Immer noch Herzstolpern 🙁

Hallo Ihr,

Ich habe schon am Sonntag geschrieben, dass ich seit Samstag immer wieder Herzstolpern habe. Ich habe Samstag auch das erste mal die doppelte Dosis L-Thyroxin genommen (nach Arzt Anordnung) nÀmlich 50 Mikrogramm statt den gewohnten 20.
Ich habe es darauf geschoben und am Montag bei der Vertretung von meinem Endokrinologe angerufen und auch bei Embryotox und beide sagten, ich solle einen Zwischenschritt von 37,5 Mikrogramm, also 1 1/2 ausprobieren. Jetzt nehme ich seit Montag 1 1/2 L-Thyroxin. Jetzt hab ich trotzdem noch dieses Herzstolpern... Dienstag war fast nichts, nur ganz kurz Abends im Bett. Und heute dann als ich meine Oma Besucht habe, ging es los und stolperte wie blöd.

Meint ihr das kann immernoch von dieser Minierhöhung L-Thyroxin sein? Oder bestÀrkt meine Angst das ganze einfach total? Oder kommt es vielleicht durch die Schwangerschaft (31. SSW)?

Ich war erst vor 2 Monaten beim Kardiologen da war alles gesund und unauffÀllig. Meint ihr ich muss nochmal hin? Oder erstmal zum Hausarzt?
Ich denke mein Frauenarzt kann mir nicht viel helfen :( laut Embryotox und einem Frauenarzt bei RundumsBaby schadet es dem Baby jedenfalls nicht.

Hat denn noch einer von Euch damit zu kĂ€mpfen? 😟

1

Puh, Maya. Du bist wieder auf Hochtouren. Deine ganzen Arztbesuche bekommen hier wahrscheinlich 10 Schwangere in Summe nicht zusammen.

Weil du es bist und stĂ€ndig eine ĂŒbertriebene Angst die nĂ€chste jagd, denke ich mir irgendwie - wird eh nichts sein. Bei anderen hĂ€tte ich vermutlich gesagt, ab zum Endo, TSH etwas frĂŒher als geplant checken lassen und herausfinden, ob eine ÜF eingetreten ist.

Aber - tut mir echt leid, dass so direkt zu sagen- bei dir denke ich tatsĂ€chlich, dass du vermutlich einfach einen latent erhöhten Puls hast und völlig ĂŒberbewertest.

Ich hatte nach jeder Dosiserhöhung erstmal ne Zeit lang phasenweise am Tag einen gefĂŒhlt rasenden Puls. Gemessen war er aber normal đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Wenn dein Herz vor Kurzem erst kardiologisch durchgecheckt wurde, wird es nur mit sehr sehr geringer Wahrscheinlichkeit seither eine Erkrankung entwickelt haben.

Nimm doch vllt die neue leicht verringerte Dosis noch eine Weile, lass dann bei Zeiten deine Werte beim Endo prĂŒfen und dann wirst du ja sehen.

Maya, all deine vielen vielen Ängste tun deinem Baby im Zweifel nicht gut. Du musst lernen, dein eigenes Befinden ein wenig hinten an zu stellen und fĂŒr dein Baby tapfer zu sein, wenn du es schon dir zu Liebe nicht schaffst.

Alles wird gut! 🍀

2

Ich verstehe dich, und danke fĂŒr deine Antwort.

Das Stolpern ist leider wirklich da. Wenn ich oder auch mein Mann meinen Puls fĂŒhlen, dann sind die Aussetzer auch zu spĂŒren.

Der TSH war am Donnerstag gemessen worden und ist von 1,2 auf 2,1 angestiegen, deshalb auch die Dosiserhöhung ab Samstag. So schnell kann ich ja in keine Überfunktion rutschen das der TSH jetzt von Donnerstag bis Samstag (wo das Herzstolpern angefangen hat) so abgefallen ist. Mein Endo hat leider Urlaub, ich konnte nur bei der Vertretung anrufen.

Ich könnte aber morgen zu meinem Hausarzt und da Blut abnehmen lassen.

18

Das ist richtig gefĂ€hrlich also das Verhalten. Ich habe frĂŒher Jugendsportgruppen geleitet und ich habe denen immer gesagt „bitte kommt nur, wenn ihr wirklich was habt, weil ich euch sonst nicht ernst nehmen werden“.

Das hat wirklich gut geklappt, weil bei Kleinigkeiten haben sie gekÀmpft und wenn wirklich was vorgefallen war, konnte ich sofort handeln.

Daher wĂŒrde ich Mayas Problem jetzt nicht per se runterspielen, aber genau das ist der Fall, wenn man sich bei allem meldet und nicht nur dann, wenn wirklich was ist.

Ich wĂŒrde einfach mal zum Spezialisten gehen Maya. NatĂŒrlich kann es sein, dass es dauert bis du einen Termin bekommst.

