Ich bade fast täglich ca 3 - 5 Stunden, ist das schlimm?

Hallo,
Bin jetzt in der 39. Woche und habe starke Beinschmerzen und sehr starkes Sodbrennen. Baden lindert die Symptome, solange ich in der Wanne bin. Wenn ich raus gehe, fängt es nach kurzer Zeit wieder an. Deswegen bade ich mich jetzt alle 1 - 2 Tage für mehrere Stunden, meistens mindestens 2 und höchstens 5 Stunden (meistens über Nacht). Das ist die einzige Zeit, in der ich ein bisschen Pause von den Schwangerschaftssymptomen habe.

Jetzt liest man ja gemischtes in Google. Oft steht da, dass man nicht länger als 20 Minuten baden sollte (haha, da werd ich grad mal warm :-D).
Ich achte darauf, dass ich nicht über 36 Grad komm, und nicht allein im Haus bin. Ich hab zwar leider eine Pilzinfektion (eventuell vom vielen Baden....oder auch von der Dammmassage), aber dagegen hab ich Vagisan bekommen, und die Symptome sind weitaus weniger schlimm als das Nicht-Baden.

Aber meine Frage: Wie schädlich kann es, abgesehen von Kreislaufproblemen und einer Schädigung der Hautbarriere, sein, so oft und lange zu Baden? Also damit meine ich wirklich Dinge, die die Geburt und meinen Kleinen betreffen.

Danke für eure Meinungen und Grüße aus der Wanne!👋

1

Abgesehen davon, dass ich mich frage, wie du es so lange in der Wanne aushalten kannst, fällt mir kein Grund dafür ein, dass das lange Baden schädlich fürs Kind oder die Geburt sein könnte. Und da du kurz vor der Zielgeraden bist, wird dieser Zustand wohl nicht mehr so lange andauern (im Wochenbett solltest du erstmal nicht mehr baden, aber das weißt du sicher). Also viel Spaß beim Baden. Mir hilft das auch immer gegen Rücken- und Symphysenschmerz, sowie Verspannungen aller Art.

Hast du alternativ mal Schwangerschaftsgreundliche Gymnastik versucht? Die lindert bei mir auch viele Beschwerden und wäre nebenbei gutes Training für die Entbindung, wo frau ja auch eine gewisse körperliche Ausdauer mitbringen sollte.

Alles Gute, bald hast du’s geschafft 💪🏻

3

"Abgesehen davon, dass ich mich frage, wie du es so lange in der Wanne aushalten kannst"

Ich frage mich immer, wie man nicht so lange in der Wanne bleiben kann :-D. Es ist warm, man ist leicht, ich bin eh schon immer lieber im Wasser als an der Luft, und mit nem Buch vergehen 4 Stunden wie 10 Minuten :). Aber ich glaub das kommt auch sehr aufs Wesen an, welches Element man bevorzugt.

"(im Wochenbett solltest du erstmal nicht mehr baden, aber das weißt du sicher)."

Jup, das weiß ich. Das wird mir sehr schwer fallen, hab damals bei einer kleinen Operation die 2 Wochen schon nicht komplett durchgezogen, aber da muss ich wohl Zähne zusammen beißen.

"Hast du alternativ mal Schwangerschaftsgreundliche Gymnastik versucht?"

Ich war bis zur Woche 36 im Fitnesstudio und hab Schwangerschaftsfreundlich trainiert. Ab der 37. Woche tat mir allerdings schon allein das Laufen und Stehen sehr weh, und ich hatte ständig Stechen im Muttermund wegen den Senkwehen....ab da hab ichs dann gelassen. Ab und an mach ich mal noch kurze Beckenbodenübungen, aber da ich nicht mal mehr spazieren laufen kann, will ich mich auch nicht mehr zu Gymnastik aufraffen ':-D

Danke für die Antwort und die Tipps 😊

5

Ich bin auch so jemand. Mit einem guten Buch und ner großen Tasse Tee (oder unschwanger mit einem wein) könnte ich stundenlang baden. Theoretisch. Ich hab das Problem das die meisten Badewannen zu klein sind. Entweder hängen die Füße, die Knie oder die Schultern raus und werden kalt. Dann bin ich genervt und steig doch wieder aus.

2

Ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen... so weit wie du bist, wird es keinen negativen Einfluss auf das Baby oder dich haben.
Hast du es mal mit Akupunktur probiert, oder mit Wassergymnastik oder schwimmen? Mir hat Bewegung im Allgemeinen immer am besten bei Beinschmerzen geholfen. Gegen das Sodbrennen helfen mir Nüsse oder Mandeln, oder auch eine Tasse Milch oder Kakao

4

Danke für die Antwort! Schwimmen hat mir in der Mitte der Schwangerschaft sehr geholfen, allerdings fällt mir jetzt schon Spazieren gehen, Auto fahren oder Einkaufen sehr schwer, da möchte ich mir das Schwimmbad nicht mehr "antun" :-D

Leider sind bei uns in der Region absolut alle Kurse zur Schwangerschaftsvorbereitung wegen Corona ausgefallen, das find ich schon sehr schade. Aber ich hab auch eher das Gefühl, dass Bewegung die Beinschmerzen bei mir verschlimmert. Am Ende des Tages merk ich, wie lang ich an diesem Tag auf den Beinen war (oder auch nicht).

Danke für den Tipp gegen Sodbrennen, das mit den Nüssen und Mandeln wusste ich noch nicht. Da werd ich mir gleich mal welche besorgen (lassen;-))

Top Diskussionen anzeigen