Was waren bei euch die merkwürdigsten Reaktionen

Hi :)

Mich würde mal interessieren welche Reaktionen der Mitmenschen auf eure Schwangerschaft die merkwürdigsten waren.

Ich habe 2..

1. Die Frage "Aber ich denke du nimmst die Pille?? Oder war es geplant?"

2. Arbeitskollege meines Freundes "Darf man gratulieren oder war es ein Unfall?"

Also ich weiß ja nicht wie euch das geht, aber ich würde NIEMALS fragen ob es geplant war oder nicht...
Vor allem nicht auf diese Art.

Unser Kind war geplant, sind seit fast 3 Jahren zusammen. Ich bin 29 und mein Freund 36. Also kann man nicht mal sagen sie waren erschrocken darüber, weil wir noch so jung sind oder ähnliches.. Und selbst wenn wäre es auch unsere Entscheidung.

Und selbst wenn das Kind nicht geplant gewesen wäre, liebt man es doch auch nicht weniger als ein geplantes.

Ich musste mir das mal von Seele schreiben. Da mich diese Aussagen sehr geärgert haben.
LG

1

Hallo 🙋🏼‍♀️
Den Spruch mit dem "Unfall" kenn ich auch, frage mich auch immer was das soll. Und richtig ätzend war auch "und ich dachte immer ihr wollt keine Kinder" (ich bin 37, mein Mann 46), dass es vielleicht andere Gründe hat, warum das erst jetzt geklappt hat, da könnte man ja auch mal drüber nachdenken. 🙈🤦🏼‍♀️
Manche Leute sind halt extrem unsensibel 🤣 einfach ignorieren.

Lieben Gruß
Diana mit Pupsi 36 SSW

2

hm, ich habe jetzt gerade mal drüber nachgedacht und eigentlich gab es keine 🤔. Bin aber auch nicht sonderlich sensibel und vergesse schnell.
Manche waren halt eher desinteressiert, aber das finde ich nicht schlimm.

Schien eher so als hätten alle auf die Nachricht gewartet 😂

3

Also das mit der Frage nach der Planung kenn ich auch: wir sind auch bereits älteren Semesters (38 und 39) und jeder wusste, dass wir nur aufgrund persönlicher Situationen abgewartet haben bzw. mussten. Und dennoch: war das geplant?? 🙈🙈 🤣🤣

4

Hallo :)

Ich kann dir nur anraten, gewöhne dich an blöde Kommentare der Umwelt. Die wirst du sehr häufig bekommen.
Egal ob Bauchgröße oder sonstiges... Menschen meinen alles kommentieren zu müssen/dürfen.

Am besten so wenig wie möglich preis geben.

Bei uns waren meine Kollegen und Chefs etwas überrascht, daran war ich aber selbst schuld.
Ich hab nach unserer Hochzeit überall erzählt das wir zu erst Hausbauen wollen, um der Fragerei nach Nachwuchs zu entgehen. (Ja auch da erlauben sich die Leute sehr viel)

Ich erzähl mittlerweile kaum noch etwas. Das Geschlecht bleibt so oder so geheim und Namen werden auch keine mehr verraten, da sogar von meiner eigenen Familie blöde Sprüche kommen bzw. Manche glauben sie dürfen da Mitbestimmen 😅

Dicke Haut zulegen, wünsch dir alles gute 🌻

5

Hallo!

Wir haben einen Altersabstand von 18 Monaten. Als ich die 2. Schwangerschaft verkündet habe, sagte eine Bekannte „Was schooon wieder? Ich bin geschockt von dir.“ Das war übel. Ich kam mir vor, als wären wir die letzte Assifamilie mit 20 Kindern, die nur vor sich her leben.

Als ich irgendwann mal angemerkt habe, dass wir uns ein 3. Kind wünschen hielt sich meine damals beste Freundin die Hand vor den Mund.

Wir sind absolut keine Assis. Wir haben ein EFH, haben genug Geld, sind gebildet und geben das auch an unsere Kinder weiter. Uns ist Familie und gemeinsame Zeit absolut wichtig und das wissen unsere Bekannten auch. Da fragt man sich manchmal was die Leute von einem denken.

6

Achja und von meiner Schwester konnte ich mir damals einen Vortrag anhören wie MIR DAS PASSIEREN KONNTE. Ich wäre doch viel zu jung und naiv für ein Kind und keine gute Mutter - damals war ich 27 🙄 Nebenbei bemerkt muss ihre Tochter 11 Stunden am Tag in die Kita, weil meine Schwester der Meinung ist, dass ihre Karriere wichtiger ist.

