Muss ich Angst haben?

Ich mal wieder 🙈
Kurz und knapp meine Geschichte:

Ich war schwanger und im der 6. ssw war bei meinem US eine Fruchthöhle gesehen. Soweit so gut.
Gestern (7.ssw) war das US Bild unverÀndert. Immer noch nur eine Fruchthöhle. Und da ich da auch schon seit zwei Tagen (bis heute) Blutungen hatte, hat meine Gyn mir gesagt das ich eine Fehlgeburt hatte.
Heute habe ich einen sst gemacht der stÀrker ist als jeder andere in den letzten drei Wochen.

Muss ich Angst vor einer ELSS haben?? 😰

1

Die fruchthöhle war doch in der gebĂ€rmutter beim Ultraschall, dann ist es keine ELSS. Warte den nĂ€chsten Termin ab. Viele Frauen haben in der FrĂŒhschwangerschaft Blutungen. Ich drĂŒck die Daumen.

2

Also ich hatte im Juli einen spontanen tubarabort, wurde jedoch trotzdem ausgeschabt. Bei mir war es so, ich hatte von Anfang an schmierblutung und es wurde eine viel zu kleine evt pseudo fruchthöhle gesehen in zerfixnĂ€he, also viel zu tief. Der Hcg stieg nur langsam an. Alles kann nichts muss natĂŒrlich, jedoch solltest du dich nicht auf die Urin teste verlassen. WĂŒrde beim gyn den blut hcg kontrollieren lassen. Wenn der nicht gesund steigt, stagniert, oder fĂ€llt, kann man da SchlĂŒsse raus ziehen. Denke dein gyn hĂ€tte aber bestimmt was gesagt, wenn der Verdacht im Raum steht oder? Meine hat den damals direkt geĂ€ußert und so war es dann auch. Mach dich nicht verrĂŒckt, und vor allem, les nicht so viel im Internet. Hab ich bei der Diagnose auch gemacht, da dreht man dann völlig durch. Vertrau deinem Gyn. Mehr kannst du jetzt nicht tun. Und lass die Urin teste sein, das macht dich verrĂŒckt. AussagekrĂ€ftig ist nur der Hcg im Blut, mit dem urin Stick kann man keine Aussage treffen, im urin schwankt der Hcg.
Alles Gute

3

wenn sie die Fruchthöhle im der GebÀrmutter (intrauterin) gesehen hat, ist eine Eileiter-SS unwahrscheinlich!

Top Diskussionen anzeigen