.

Liebe Grüße und ich drück dir die Daumen, dass deine Tochter sich nicht angesteckt hat.
nakaomi93 mit 🌸(36.SSW)

Top Diskussionen anzeigen