64

Hier die gleiche Situation. Gute Jobs, schönes Haus, abgesichert...haben uns nach 10 jahren an Kind Nr 2 gewagt (der Große kam ein wenig zu früh ganz zu Beginn des Studiums). "Ob das nochmal sein müsste". Ja, muss es. Es war ewig schon der Wunsch 3 Kinder zu haben, sodass wir nun auch einen geringen Abstand von nur 19 Monaten haben werden und die Blicke der anderen Leute gehen mir wirklich auf den Zeiger. Gute Freundinnen fragten, ob das geplant war und wieso nicht 2 reichen. Wir hätten doch einen Jungen und ein Mädchen. Merke mittlerweile wie ich zu vielen auf Abstand gehe. Kind Nr 3 wird nun ein Junge und als wir den Namen, der zu 95 Prozent feststeht, innerhalb der Familie kund getan haben, kam von der Schwägerin die Reaktion, ob das unser Ernst sei und meine Mutter sagte, wir könnten ja die restliche Schwangerschaft noch überlegen. Find ich alles ziemlich unverschämt, mal ganz abgesehen davon, dass der Name wirklich normal ist 😀 versuche alles nicht wirklich an mich ran zu lassen, aber es ist leichter gesagt, als getan.

7

Guten Morgen,
Ich musste etwas überlegen, denn eigentlich haben sich alle einfach und gefreut und gratuliert, bis mir aber eingefallen ist, was mein alter Chef bei meiner ersten Schwangerschaft vom Stapel gelassen hat...
"Schwanger? Ich dachte Sie kündigen demnächst, so wie sie sich verhalten haben (🙈😂). Jetzt darf ich Sie auch noch monatelang durchfüttern!"
LG Cheryl mit Zwerg an der Hand und Räuber im Arm ❤️

8

„Was hast du dir denn dabei gedacht?“

„Wird des zum hobby?“

„Bald hast du ja nh fussballmannschaft“ (kriege mein drittes.)

„Was du dir da angetan hast echt“

„Warte ab jetzt merkst du nix wenn die kkein sind aber in 2 jahren wirst du es bereuen“

„Meinst du das ernst“

„Wolltest du nicht warten“

„Ich dachte du hast eine spirale?“

Also wenn es ginge könnte ich ein buch schreiben. Und dann sind es die personen die als erstes wissen wollen was es wird. Nö nix da kriegt ihr nicht gesagt. Wenn jemand sich nicht von anfang an für mich freut braucht dann auch keine weiteren infos von mir.

65

Haben wir die selben "Freunde"?? :D
Exakt das selbe wurde ich auch gefragt, vorzugsweise von Leuten die noch keine Kinder haben.. #kratz

67

Bei mir sind es leute die schwanger werden wollen es aber leider nicht können.. und evtl ein kind haben aber gerne schon das dritte haben wollten. Tut mir leid wirklich für die aber dann muss man nicht die freude von anderen kaputt machen .. und da sind natürlich auch leute -(freunde) die keine kids haben .. naja so wirklich richtige freunde hab ich deshalb nicht:)

weiteren Kommentar laden
9

Ich muss ehrlich zugeben dass mir der Spruch: "war das geplant?" ich schon raus gerutscht ist. Bei jemandem in meinem Umfeld. Mach zwei Kaiserschnitten war meine Info das von einer weiteren Schwangerschaft seitens der Ärzte abgeraten wird. Und als die Dame überfällig war, waren wir zufällig zu Besuch und ihr Mann sagte uns sie hätte deswegen schlechte Laune. Als es dann offiziell gesagt wurde ist mir der Spruch ehrlich gesagt auch über die Lippen gekommen. Klar im Nachhinein hätte ich ihn mir verkneifen sollen. Ist nun nicht mehr zu ändern.

10

Ich versteh nicht, wie sich manche Leute sich äussern können. Denke nicht, dass sie sollche Aussagen selbst wegstecken würden.
Miese Aussagen direkt ins Gesicht hab ich nie erhalten. Aber musste erfahren, dass eine sehr sehr gute Freundin sich bei anderen geäussert hat, das ich das Kind nicht verdient habe. Sie habe sich es schon viel früher gewünscht als ich. Hat anscheinend auch gesagt, sie mag es mir überhaupt nicht gönnen.
Naja das wars für mich. So jemand brauch icb nicht als Freundin (kennen uns schon 20 jahre)
Va sollche die mich kaum kennen, können sich riesig freuen darüber, und man kann es ihnen ansehen das es ernst gemeint ist.

Die nächsten Äusserungen werden sicher folgen, sobald der Bauch nicht so wächsf wie die Leute sichs vorstellen:-)

Top Diskussionen anzeigen