Schonhaltung wegen hartem Bauch

Hallo ihr Lieben,

Diese Frage gibt es hier immer wieder mal, ich weiß, aber ich muss trotzdem mal meine konkreten Beschwerden schildern.

Ich bin in der 21.ssw und hab eigtl täglich, und das auch schon seit etwas längerer Zeit, einen harten Bauch. Er fühlt sich dann sehr angespannt an und ich hab das Bedürfnis mich hinzulegen. Außerdem kann ich dann gar nicht mehr richtig aufrecht laufen, da ich dann immer eine schonhaltung einnehme. Er tut nicht direkt weh, es ist schwer zu beschreiben, halt sehr angespannt und wie gesagt, automatisch gebückte Haltung.

Was kann das denn sein? Magnesium nehme ich täglich, vllt sollte ich es höher dosiert nehmen?
Ich habe schon ein Kind und wehen fühlen sich ja eigtl ganz anders an... 🙃

Danke im Vorfeld für eure Erfahrungen.

1

Hallöchen, also das was du beschreibst hört sich stark nach übungswehen an. Hatte das auch so ab der 20. Woche. Harter Bauch, dabei aber keine Schmerzen und das Bedürfnis mich hinlegen zu müssen. Sie waren ab der 30. Woche auch immer mal beim Ctg zu sehen. 😋

2

Danke für deine Antwort 😊
Wäre das schlimm, ich finde 20.ssw ist halt sehe früh dafür oder? Sollte ich mich mehr schonen? Es stört mich jetzt nicht unbedingt, mach mir halt nur Gedanken...

3

Hi, ich war heute genau deswegen bei meiner Ärztin. Sie hat mir empfohlen die doppelte Menge Magnesium zu nehmen und hat mich erst mal krank geschrieben zum erholen. Ich bin aber in der 26. Ssw.
Wenn man zu viel Magnesium nimmt, bekommt man Durchfall... Was natürlich auch nicht prickelnd ist, aber da ich mich in der ss eh eher schwer tue mit stuhlgang passt mir das sowieso gut rein 😉

4

Danke für deine Antwort, das beruhigt mich ein wenig dass es anderen auch so geht... Ich hab mal gehört zu viel Magnesium geht eigtl nicht, weil wie du sagst, das überschüssige wird wieder ausgeschieden.
Alles Gute dir 😊

5

Mach dich mal zu Bryophyllum schlau, als Pulver. 2 bis 3 mal täglich eine Messerspitze. Meine Hebi hält es für das beste Mittel bei hartem Bauch, der von der GM und nicht dem Darm (Verstopfung) ausgeht.

Ist homöopathisch, meine ich. Werde es auch ausprobieren.

6

Hi!
Ich habe auch damit zu kämpfen. Nur sind meine Kontraktionen mittlerweile Muttermund wirksam.
Am besten hilft mir das Bryophyllum Pulver, davon nehme ich 6xtgl eine Messerspitze und das Tokoöl aus der Bahnhofsapotheke Kempten.
Alles Gute dir

7

Hallo,

Solche schmerzlosen Kontraktionen hatte ich dieses Mal sogar erstmals in der 14. SSW. Frauen, die schon einmal schwanger waren, nehmen Braxton Hicks Kontraktionen stärker und früher wahr, die 20. SSW ist da nicht so wahnsinnig ungewöhnlich.

Laut meiner FÄ ist es allerdings notwendig, es einmal abklären zu lassen (bei mir wurde in der 14. SSW deshalb der GMH vermessen und ein Abstrich auf Bakterien gemacht). Wenn dann alles in Ordnung ist, sieht sie es locker. Da ich inzwischen auch schon öfter schmerzhafte Kontraktionen habe, die auch im CTG auftauchen, vermisst sie öfter den GMH aber ich bestreite noch ganz normal meinen Alltag. Sie meinte dazu, es sei ein Wanrschuss vom Körper sich ein wenig mehr auszuruhen, ich solle nach Möglichkeit mal Mittags die Beine hochlegen. Als ich da dann lachen musste weil ich ein Kind habe, jetzt 3 Wochen lang Kindiferien waren und ich noch Vollzeit studiere etc, meinte sie, dass es nicht bei jedem möglich ist und fand es aber auch OK.

Es muss also nicht zwingend ein Problem darstellen wenn man Kontraktionen hat :)

Lg

8

Achso PS: Ich bin inzwischen in der 33. SSW also hat es auch gut gehalten bisher 😅

9

Würde ich beim nächsten Termin abklären lassen.
Höchst wahrscheinlich n signalisiert dein Körper auch, dass du die Füße hoch legen sollst.
Klingt für mich nach Übungswehen. Diese sind in der ssw auch schon normal und können sich bei Schwangeren unterschiedlich äußern.

Magnesium ist gut. Welche Dosis nimmst du? Steiger dich mal auf 500, 750 und bis zu 1000 kannst einnehmen. So die Aussage ggü mir bin 2 Hebammen und meiner Ärztin.

Top Diskussionen anzeigen