3

Was du brauchst - wie bereits mehrfach unter vielen deiner zahlreichen Posts geschrieben - brauchst eine intensive psychotherapeutische Betreuung. Keinen Psychiater oder Psychologen, sondern einen Psychotherapeuten. Und das nicht 1x alle paar Wochen, sondern intensiv. Vielleicht hast du ja sogar die Möglichkeit, noch einige Zeit vor der Geburt stationĂ€r Therapie zu machen oder wenigstens bis zur Geburt in einer Tagesklinik JEDEN TAG INTENSIV an deinen Ängsten zu arbeiten.

Alles Gute!

7

Da auch mein Mann die Herzstolperer spĂŒrt, hat das nichts mit Einbildung oder sonst was zu tun. Und das hĂ€tte mir auch vor meinen ĂŒbertriebenen Ängsten Sorgen berietet. Ich denke mein Psychiater kann besser einschĂ€tzen, ob ich stationĂ€re Behandlung brauche, aber danke dir trotzdem.

9

P.S. Mein Psychiater ist auch Psychotherapeut

weitere Kommentare laden
4

Hallo maya.

Vielleicht gehst du mal zum Nuklearmediziner?
Ich hab immer 75mg eingenommen, mein Frauenarzt meinte ich solle die dosis verdoppeln also 150 mg einnehmen. Ich hatte genau wie du Herzstolpern und hab es eigenstÀndig runter Dosiert auf 1 1/2 also 112,5 somit waren die Beschwerden sofort weg. Beim FA war mein TSH bei 6,14.. beim HA 3 Tage spÀter bei 3,63.
Bin dann zum Nuklearmediziner gegangen und wurde jetzt richtig eingestellt, soll nur noch 88mg einnehmen. Also am Besten direkt zum Spezialisten.
Alles gute đŸ„°

6

Mein Endo ist ja Spezialist und ich vertraue ihm. Ist nur blöd das er im Urlaub ist 😐

24

Nimmst du Magnesium ein? Hast du vllt einen Mangel?

weiteren Kommentar laden
5

Ich wĂŒrde noch ein zwei Tage warten. Das braucht ja auch n bissi bis es sich umstellt.
Und das man ab und an so herzstolpern hat, ist normal. Das fÀllt einen so nicht auf, bis man mal angefangen hat so genau drauf zu achten.
Versuch mal wenn du das hast ganz tief ein und auszuatmen und langsam zu atmend.
Das passt auch n bissi zu deiner angstproblematik.

8

Das probiere ich mal aus, danke dir đŸ˜Šâ€ïž

15

Aber wenn es so bleibt geh echt zum Arzt.

10

Ich habe auch immer mal wieder Extrasystolien, da kann und muss man aber laut Kardiologe nichts machen. Die kommen immer gehĂ€uft, wenn sich etwas verĂ€ndert, z.B. nach Erkrankungen. In der Schwangerschaft waren die auch ein regelmĂ€ĂŸiger Begleiter und verschwanden danach wieder.

13

Also meiner Meinung nach sind solche Fragen hier komplett falsch! SchilddrĂŒsenhormone sind nichts 'einfaches'und bevor ich hier Laien frage, was man am besten tun sollte, wĂŒrde ich meinen Hausarzt anrufen, das Problem schildern und die Werte ĂŒberprĂŒfen lassen ganz einfach. Du nimmst die Medikamente nicht ohne Grund und du hast eine Erhöhung auch nicht ohne Grund bekommen. Wenn du aber nun Nebenwirkungen verspĂŒrst nach der Erhöhung klĂ€re das mit einem Arzt und nicht in einem Forum!!!

21

Sehe ich auch so. Zumal ihre Posts aus "meint ihr... meint ihr... meint ihr?" bestehen und sobald sie Hinweise in eine andere Richtung bekommt heißt es "Ihr mĂŒsst es ja wissen". Sie vertraut mehr auf unbekannte Laien antworten, als auf die Ärzte. Ich finde es langsam sehr unglaubwĂŒrdig.

23

Liebe Maya47,

Extrasystolen bildet man sich nicht ein.
Man hat sie und man spĂŒrt sie, andere können sie spĂŒren und man kann sie auch sehen (auf einem EKG)
Jeder hat mal Extrasystolen, es kommt darauf an wie man sie bewertet.
Manche spĂŒren sie gar nicht, andere spĂŒren jede einzelne.

Extrasystolen können sich bei schwankender Hormonlage (SchilddrĂŒse, SS) hĂ€ufen oder auch verstĂ€rken. Das nennt man auch Palpipation.
Extrasystolen bekommt man auch hÀufiger wenn man flacher atmet.
Das machen die meisten schwangeren irgendwann.

TSH wird kontrolliert, sprich mit deiner Gyn Mal darĂŒber und frag sie was sie dazu sagt.
HĂ€ttest du vor 2 Monaten die Extrasystolen schon als du beim Kardiologen warst?

