Zervixverkürzung 25+5, jemand Erfahrungen?

Hallo, bis jetzt lief eigentlich alles unkompliziert ab, und ich hatte eine schöne Schwangerschaft. Hab seit letzter Woche zu häufig Übungswehen, und es waren auch „echte“ Wehen dabei, die den Gebärmutterhals verkürzt haben. Er ist aktuell bei 2,5 vor 4 Wochen war er bei 3,9. meine Ärztin hat mich jetzt an ein Prenatalzentrum überwiesen, und dort werde ich heute hinfahren, und die sollen dann entscheiden ob ich erstmal dort bleiben soll, oder mich zuhause schonen kann. Es ist auch kein Auslöser bekannt, Stress hatte ich so gut wie garnicht, und wirklich anstrengendes habe ich auch nicht getan. Meine Ärztin verdächtigt eine bakterielle Infektion, die zu spät erkannt wurde.(bakterielle Vaginose) Hat jemand Erfahrungen, und es verlief unkompliziert? Und falls ja, was war die weitere Therapie? (Und vlt auch was bei euch der Auslöser war?) Wirklich nur noch liegen und Magnesium, oder ist es wahrscheinlich, dass sich der Gebärmutterhals nochmal verlängert? Tut mir leid, falls der Text etwas umständlich ist, aber ich hab einfach alles aufgeschrieben, bevor ich die Hälfte wieder vergesse. Ich weiß, dass mir hier keiner sagen kann, wie es bei mir ist, ich möchte nur gerne Erfahrungen hören. Vielen Dank! LG mit Prinzessin 25+5♥️

1

Hey, bin 27+1 und lag 5 Tage im KH wegen Verkürzung von 4,8 auf 3,0.. Bin jetzt 2,8 und seit 2 Tagen wieder zu Hause.. Hatte zusätzlich Trichterbildung und ansonsten die selben Symptome wie du.. Hab auch nur Magnesium, Schonung und mehr nicht.. Wirklich nochmal länger wird der Gebärmutterhals wohl nicht

2

Hallo, mein zervix lag zwischen 23 SSW und 25SSW bei 2,3 cm. Danach war er wieder bei 3,8 cm. Ich dachte schon an eine Frühgeburt oder einen langen Aufenthalt im KH. Heute bin ich ET+ 7.

Drücke dir Daumen :)

3

Hallo, ich kann Dir leider nicht sagen wie es ausgehen wird aber ich erlebe gerade das gleiche.

Ich bin heute 25+6 und bei der Kontrolle letzte Woche war mein GMH ebenfalls bei 2,5 cm verkürzt. Ich wurde sofort ins Beschäftigungsverbot geschickt (Steht auf der Liste für ein BV in Österreich) und nehme Magnesium und Progesteron Tabletten.

Ebenfalls soll ich mich stark schonen. Meine Hebamme hat mir empfohlen 18-20 Std am Tag zu liegen bzw. halb zu liegen. Dann kann es sein dass sich der GMH wieder verlängern.

Ich hab nächste Woche wieder Kontrolltermin und dann wird auch entschieden ob ich stationär aufgenommen werden muss oder weiter zu Hause bleiben kann.

Woran es liegt kann ich auch nicht sagen. Ich hab zwar eine hohe Management Position aber habe mich nicht gestresst gefühlt. Bei mir vermute ich evtl die hohe Gewichtszunahme gleich am Anfang der Schwangerschaft. Frauen mit Zwillingen haben da auch erhöhtes Risiko aufgrund des Gewichts.

Ich hab mich da schon ein bisschen eingelesen und es gibt tatsächlich sehr viele die das hatten aber trotzdem zum regulären Termin rum entbunden haben mit viel schonen und liegen.

Halt uns mal auf dem laufenden was im Prenatalzentrum rausgekommen ist, dass würde mich interessieren.

Wird schon gut gehen für uns 🍀✊🏼

5

UHU heute!!!

6

jaaa 🥰

4

Ich bin bei 25+6 in der 3. Schwangerschaft. In jeder hatte ich mit gmh Verkürzung zu tun. In der 1. ab der 30. SSW und blieb 6 Wochen im KKH mit striktem Liegen; Einleitung bei ET+19. in der 2. Schwangerschaft war ich ab ca. der 22. SSW für gut eine Woche im KKH mit 0,7 cm und habe eine Cerclage gelegt bekommen; Tochter kam dann ET+4. Nun verkürzt sich der gmh seit der 17. SSW und schwankt in der Regel zwischen 2 und 3 cm, zwischendurch war ic/ auch bei 1,6cm. Ich nehme Progesteron täglich und Symbiovag und Fluomizin im Wechsel ein um Bakterien vorzubeugen. Seit 2 Wochen habe ich einen Pessar gelegt bekommen. Ich liege soviel wie möglich und die Ärzte sind optimistisch, dass wir auch dieses Mal wieder über ET gehen. Ich bin happy es so weit geschafft zu haben. Ich liege soviel ich kann, mehr kann ich nicht tun.
Alles wird gut! LG

Top Diskussionen anzeigen