Plötzlich keine Lust mehr auf Schwangerschaftsthemen

Hallo ihr Lieben,

ich bin in der 9. Ssw und an den meisten Tagen unfassbar müde. Seit einigen Tagen kommt noch dazu, dass ich überhaupt keine Lust mehr habe auf Themen, die mit der Schwangerschaft zusammen hängen.
Wir besuchen unsere Eltern diese Woche, um die Schwangerschaft zu verkünden und ich kann mich seit Tagen nicht aufraffen, die kleinen Geschenke dafür fertig zu machen. Ich habe noch nichtmal Lust es ihnen zu sagen, obwohl ich ein Jahr auf diesen Moment gewartet habe.
Ich müsste dringend meine Hebamme anrufen zwecks Terminvereinbarung, mag aber einfach nicht.
Ich müsste ein paar Sachen mit der Krankenkasse klären, kann mich aber nicht aufraffen.
Gleichzeitig bin ich total unzufrieden damit, dass nix voran geht.
Kennt das jemand? Geht das bald vorbei? Kommt die Lust auf Babythemen wieder? :(

Viele Grüße
Herzling

1

Huhu
Im Gegensatz zu dir hab ich meine Schwangerschaft Ende 13 SSW bemerkte bzw. festgestellt wurde und es war ungeplant. Ich hatte die ersten 15 Wochen, also bis zur 28 ssw gar keine Lust offen darüber sprechen, davon abgesehen hat mein Mann sehr abwertend reagiert. Seit knapp 5 Wochen freut sich mein Mann ganz langsam darüber und fragt auch mal nach, ob er gerade strampelt. Mittlerweile rede ich darüber, also ich bin auch kugelrund, und bin gespannt auf unseren Bub. Freuen wäre jetzt auch übertrieben, aber ich denke, wenn er da ist, wird er nur geknuddelt 😅Aldo was ich damit sagen möchte. Es ist okay nicht ständig über die Schwangerschaft zu reden, vor allem bist du noch recht Frühschwanger, sonst wird das auch langweilig nur das Thema zu haben😊

Lg Ines

2

Hallo
Ich glaube das ist bei manchen ganz normal.
Man ist halt ein Hormonbomber in der Schwangerschaft.
In meiner ersten Schwangerschaft lag ich wegen Hyperemisis im Krankenhaus. Meine Schwester besuchte mich und brachte mir Eltern- Kind- Zeitschriften mit. Das war so schlimm für mich, weil ich am liebsten Die Zeit zurück gedreht hätte um nicht schwanger zu sein. Das ganze Umfeld freute sich . Nur ich nicht. Hatte mir damals sogar eine Fehlgeburt gewünscht Hauptsache mir würde es wieder besser gehn. Ja, so schlimme Gedanken hatte ich aufgrund der Hyperemisis und der Hormone. Psychisch war diese Schwangerschaft für mich gelaufen.
Diese Gedanken sind für mich im Nachhinein absolut nicht mehr nachvollziehbar aber war damals so.

3

Es war ein absolutes geplantes Wunschkind. Aber damals wusste ich noch nicht , dass es sowas schlimmes wie Hyperemisis gibt.
Nur weil man schwanger ist , muss man nicht 40 Wochen pausenlos glücklich durch die Gegend springen.
Bin jetzt kurz vor der Geburt von unserem 2ten Kind und habe nie das Bedürfnis gehabt meine Schwangerschaft groß in den Vordergrund zu stellen und finde es auch gut, dass mich nicht ständig jemand danach fragt und ich noch als "alleinige" Person wahrgenommen werde.

4

Hallo,

Kann es sein, dass du einfach erschöpft bist und die To-Do Liste (zu der auch das Verkünden, Geschenkchen verteilen, dir die Meinungen und Ratschläge anderer dazu anzuhören, Hebamme organisieren etc gehören) einfach gerade anstrengend und unerwünscht ist? Mich nervt z.B. zurzeit immer, dass meine Schwiegereltern mir ungefragt den Bauch streicheln und dann fragen, ob ich endlich weiß, was es wird wann immer wir uns sehen. Ich habe keinen Mutterschutz in Anspruch genommen, bin müde, habe viel zu tun und würde mich am liebsten einigeln und ein wenig ausruhen (38. SSW). Das ist ganz normal glaube ich :)
Mir tut es auch gut, noch anderes zu tun zu haben als rumzusitzen und auf die Geburt zu warten. Die eigene Identität tritt ein wenig in den Hintergrund wenn man schwanger wird - vor allem beim Umfeld.

Lg :)

5

Das sind die Hormone. Mach dir keine Vorwürfe, das kommt von ganz alleine wieder.

Versuch einfach nach und nach abzuarbeiten, was getan werden muss und gut ist.

Irgendwann kommt die Zeit wo du über nichts anderes mehr reden willst und mit Begeisterung alles erledigst.

Und ich wollte unbedingt ein Kind, aber schwanger sein habe ich gehasst. Ich hatte auch keine schöne Schwangerschaft. Für mich war schwanger sein nur ein notwendiges Übel um mein wundervolles Kind zu bekommen. Man muss nicht gerne schwanger sein und braucht trotzdem kein schlechtes Gewissen zu haben.

6

Oh, das kenn ich. Ich war zwischen SSW 7 und SSW 12 so müde, dass ich es zeitweise nicht geschafft hätte, meinen eigenen Namen zu buchstabieren.

In der Zeit habe ich mich auch nur zweimal mit meiner besten Freundin getroffen und sonst quasi ohne Unterbrechung geschlafen. Ich kann also sehr gut nachvollziehen, dass du keine Lust hast, dich zu irgendwas aufzuraffen.

Mein Tipp: lass es einfach sein. 😉
Schreib der Hebamme und der Versicherung eine Mail, dann kannst du die Antwort lesen, wenn du kannst und magst. Die Eltern freuen sich auch ohne Geschenk über die Nachricht und wenn du keine Lust mehr auf den Besuch hast, sag ganz ungeniert, dass du erschöpft bist und dich gern bald wieder hinlegen möchtest. Das hat bei mir jeder verstanden und nach SSW 12 war der Spuk auch wieder vorbei. Vielleicht kannst du die Geschenke ja auch nachträglich noch bringen, so von wegen "Verrückt, was eine Schwangerschaft mit einem macht - aber das Geschenk wollte ich euch trotzdem noch bringen".

Ich wünsche dir alles Gute und dass es dir bald wieder besser geht! 🍀

Isa mit 💙 (SSW 20)

7

Habe ich auch ab und zu. Manchmal überfordert einen die Aufmerksamkeit die man bekommt. Hinz uns Kunz fragen neugierig wie es einem geht, plötzlich ruft die Schwiegermutter wieder fast täglich an, irgendwelche alten Bekannten schreiben SMS...
Und die Termine sind natürlich auch lästig. Kann gar nicht glauben wie viel ich die letzten Wochen rumgefahren bin, anfangs alle zwei Wochen zum FA, Termine bei 3 Hebammen, Feindiagnostik...
Und dann je einmal wöchentlich Schwangerschaftsgymnastik und Geburtsvorbereitung!
Und das bei mir als Stubenhocker 😁
Es kommt und geht auch wieder, mach dir keine Sorgen.

Bastel deine Geschenke fertig wie du es dir vorgestellt hast, nicht, dass du dich hinterher ärgerst. Du wirst sehen die Freude der anderen steckt auch an!

8

Huhu! So von der 6. bis Anfang der 10. SSW war ich so müde und antriebslos, das war schon nicht mehr schön. Habe mich zu nichts aufraffen können. Ab der 10. wurde das wirklich schlagartig besser.
Ich verstehe dich! Zwing dich zu nichts, außer zu dem nötigsten (eine Hebamme zu finden zB, das würde ich nicht länger aufschieben, sonst stehst du am Ende schlimmstenfalls ohne da. Ggf kann dein Mann dir helfen?).

Bin jetzt in der 13. SSW und seit 3 Tagen bin ich wieder müde, aber diese extreme Antriebslosigkeit ist weg.

9

Danke für eure lieben Antworten! Ich fühle mich gerade schon etwas besser. :)

Top Diskussionen anzeigen