Anfang 34 ssw: Kopf tief im Becken

Hallo :)

ich war bei normaler Vorsroge (33+1) und die Ärztin hat beim Abtasten ziemlich merkbar überrascht festgestellt, dass sie das Köpfchen schon eindeutig fühlt. Sie hat dann auch am US bestätigt. Es liegt tief im Becken, Kopf sehr schwer mit US noch auszumessen. Sie macht jedes Mal kurz US jetzt wegen meiner SSD, um zu sehen ob alles ok ist, Bauchumfang, Fruchtwasser etc.

Muttermund zu, Gebärmutterhals erhalten steht im Mutterpass. Das war das erste Mal, dass sie die Länge des Gebärmutterhalses nicht gemessen hat.

Sie hat gemeint, da kommt es nicht mehr raus, also umdrehen wird es sich nicht mehr, was ja eigentlich gut ist. Sie hat jetzt nichts weiter gesagt, also gehe ich davon aus, dass das egal ist bzw alles ok. Sie ist sehr gut, sehr gründlich und sagt immer, wenn ich was wissen sollte. Es ist übrigens mein erstes Kind, und Frauen in meiner Familie übertragen eigentlich nicht.

Aber da sie so überrascht war, bin ich einfach neugieirg. Wann ist denn üblich dass das Kopf so tief liegt? Deutet sowas darauf hin dass es vlt. eher vor ET kommt?

Vom Grösse her ist es weiter, also demnach schätzt das Gerät immer 8-11 Tage früher, schon seit der zweiten Trimester. Ich hätte ja schon gern so 3 Wochen von meinem Mutterschutz, hab ja noch nicht mal Windeln gekauft oder Kliniktasche gepackt. 🙈 Aber es wäre nicht schlimm, wenn es sich nach der 36+0 vor ET kommt, ich habe eh Angst dass man wegen der SSD am ET sonst einleiten will.

1

Nein, das deutet nicht drauf hin, dass das Baby zeitnah kommt. Ich hatte auch so eine, die sich schon so früh in Startposition gebraucht hat (33. Woche). Kommen wollte sie dann aber doch erst 3 Tage vorm ET.

3

Naja, das ist gut :)
Ich habe es noch nicht eilig, mein Mutterschutz beginnt erst nächste Woche, und ich muss das KiZi noch fertig machen. Er darf sich ruhig noch 4-5 Wochen Zeit lassen :)

2

Meine kleine hat sich auch schon ziemlich früh in start position begeben... 🤷‍♀️ Vor 6 Wochen lag sie schon im Becken und mein befund war rb-3... Ich hatte diese ss über auch kaum Beschwerden mit kurzatmigkeit oder Sodbrennen. Dafür turnt sie Permanent au der blase rum 🥴
Bisschen hab ich noch aber sie darf sich gerne bald auf den Weg machen 😅
Lg Kathi 38ssw

4

Bei mir ist es seit 2 Wochen unverändert rb-1. vermutlich kommt er noch etwas höher, er wächst ja noch...ja, ich muss auch dauernd pinkeln...

Dafür sagen alle wie klein mein Bauch ist, vermutlich weil der ja auch so tief sitzt.

5

Hi Judy,

Ich konnte es in der 30. Woche rum nicht lassen und hab mich selbst untersucht, da ich immer mal wieder einen harten Bauch hatte.
Der Kopf fest im Becken, Gebärmutterhals aber noch erhalten.
Diese Woche hat mich meine Hebamme untersucht und heute Abend hab ich mich selbst untersucht. Das tut sich schon ordentlich was...
Solange du keine Kontraktionen, so wie ich, hast, darfst entspannt sein 🙃
Zwei Wochen muss er noch aushalten, dann darf er zu Hause geboren werden.
Drückt mir die Daumen 🤗

6

Ich habe immer wieder harte Bauch, aber seit 25 ssw. Da sind aber Übungswehen, nicht MuMu-wirksam. Im CTG war meine Wehenlinie diesmal komplett horizontal.

Ich drück die die Daumen #)

Top Diskussionen anzeigen