Alkohol - Ja oder Nein

Ich bin in der 11. SSW und hatte jetzt eine Diskussion mit einer Kollegin, die tatsächlich zu mir meinte so ein bisschen Alkohol in der Schwangerschaft würde nicht schaden und ein Gläschen Sekt würde ja sogar die Wehen anregen - das hätte auch ein Frauenarzt zu ihrer Schwester gesagt.

Ich bin wirklich keine die jetzt hypervorsichtig ist, aber diese Einstellung fand ich doch irgendwie...ziemlich gewöhnungsbedürftig. Hab mich gefühlt als wäre ich die seltsame, aber Alkohol ist jetzt wirklich etwas das bei mir absolut tabu ist. Rauchen tue ich sowieso nicht 😅

Wie sind die Meinungen denn hier so? Würde mich einfach mal interessieren :)

Alkohol in der SSW

Anmelden und Abstimmen
1

NO-GO ;-)

2

Für mich ein no-Go
Wenn es jemandem mal passiert, weil in einer Soße/Kuchen was drin war und man ne kleine Portion davon gegessen hat... kann mal passieren. Aber bewusst? Nope
Man kennt halt die Konzentration an Alkohol nicht, die schädlich ist. Und deshalb empfiehlt man jeglichen Alkohol zu meiden. Wer mal Kinder mit Alkoholsyndrom gesehen hat, will das nicht fürs eigene Kind.
Bin aber nicht so melitant wie meine Schwester, die mir damals ein schlechtes Gewissen gemacht hat, weil in meinem alkoholfreien Radler <0,5% Alkohol drin war. Für sie ging nur 0,0 🤷🏼‍♀️

9

Mir ist es letztens auch passiert das ich ausversehen Kuchen mit Alkohol hatte, hier haben mich dann alle beruhigt 😅 Aber absichtlich finde ich eine ganz andere Nummer. Das mit dem Radler sehe ich jetzt aber auch nicht sooo eng wie deine Schwester 😅

39

Naja, man trinkt ja auch nicht gleich nen 11er Kasten davon. Das „<0,5%“ müssen sie ja auch aus rechtlichen Gründen draufschreiben 🤷🏼‍♀️ war kein Argument für sie

3

Meine Stiefmutter meinte auch, dass ein Gläschen Wein bei ihren Kindern nie geschadet hat.
Meint sogar ich würde übertreiben und wäre übervorsichtig, weil ich keinen Alkohol in meine Schwarzwälder-Kirsch-Torte mache während den Schwangerschaften. 😅

6

Echt krass wie das auseinander geht oder? Ich finde das ist halt etwas das ich bewusst in der Hand habe und warum bitte ein total unnötiges Risiko eingehen für ein Gläschen Sekt?

10

Genauso sehe ich das auch.
Für mich stand das gar nicht zur Debatte, mal einen Wein zu trinken, aber früher sah man alles nicht so eng.

weitere Kommentare laden
4

Nichtmal als meine Hebamme mir damals zur geburtseinleitung ein Glas Sekt empfohlen hat, habe ich es übers Herz gebracht.
Mein Mann hat den Sekt gekauft, ich habe dran gerochen und ihn weggeschüttet.

Für mich absolut nicht vertretbar alkohol in der Schwangerschaft zu trinken. Egal warum.

7

Sehe ich auch so ❤️

5

Also in den Wehencocktail kommt ja Sekt mit rein. Aber so jetzt während der Schwangerschaft Alkohol niemals.
Eine Kollegin hat während der Schwangerschaft weitergeraucht, weil die FÄ angeblich meinte, dass es jetzt auch nicht mehr lohnen würde aufzuhören. Sie soll es reduzieren.
Total krank.

8

Echt jetzt? Wie krass 🥺😱

11

Aber es gibt ja auch einen wehencocktail ohne Alkohol. Der Alkohol soll ja nur dafür sorgen das man sich ein bisschen entspannt

Ich habe es wie gesagt nicht übers Herz gebracht ... eine bekannte hat in den letzten Wochen der Schwangerschaft einen wehencocktail Zuhause nach dem anderen getrunken, jedesmal mit Sekt.
Ich fand das total verstörend und für mich war klar das ich auch im wehencocktail keinen Alkohol zu mir nehmen werde..

weitere Kommentare laden
17

Für mich auch ein absolutes no go. Eine Freundin von mir (die selbst Ärztin ist) hat ganz selten mal ein halbes Glas Wein oder so getrunken, ich würde es aber nicht tun. Ich denke, zur Weheneinleitung kann ein Glas Sekt nicht schaden, das kommt das Baby höchstens beschwipst zur Welt🤪. Aber vorher auf keinen Fall.

33

Meine Frauenärztin gab zu bedenken, "will man nach Alkohol riechen wenn man in den Kreißsaal kommt?"
Auch zur weheneinleitung ein no go... Alkohol ist Gift und das ändert sich nicht nur weil man wehen bekommen will. Das rhizinusöl ist das Mittel welches wehen einleitet

40

Ich würde es ja auch nicht tun, will auch nichts verharmlosen, ich meinte nur, dass ein kleines Glas Sekt kurz vor der Geburt was anderes ist als während der Schwangerschaft zu trinken. Wer sich mal mit FAS beschäftigt hat, weiß wovon ich rede. Das ist der Hauptgrund, weshalb wir noch kein Adoptionsverfahren laufen haben, weil ich so viel Angst vor einem Kind mit FAS habe. Da wäre ich schön blöd, wenn ich selbst in der SS trinken würde.

18

Ein absolutes NO GO!!!!!!!!!!!!!!!

Wer absichtlich Alkohol in der Ss trinkt ist grob fahrlässig und schadet seinem Kind!

Absolut Asozial diese Einstellung!

19

Absoluter Schwachsinn.. meine Kolleginnen (45+) kamen damals auch ständig mit so bescheuerten Sprüchen um die Ecke.. weiß Gott warum 🥴
Egal ob es die Rum getränkte Torte oder das Gläschen Sekt zum Jubiläum war, ständig musste ich mich rechtfertigen.. lass dich nicht verunsichern, manche wollen einen einfach immer irgendwie verunsichern.

LG

20

Alkohol geht gar nicht. Es ist ein Nervengift.
ABER: Zur Entspannung vor der Geburt habe ich gehört, dass es durchaus mal ein Gläschen gibt. Der Alkohol geht auch in das Blut des Babys über, aber hier kann es, da das Kind quasi(!) schon fertig ist, keine so großen Schäden anrichten wie noch Wochen zuvor.

34

Und? Hast aber dann ein betrunkene Baby nach der Entbindung, weil der Alkohol ja in ihm ist.

35

Hast du eigentlich gelesen, was ich geschrieben habe?

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen