Placenta praevia

Hallo liebe Mamis! 🤗
Ich war heute zum ersten Mal bei meiner neuen Frauenärztin zur Untersuchung, da ich mit meiner alten nicht mehr zufrieden war.
Ich habe seit Anfang der Schwangerschaft (5+4) regelmäßig Blutungen. Von periodenartig bis Schmierblutung - alles war dabei. Heute bin ich bei 13+3. Bisher konnte mir die Ärztin nicht sagen, woran es liegt, dass ich ständig blute. Ich bin seit vielen Wochen krank geschrieben und saß jede Woche mindestens 1x voller Sorge in ihrem Wartezimmer. Sie vermutete immer ein Hämatom, war sich aber nie sicher.
Dies war einer der Gründe, warum ich nun gewechselt hab......
Heute dann also der Kontrollultraschall bei der neuen, super-netten Ärztin mit viel besserem US-Gerät.
Und siehe da.....
Diagnose: Placenta preavia
Sofort gesehen, selbst ich als Laie konnte es sehen.
Das erklärt auf jeden Fall meine unwillkürlichen und ständigen Blutungen bei jeder kleinsten Anstrengung.

So, nun nach langer Vorgeschichte (sorry 🥴) meine eigentlichen Fragen.... 😅

Hatte/hat eine von euch die gleiche Diagnose bekommen? Bis wann kann sich das relativiert haben? Ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich relativiert? Muss es unwiderruflich, wenn es bis zum Schluss so bleibt, zu einem Kaiserschnitt kommen? Was sind die Gefahren im jetzigen Stadium? Womit muss ich rechnen, wenn es bis zum Schluss so bleibt? Muss ich dann nur noch liegen? Was kann ich tun, damit die Plazenta doch noch hochrutscht? Kann ich überhaupt was tun? 😳😔🤭

Ohhjeee, jetzt hab ich doch ein bisschen Angst. 😔 Heute tagsüber ging‘s mir noch gut.... 😢

Vielleicht könnt ihr mich ein bisschen aufheitern. Ich danke euch!! 🙋🏻‍♀️

1

Hallo, du kannst gar nichts machen dass die Plazenta hochrutscht, dies regelt der Körper. es kann gut sein, je nach dem wie hoch die noch rutscht durch die Dehnung des Uterus, dass du eine Spontangeburt anstreben kannst. kann aber auch sein das die Plazenta unten bleibt, dann bleibt klar nur noch die Sectio. wenn die Blutmengen akzeptabel sind und du dich schonst, kannst du trotzdem einen guten SS-Verlauf haben. häufige Kontrollen sind auf jeden fall indiziert.
Drücke dir die Daumen!🍀

3

Ich danke dir für deine Antwort! 😊
Du klingst medizinisch fachlich. Arbeitest du in diesem Gebiet? Weißt du wie im Schnitt die Chancen stehen, dass die Placenta wieder an eine normale Stelle „gezogen“ wird?

4

sorry fürs ‚fachliche‘ Schreiben😃
ich arbeite beim Gynäkologen und kenne diese Situationen. Dein Frauenarzt oder deine Frauenärztin wird die tiefliegende Plazenta im Ultraschall genau beobachten. Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich gross, dass der Mutterkuchen bis zur Geburt noch nach oben „wandert“, denn die Gebärmutter wächst stärker als die Plazenta.
🍀

weiteren Kommentar laden
2

Ich habe in der 20ssw die Diagnose Plazenta praevia und in der 32ssw die Diagnose dann totalis. Ich habe die ganze ss gehofft sie rutscht noch hoch. Aber man hat darauf keinen Einfluss. Hab auch bis zur 30ssw leichten Sport und normale Bewegung gemacht. Dann hatte ich Blutungen und 3 Wochen Bettruhe. Bei 36+0 hatte ich starke sturzblutungen und bin direkt mit dem rtw ins KH, dort wurde sofort ein Notkaiserschnitt gemacht weil die Plazenta sich gelöst hatte. Meine betreuende Ärztin im KH hatte uns aber darauf vorbereitet das dies hätte ab der 32ssw mit der Diagnose totalis jeder Zeit passieren können. Sie hatte aber auch bis zur 32ssw noch Hoffnung das sie sich noch hoch zieht. Sie sagte immer es kann auch noch bis kurz vor der Geburt passieren. Bei mir war es nicht so. Aber ab der 32ssw wusste ich ja das es eh aufgrund dessen ein ks wird. Das es dann noch so kommt wusste ich zum Glück nicht 🤭

Aber alles gut jetzt liegt das kleine Wunder im Bett und 😴

Dir alles gute und eine schöne 🤰

5

Vielen lieben Dank! 🤗

Ohjee, das tut mir sehr leid für dich. Das klingt nach einer furchtbar nervenaufreibenden Zeit und Geburt. 😔
Hatte man dir denn nicht schon bei der Diagnosestellung gesagt, dass du auf Sport und Anstrengung verzichten sollst? Laut der Ärztin darf ich jetzt noch nicht mal mehr einen Einkaufs-/Wäschekorb tragen. Ich hoffe sehr, dass es noch hoch rutscht. Möchte eigentlich gar keinen KS. 😔

8

Wollte ich auch nicht als das zum 1 mal Thema war. Aber ich muss sagen das ich echt Null Probleme danach hatte. Weder schlimme Schmerzen noch irgendwelche Einschränkungen. Aber ich bin auch direkt zeitnah aufgestanden weil der kleine auf der Neo lag und ich ja dahin ein ganzes Stück laufen musste. Das war gleich gut so.

Naja ich sollte normale Alltags Bewegungen machen und auch den ss Sport für den Beckenboden. Zumindest bis zur 30ssw halt. Und ganz schonen ging eh nicht da wir einen Hund haben und wenn mein Mann arbeiten war musste ich ja auch mit ihr raus. Ich glaube jeder Arzt gibt da andere Ratschläge. Ich finde man muss das machen wonach man sich fühlt. Wenn man die ganze ss nur liegt und sich nicht bewegt ist das hinterher noch schlimmer.
Aber mir ist das eh schwer gefallen mit dem Sport. Hab bis zur ss Kraftsport gemacht. Das hab ich dann eh nicht mehr gemacht. Aber so bisl Wasser Sport war noch drin und das pilates.

weiteren Kommentar laden
7

Hallo liebe Nina,
ich hatte auch eine "Placenta praevia".
Dies wurde erst bekannt als ich in der 10ssw eine extreme Sturzblutung hatte.

Im Kh konnte man mir nicht sagen woher die Blutung kam. Mein Fa erkannte dann die tiefsitzende Plazenta und dadurch ausgelöst ein Hämatom.

Zum Glück hat sich diese noch nach ganz oben gezogen. Beeinflussen kannst du das leider nicht. Dies hat nur deine Gebärmutter in der Hand, diese dehnt sich am Anfang stark aus und kann die Plazenta nach oben ziehen.

Wünsch dir alles alles Gute.
Norali mit kleinem Wunder im Bauch 34+5 ssw

10

Vielen Dank für deine Antwort! 🤗

Dass die Geschichte bei dir bisher gut ausging freut mich sehr und macht mir Hoffnung. Also steht einer normalen Geburt bei euch nichts mehr im Wege?
Hattest du „nur“ einmal die dolle Blutung, oder auch öfter?

11

Es gibt ja verschiedene arten der Plazenta previa, wenn es die Marginalis oder Partialis ist, hat man eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit dass sie hochwächst. Und meist geschieht das ab der 24-25ssw, denn bis dahin ist die Gebärmutter nur bis zum Bauchnabel. Danach wächst die noch bis zu den Rippen und somit ist das Problem meist verschwunden. Ich weiß aber nicht wie sich das bei einer totails verhält. Wünsche dir alles gute und würde sagen, dass du auf deine Schonung achten sollst.

14

Vielen Dank für deine Antwort. ☺️
Welche Art der Diagnose hat sie nicht gesagt. Ich hab auch erst im Nachhinein erfahren, dass es mehrere Arten der Lage der Plazenta gibt. Ich denke, das wird sich in den nächsten Kontrolluntersuchungen zeigen. Sie sagte auch, dass sich das bis zur 25. SSW zeigen wird, ob sie noch „wandert“ oder nicht. 🤔
Danke für‘s Daumendrücken!!! ☺️✊🏼

17

In deinem Mutterpass steht die Bezeichnung bestimmt, aber du bist noch sehr früh dran. Mach dir deshalb keine sorgen. Die wandert wirklich bis zur 31-32 oder mehr hoch, da die Gebärmutter bis zur 36 ssw wächst. Ab der 25ssw kann man immer noch nicht viel sagen.

weiteren Kommentar laden
12

Mit wurde in der 12. Woche eine praevia totalis diagnostiziert. Habe schmierblutungen seit der 8. Woche, bin jetzt 14+6. Vor 2 wochen bei der Vertretungsärztin meinte die, die Plazenta sei etwas hochgewachsen und diagnostizierte eine marginalis. Ich hoffe sehr dass sie noch weiter hoch wächst.

Diese schmierblutungen machen mich fertig. Richtig schonen kann ich mich auch nicht, hab 2 kleine Kinder und bin tagsüber alleine mit ihnen.

15

Hi Jula,
dann sind wir ja ungefähr gleich weit. 🤗
Ich kenne das Problem mit den Blutungen. Sie sind furchtbar nervenaufreibend. 😢 Jetzt wissen wir aber wenigstens woher es kommt. Mich zumindest beruhigt es ein wenig.
Mit zwei kleinen Kindern ist es natürlich super schwer sich zu schonen. Das verstehe ich. Versuch es trotzdem soweit es geht. ☺️Unsere beiden sind zum Glück schon größer, beide 8. 😉

13

Ich hatte eine in beiden schwangerschaften. Beim ersten war sie zum schluss noch zu tief und er musste per not Kaiserschnitt geholt werden. Allerdings gab es damals auch einen Fusch durch meinen Arzt, weswegen ich erst zu spät davon erfahren habe. Diesmal wieder die Diagnose, in der 13. Ssw, sie zog sich dann langsam und gemächlich nach oben. Bin jetzt in der 30. Woche und die Plazenta liegt 6 cm vom Muttermund entfernt. Damit hat sie noch einen tiefen Sitz, aber theoretisch ist eine natürlich Geburt damit möglich 🙂 Wichtig ist, dass du nicht zu doll machst, möglichst dafür sorgst nicht zu viele Kontraktionen zu bekommen (ich hatte Progesteron und Magnesium nehmen müssen, wobei ich hochdosiertes Magnesium nicht auf dauer vertrage und es deswegen nur sporadisch nehme). Wenn die Gebärmutter wächst, zieht in den meisten Fällen die Plazenta mit hoch 🙂
Sollte sie vorm Muttermund bleiben, wird es allerdings ein Kaiserschnitt werden müssen. Aber mach dich noch nicht verrückt damit, es ist noch viel Zeit. Und am Ende, kann ich dir aus Erfahrung sagen, ist ein Kaiserschnitt auch nicht das ende der Welt, vor allem wenn man sich darauf vorbereiten kann 😉

16

Ohjeee, in beiden Schwangerschaften? Das ist ja unglücklich. Ich hab gestern gelesen, dass nur 5% der Schwangerschaften eine Plazenta preavia haben und nur 0,5% in denen die Plazenta zum Schluss nicht mehr hoch gezogen wurde. 😳
Vor einem Notkaiserschnitt hab ich echt total Angst. Das möchte ich gar nicht. 😢 Ein vorbereiteter KS wäre okay. Möchte ich zwar eigentlich auch nicht, aber dann ist es ja „höhere Macht“. Dann kann ich damit auch gut leben. 😊
Ich werde mich fleißig schonen und das beste hoffen. Schön, dass es jetzt in der 2. SS bei dir bisher soweit geklappt hat. Ich drücke dir die Daumen, dass es so bleibt. ✊🏼🍀
Progesteron soll ich jetzt erst absetzen und gucken, wie es wird. Magnesium nehme ich aber auch hochdosiert weiter. 😉

19

Ja da hatte ich leider nicht allzu viel Glück 🙈 Hatte mich diesmal auch schon mit einem Kaiserschnitt abgefunden, aber jetzt sollte es zum Glück ja auch so klappen 🙏
Den Not-Kaiserschnitt hatte ich tatsächlich nur, weil sich die Plazenta abgelöst hatte, eben aus dem Grund, dass mein Arzt gefuscht hatte 😐 Ansonsten hätte ich vielleicht sogar noch eine natürliche Geburt gehabt 🙊

Top Diskussionen anzeigen