Heparin spritzen, wer noch? Erfahrungen?

Huhu.
Ich habe gestern von meinem Hämatologen erfahren, dass ich jetzt tgl Innohep 20000 Spritzen muss. Was für mich natürlich erstmal ein kleiner Schock war, da es immer hieß meine Gerinnungsstörung bedarf keiner Therapie.

Ist hier jemand bei, die sich auch tgl Spritzen muss? Wie sind eure Erfahrungen? Wo spritzt ihr euch hin, gerade bei fortgeschritten Schwangerschaft? Habt ihr Nebenwirkungen festgestellt?

Lieben Gruß

Annilein mit Motte an der Hand und Wurmi inside 10+6 💖

1

Hallöchen.
Ich muss mich auch täglich spritzen aufgrund einer gerinnungsstörung.
Bei meiner tochter war das damals auch schon der fall.
Nebenwirkungen hatte ich keine, ausser mal eunen blöden blauen fleck, wenn ich blöd gestochen hatte.

Ich spitze in den bauch aber ziemlich seitlich ( schon fast am beckenknochen) bis ich keine hautfalte mehr bekomme, danach wechsel ich ins bein.
Bei meiner tochter musste ich erst ab der 37ssw ins bein wechseln. Meine sorge war immer das kind zu treffen, aber solange eine hautfalte gebildet werden kann, ist alles gut.

Lg

2

Danke für deine Antwort.

Also mache ich mir mehr oder weniger unnötig Gedanken 🙈

Bei meiner ersten Schwangerschaft (2013) musste ich nicht Spritzen, naja daher geschuldet das wir damals von der Gerinnungsstörung noch nichts wussten.

Ich mache mir auch Gedanken darüber ob das Auswirkungen auf den geplanten Kaiserschnitt hat (auf normalen Wege ist es leider nicht möglich).
Viel zu viele Gedanken die einem da durch den Kopf gehen.

Ist ins Bein Spritzen schmerzhafter als in den Bauch?

7

Ich bin recht stämmig und daher hab ich genug polster. Unangenehmer ist es dennoch.

Für den kaiserschnitt ist das kein problem. Ich hatte auch 2018 eine große operation an beiden beinen und habe heparin gespritzt. Es blutet etwas mehr und die wundheilung dauert im schnitt ca 4-5 tage länger. Aber sonst ist heparin kein problem.

Alle die macumar nehmen zum "blutverdünnen" setzen das ab und gehen zu großen operationen.
Es kann möglich sein das du vor geplantem kaiserschnitt am vortag nicht spritzen sollst. Aber das ist wirklich nicjt schlimm.

Alles gute

3

Guten Morgen,
Ich muss mich auch täglich spritzen. Ich spritze immer in den Bauch...bein ist bei mir zu schmerzhaft:-D
Hatte keine Probleme
Habe in der 1. Ssw spontan entbunden
Es blutet evtl etwas mehr und ich durfte keine pda gelegt bekommen weil auf Grund der blutverdünnung das Risiko für Blutungen am Rückenmark begünstigt....
Wie das bei einem geplanten KS ist würde ich mit dem Gyn besprechen

4

Hallo,

ich spritze auch seit einer ganzen Weile. Immer in die Oberschenkel, nie in den Bauch, deshalb kann ich das nicht vergleichen.

Aber da du von Kaiserschnitt schreibst: Der Gerinnungsarzt gibt dir genaue Anweisungen, wie es zum Schluss der Schwangerschaft gehandhabt werden soll. Bei mir war es so, dass die Ärzte (Anästhesie) beim Aufnahmegespräch den Gerinnungsarzt angerufen haben, um sich zu versichern. Ich hab dann bis zum Tag vor dem KS normal gespritzt (morgens), am Tag des KS selbst nicht, danach eine andere Dosis.

Viel Spaß 🥴 beim Spritzen! 😉

5

Huhu, ich muss auch täglich spritzen in der Schwangerschaft. Ich spritze ins Bein, aber recht weit oben, ist schon fast am Hintern. Oft tut es da gar nicht weh, aber manchmal treffe ich auch eine doofe Stelle und dann gibs halt leider einen blauen Fleck, aber die Stelle sieht ja eh selten Tageslicht :-). Nebenwirkungen haben ich gar keine.
Mir wurde gesagt, dass ein KS keine Problem ist, bestenfalls kann man 12 h vorher nicht mehr spritzen und dann passt ist. Sollte es spontaner sein ist es aber auch kein Problem. Was sie dann machen weiss ich aber nicht, weil ich das ausführliche Gespräch noch nicht hatte.
Mach dir keine Sorgen, wenn deine Gerinnungsstörung ausserhalb der ss nicht behandlungsbedürftig ist, dann ist es keine grosse Sache, sondern nur vorsichtshalber und ans spritzen gewöhnt man sich :-) alles Gute 💕

6

Hallo
Ich spritze 2x täglich seit Beginn der SS. Spritze noch in den Bauch (seitlich), Oberschenkel schmerzen je nach Stelle etwas mehr, aber ist auch machbar. Bin in der 24. ssw, Nebenwirkungen habe ich bis auf blaue Flecken keine. Mach dir keine Sorgen, Heparin ist wichtig für dein Kind wenn es verordnet wurde.
Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen