Vorsichtiges HallođŸ€—

Ich geselle mich mal vorsichtig zu euch. Habe heute im ersten Üz positiv getestetđŸ™đŸœđŸ§żđŸ€Obwohl ich mir sicher war, dass es nicht geklappt hat. Ich hatte wohl keine Zeit fĂŒr Anzeichen😅 Es wird unser zweites gemeinsames Kind. Wir haben bereits eine 17 Monate junge Tochter, die gerade ins frĂŒhe Trotzalter gekommen ist. Ich stille auch noch. Kann mir hierzu vielleicht jemand von Erfahrungen berichten? Eine schöne Kugelzeit euch allenđŸ„°

1

Oh wie schön đŸ„° herzlichen GlĂŒckwunsch!
Unsre 1. Kinder sind ja fast gleich alt und das Trotzen haben wir hier auch schon ne Weile. 🙈 Auch wenn es sicher noch viel schlimmer werden wird...
Mir ging es Ă€hnlich, im 1. ÜZ schwanger geworden beim 2. Kind.
Habe anfangs noch fast voll gestillt, da unsre Tochter erst 9 Monate war, als ich positiv testen durfte. Nach ein paar Wochen wurde die Milch dann immer weniger und wir mussten dann irgendwann auf die Flasche umsteigen (bei euch bleibt das ja vermutlich aus). Sie hat sich dann selbst abgestillt und bis zur 15. SSW war es dann vorbei. Ab da wird die Milch wohl auch wieder zu Kolostrum. Einige stillen dann aber „trocken“ weiter und spĂ€ter dann beide Kinder.

Alles Gute - eine schöne und komplikationslose Schwangerschaft! đŸ„°đŸ€đŸ’đŸ„ł

3

Vielen Dank❀Ich wollte zwar schon bis 2 Jahre stille, einfach um nicht zur Flasche zu mĂŒssen und weil sie es schon noch sehr einfordert. Aber wenn sie sich selber abstillt, bin ich total ok damit. Hast du schon geboren? Sonst dir auch noch eine gute RestschwangerschaftđŸ„°

5

Ja đŸ„° am 7.8.20.

Ich denke auch, wenn dann regelt es sich von selbst. Lass es einfach auf dich/euch zukommen und ansonsten spricht wirklich nichts dagegen, solange zu stillen, wie du möchtest. â˜ș

weitere Kommentare laden
2

Huhu ☀

Dann schon mal meinen leisen GlĂŒckwunsch. đŸ„°

Ich habe soeben deinen Beitrag zur Trotzphase gelesen und kann dir sagen: same here. Unsere "Große" ist gestern 16 Monate alt geworden und diese wunderbaren Eskapaden mit Hinwerfen, Überstrecken, Kreischen, BrĂŒllen, dickste KrokodilstrĂ€nen weinen, Jammern etc. sind auch hier total in. So ein bisschen glaube ich aber auch, dass es an der neuen Situation liegt, da vor 13 Tagen ihre Schwester zur Welt kam und sie natĂŒrlich die Aufmerksamkeit nun teilen muss - was fĂŒr ein forderndes, willensstarkes Kind wohl nicht so leicht zu sein scheint. Etwas tröstlich ist es ja, du bist definitiv nicht allein damit. 😊

Zum Thema Stillen: ich wurde wieder schwanger, da war unsere Flocke gerade 7,5 Monate alt. Zu den Zeitpunkt hatte ich sie noch abends zum Einschlafen, ein- bis zweimal nachts und morgens FrĂŒh gestillt. Mit etwa 9 Monaten hatte sie sich dann abgestillt. Das kann allerdings auch daran gelegen haben, dass nicht mehr viel Milch da war. Abends hatte sie dann schon mit uns Abendbrot gegessen, sodass es mehr Einschlafnuckeln war und nachts waren es nur wenige Schlucke. Morgens reichte die Milch dann nicht mehr, sodass wir auf die Flasche umgestiegen sind und nach ein, zwei Wochen wollte sie weder abends noch nachts was haben.

Heißt natĂŒrlich nicht, dass auch deine Kleine sich abstillen wird oder deine Milch weniger wird. GrundsĂ€tzlich kannst du ganz normal weiterstillen, wenn es fĂŒr dich körperlich in Ordnung ist. 😊

Ich wĂŒnsche dir eine tolle und beschwerdefreie Schwangerschaft. 🍀

LG Xorac mit Flocke (16 Monate) und Pixeline (13 Tage) đŸŒ»

4

Vielen Dank und herzlichen GlĂŒckwunsch zur Geburt❀ Wenn sie sich selber abstillt, bin ich völlig ok damit. Das wĂ€re ideal. Ansonsten wird sie ultra sauer, wenn sie keine Brust bekommt😅

8

Lieben Dank! ❀
Dann wĂ€ren ja beide Optionen wirklich gut fĂŒr dich - ob sie sich nun selbst abstillt oder du einfach normal weiterstillen kannst. â˜ș

weitere Kommentare laden
11

Willkommen zurĂŒck, schön hier ein paar Namen von "damals" wieder zu lesen. Ich bin auch im ersten Zyklus direkt wieder schwanger geworden und nun in der 12. SSW. Zu Beginn habe ich den KrĂŒmel nachts noch gestillt, er hat sich dann aber ziemlich schnell selbst abgestillt. Ob das an der Schwangerschaft lag oder er generell nicht mehr gewollt hĂ€tte, kann ich aber nicht sagen. Ich wĂŒnsche dir eine schöne Schwangerschaft!

13

Oh toll, ja hallo! Wie alt ist dein Grosser den jetzt? Toll das die ersten 12 durch sind. Ich zitter da ja schon noch ein wenig. Jeder Ausfluss wird direkt kontrolliert🙈 es wĂ€re wirklich toll, wenn das mit dem selber abstillen klappt. Ich stille ja noch relativ oft. Mittags und Abends vor dem Schlafen und in der Nacht schon so 2-3x noch. Es bleibt spannend und ich werde bestimmt berichten. Liebe GrĂŒsse und eine schöne Kugelzeit. Wir lesen bestimmt voneinander😊

15

Er ist jetzt 16,5 Monate alt. TatsĂ€chlich schlĂ€ft er seitdem quasi durch. Er meldet sich 1x, trinkt Wasser aus dem Becher und schlĂ€ft dann weiter. Wir haben ihn auch nach wie vor bei uns im Schlafzimmer im Beistellbett, bis auf das Abstillen hat sich also nichts geĂ€ndert fĂŒr ihn.

Ja, ich hatte auch extrem Angst und zitter jedem Termin entgegen. Ich befĂŒrchte, das Ă€ndert sich so schnell nicht. Man sorgt sich einfach von Anfang an um sein Kind. Ich wĂŒnsche dir auf jeden Fall auch eine schöne Schwangerschaft mit möglichst wenig Ängsten und Sorgen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen