Update Hyperemesis und verzweifelt

Hallo ich hab vor einigen Tagen über meine schlimme Hyperemesis Zeit geschrieben, seit der 7. ssw fing die Übelkeit an und ab der 9. Woche hatte es sich dramatisch verschlimmert, so dass ich seitdem stationär im Kh lag.

Ich liege jetzt zum 3. mal seit Dienstag wieder stationär und werde quasi seitdem wieder mit Infusionen aufgebaut, ich war davor nur 2 Tage zuhause, wo ich überhaupt nichts drin behalten konnte und die Vomex Zäpfchen null Wirkung zeigten..war echt schon extrem am ende und ausgetrocknet und ausgehungert.

Nun ist es so, dass die Ärzte für heute Cariban bestellt haben und sie es mit mir versuchen wollen, das Agyrax hatte ich ja davor schon probiert nur davon gings mir noch übler..

Ich hab jetzt natürlich total Angst das der Versuch wieder voll nach hinten los geht und ich wieder voll abbaue und zu nichts in der Lage bin.. aber hab andererseits keine Wahl.

Was meint ihr über Cariban?
Vielen Dank

1

Bin übrigens seit 3 Wochen insgesamt stationär und heute 11+1

2

Ich kann dir zwar nix über Cariban sagen, aber ich drücke dir die Daumen, dass es hilft. Ich wurde zum Glück in meiner SS von Hyperemesis verschont, hab aber ne Freundin, die das hatte und kann daher ein wenig nachvollziehen, was du gerade durchmachst!! Alles Gute!! 🍀

3

Ja es ist sehr schlimm für mich, man kämpft und strengt sich an , zweifelt mitunter an sich selbst, fühlt sich sehr hilflos und verzweifelt.. man klammert sich an jeden Strohhalm hauptsache man kann wieder einen normalen Alltag haben- ich warte und gedulde es jetzt seit 1 Monat..das schlimmste ist das man nichtmals in der Lage ist die banalsten Dinge zu erledigen- nichts..
Ich versuche immer stark zu bleiben aber heut bei der Visite war ich nur am weinen, weil ich gestern 1 stunde telefonisch mit meiner Tochter geübt hab weil sie einen deutsch test hatte heute.. es nimmt mich emotional sehr mit leidwr

5

Wie kann einen das auch nicht mitnehmen??? Da wärst du ja ein Übermensch!!
Für mich ist allein die Vorstellung schlimm! Da will ich nicht wissen, wie es einem erst gehen muss, wenn man es hat.
Hoffentlich hast es bald überstanden und natürlich auch alle anderen Schwangeren, die in der gleichen Situation sind!

4

Wir haben Cariban bisher nur bei einer Patientin mit wirklich starker Hyperemesis getestet und es hat ihr Linderung verschafft. Sie war zwar nicht ganz "spruckfrei", aber es ging ihr deutlich besser als ohne Cariban.

6

Hatte ich dir letzte mal schon geschrieben.

Mir hat es diesmal den Hintern gerettet in der dritten schwangerschaft.

Die ersten beiden auch mit KH... Diesmal ging es ohne Dank Tabletten

7

Zusatz.... Spuckfrei war ich auch nicht... Aber ich war und er Lage mich um meine 2 kids zu kümmern... 12 Jahre und 1 Jahr alt.

8

Vielen Dank für eure lieben Nachrichten, hab vorhin eine vomex Infusion gehabt und konnte die cariban kapsel laut ärzte auch direkt einnehmen, warte aber noch ein wenig ab.. beides gleichzeitig war mir dann nicht geheuer😬 ich muss es später wagen, und werde natürlich berichten 👍🏼
Viele Grüsse

weiteren Kommentar laden
10

Huhu.
Mir gehts genauso wie dir, nur dass ich das Glück habe einen Arzt zu Hause zu haben, der mir immer Infusionen machen kann!
Ich hab auch alles probiert uns war sehr verzweifelt. Agyrax hat mir in der 1. Schwangerschaft sehr gut geholfen, aber diesmal garnicht. 🤷‍♀️
Daher nehme ich jetzt seit 4 Wochen Cariban. Ich muss mir den Wecker stellen um es pünktlich einzunehmen und trotzdem gibt es noch schlechte Tage mit bis zu 3 x erbrechen.
Aber seit ca. 3 Tagen wird es abends besser. Morgens erbreche ich immernoch. Bin jetzt 12+2 und glaube mal das schlimmste hab ich hinter mir.

Aber ich kann mich gutbin dich reinversetzten. Es ist einfach furchtbar, aber denke immer daran, es wird bestimmt bald besser!!!

Fühl dich gedrückt und hoffe dass es dir auch bald etwas besser geht!

Lg Momo

Top Diskussionen anzeigen