Frage zu Utrogestan

Yuhuu,

Ich hab da noch eine Frage an euch!
Hab gelesen dass man bei Krampfadern und/oder Asthma kein Utrogestan einnehmen soll weil dass die Gefahr auf Embolien vergrößert. Ich hab beides. Hab mein FA heute drauf angesprochen aber er meinte nur: ja aber sie nehmen das ja vaginal ein und das hilft dann nur lokal. Alles gut!
Hat jemand von euch das gleiche Problem gehabt?

1

Guten Morgen,

ich kann nur zum Thema Asthma was sagen. Ich habe ebenfalls Asthma und habe die ersten drei Monate Utrogestan vaginal nehmen müssen. Ich hatte keinerlei Probleme. Mein Asthma ist bis jetzt sogar gefühlt besser geworden. Habe kaum noch Beschwerden.

Liebe Grüße
16+0

2

Hey, ich bekam am Anfang der Schwangerschaft auch Utrogest und wusste tatsächlich nicht dass man das bei Asthma nicht nehmen soll. Ich habe zwar keine großen Probleme damit, hatte als Kind/Jugendliche mal einige Jahre ein Spray und es irgendwann nicht mehr gebraucht, daher weiß ich jetzt nicht inwiefern das mit dir vergleichbar ist.
Aber ich hatte die Vorbelastung auch angegeben und die FÄ hat dahingehend nichts gesagt.
Jedenfalls ist es aber echt so, dass bei vaginaler Anwendung weit weniger Nebenwirkungen auftreten, also die Aussage zum lokal wirken macht schon Sinn. Aber du kannst ja zur Sicherheit auch nochmal bei deinem Hausarzt oder in der Apotheke nachfragen :)

Top Diskussionen anzeigen