Du bildest dir die Extrasystolen nicht ein aber die Art und Weise wie du sie bewertest könnte in Richtung Angststörung gehen.
Ich habe seit 20 Jahren Extrasystolen.
Mal mehr Mal weniger "schlimm".
Mein Kardiologe sagt immer das gleiche, Versuche sie zu ignorieren.
Es kann sich schon sehr bedrohlich anfĂŒhlen.
Und irgendwann hab ich mit Panikattacken auf die "schlimmen" Phasen reagiert.
Ich habe auch eine Verhaltenstherapie gemacht.
Leider heilen die Therapeuten einen auch nicht einfach so, sie zeigen einem Wege auf wie man selber aktiv daran arbeitet, das geht nicht so von heute auf morgen oder mit einer Pille weg.
Ängste sind ernstzunehmen, und bald kommt dein Baby da wird das erstmal vllt noch schlimmer.
Und das kann sich auch verselbststÀndigen.
Oft kommt Angst auch in verschiedenen "Gestalten"
Erst Extrasystolen, dann werden die abgeklÀrt und man beruhigt sich und dann plötzlich hat man Magenschmerzen.
Und so geht das immer weiter.
Es ist wichtig das du auch aktiv auf der Psychischen Ebene wird.
Es ist schade daß das immer noch so ein Tabu Thema ist.
Es ist belastend, anstrengend und kann einen sehr einsam machen wenn man Angst hat.

Lass es einmal abklÀren und dann ist gut.
Man wird wahrscheinlich sagen du hast Extrasystolen du bist aber Herzgesund deswegen haben sie keine Relevanz.
Und dann wÀre es wichtig das du dir andere Hilfestellungen holst.
Sprich mit deinem HA, deiner Gyn oder deinem Psychiater ich denke jeder wĂŒrde dir eine Überweisung fĂŒr eine Verhaltenstherapie ausstellen.
Ich spreche da aus Erfahrung.
Du bist beunruhigt und das muss man auch einmal ordentlich AbklÀren.
Aber dann solltest du auch glauben das du gesund bist, weil sie werden auch nicht verschwinden wenn du untersucht bist.
Tue das fĂŒr dich.
Und fĂŒr dein Baby.

Mit Baby macht man sich gerne noch mehr Sorgen.
Und es wĂ€re sehr schade wenn die erst Zeit mit Baby von Angst ĂŒberschattet wird.

LG

26

Danke fĂŒr deine ganz tolle Antwort! Wirklich ❀ Da kommt man sich mal nicht wie eine Aussetzige vor. Ich werden morgen nochmal bei meinem Kardiologen anrufen, vielleicht können die mich ja dazwischen schieben. Zur Not beim Hausarzt ein EKG. Ich denke und hoffe auch das ich Herzgesund bin. Ich habe nur schonmal ein Baby verloren und diese Angst eines erneuten Verlustes macht mich fertig 🙁
Ich hoffe die Therpie zeigt bald Erfolge.

Danke danke danke Dir!

27

🌾Sehr gerne.

Es wird alles gut werden.

LG

weitere Kommentare laden
30

Hey, ich arbeite auf einer kardiologischen Station und der Begriff "Herzstolpern" ist sehr vage.
Handelt es sich hierbei um ein Vorhoffmimmern?
Ansonsten hat jeder mal Herzstolpern. Nur achtet man in der Regel einfach nicht drauf und macht sich daher keine Gedanken. In der Schwangerschaft tritt das einfach öfter mal auf. Und durch dein stÀndiges Pulsmessen ist ja klar, dass du es eher wahrnimmst.
Hast du dabei denn Symptome wie leichte Luftnote und leichte Brustenge? Hast du das GefĂŒhl du spĂŒrst dein Herz in der Brust?

31

Also ich spĂŒre das Herz in der Brust, vorallem die „harten SchlĂ€ge“. Der Puls ist relativ ruhig, also maximal bei 100 was bei mir in der SS normal ist. Aber ich merke halt „aussetzer“ und dann einen harten Schlag zum Ausgleich, so fĂŒhlt es sich an.
Ausser Angst habe ich davon keine Symptome.

Danke dir fĂŒr deine Antwort 😊👍

32

Hallöchen! Also ich habe das auch hin und wieder, auch doppelte SchlĂ€ge kommen öfter vor und hab einfach mal meine Hebamme gefragt. Die meinte, und das leuchtet mir auch ein, dass man wĂ€hrend der Schwangerschaft etwa doppelt so viel Blut im Körper hat, was natĂŒrlich auch mehr Arbeit fĂŒr das Herz bedeutet. Dass da mal was durcheinander kommt, ist ganz normal und sollte nicht beunruhigen, vorallem, wenn du keine anderen Beschwerden dabei hast. Alles Gute fĂŒr dich!

33

Danke dir đŸ˜Šâ€ïž Das beruhigt mich.

Top Diskussionen anzeigen