Wieder nur sorgen :( Kopf zu klein

Heute war ich nochmal zur Kontrolle im kH und die Ärztin ( wieder eine andere ) ist wieder nicht zufrieden ...
Letzte Woche ja alles soweit ok der Kopf ist eben kleiner als die norm solle mir aber keine Sorgen machen das ist wohl einfach so ... es ist meine 3. Ss und von beiden zuvor kenne ich das nicht.

Ich solle am 27. Zum Spezialisten gehen er soll sich genaj das Gehirn ( was soweit unauffällig ist ) gebau anschauen seid der 25.ssw also 5 Wochen ist der Kopf zu klein - nur der Kopf-
Es macht einfach so kein Spaß mal alles gut nal oj ich will es abklären lassen bis es ist eben so ich bin auch klein bis jetzt wieder ich solle zum Spezialisten :(
Man macht sich sooooo viele Gedanken
Der Rest ist alles völlig normal ....

Hat hier jemand Erfahrung damit ob es einfach ne blöde Lage ist und vermessen ? Oder es einfach wirklich nur so ist ...
Oder doch ein gendefekt ? Bei der feindiagnostik und davlr war ja immer alles top.

Diese Gedanken machen einen fertig :(

1

Bei meiner Kleinsten war in der SS der Kopf auch immer zu klein, wieviele Wochen er zurück war kann ich gar nicht mehr genau sagen. Einen Tag vor der Geburt in der 38ssw wurde ihr KU auf 30/30,5 cm gemessen und geboren ist sie am nächsten Tag mit 33,5cm KU also völlig normal...wenn bis jetzt alles andere unauffällig war, würde ich mir nicht all zu viele Sorgen machen...es sind ja alles nur Schätzwerte die in jede Richtung abweichen können. Wie ist es denn bei euch? Habt ihr als Eltern und allgemein nahe Verwandte eher große oder kleine Köpfe? Das spielt da ja alles mit rein. Wieviel cm KU hat sie denn momentan? Liebe Grüße

Amelie2013 mit Babyboy 22+0 inside

2

70 Bpd ku von heute weiß ich nicht.

Meiner ist recht klein aber alle anderen von meinem Mann und unsere Seite alle völlig normal bis recht groß mein mann hat ein durchschnittlich großen kopf. Unserer kinder sind generell zart aber Kopf immer norm

Will am 27. Gar nicht zu dem Termin hab da richtig schiss vor das i.was nicht stimmt mit seinem Kopf :( Infektion ist auch keine gewesen qurde getestet wäre nur ein gendefekt das haben wir nicht km Blutuntersuchung lassen weil die bei der NFM sagten die warscheinlich ist soooo gering

3

Jeder Arzt hat andere Geräte und misst anders. Bei meinem Muckel war es Mal so,dass er bei der Feindiagnostik und am nächsten Tag bei meiner Ärztin einen gewichtsunterschied von 600g hatte!!! Ab der 32. SSW waren sich leider alle Ärzte einig, das er hinter her hing, allerdings mit allem. Musste wöchentlich zur Kontrolle wegen dem Verdacht auf Wachstumsreduktion. 😔 Sehr nervenaufreibend. Durch die Feindiagnostik wussten wir das er ein Loch im Herzen hatte.
Er kam an 40+6 mit zarten 3230g bei 50cm zur Welt.
Der Sohn zuvor hatte 3850g 🤷
Aber er ist gesund und ist jetzt schon 15cm in 13 Wochen gewachsen und hat ordentlich Gewicht zugelegt 😊
Ich verstehe das du dir Sorgen machst und befürchte auch das dich davon nix anbringt, bis das Baby da ist, aber ich wollte dir mitteilen, das alles gut gehen kann 😊 alles Gute 🍀

4

Das ist super lieb von dir .
Ja aber sied 3 Wochen ist tatsächlich fast immer die gleiche Größe vom Kopf gemessen also kleiner als Durchschnitt. Ist nur eben der eine sagt oh ich will es kontrollieren lassen und dann der nächste ach das word einfach so sein kein grund zur Sorge... man macht sich dann i.wie sorgen was ist wenn das baby tatsächlich eine Chromosomenstörung hat und lebenslang Hilfe braucht. Das hört sich hart an aber wir haben immer gesagt stimmr etwas nicht wollen wor abtreiben aber ich bin ja nun schon 32.ssw das geht jetzt nicht mehr. Wir wollen einfach auch dem Kind dann so ein Leben " ersparen " aber alle test waren positiv NFM alles super keine gendefekte nix.
Beide Kinder zuvor gesund ... egal wie uns bleibt jetzt ja nur warten und hoffen das er wirklich einnfacv blöd liegt und es tatsächlich gar nicht so dramatisch ist und der kopf wenigstens 33 cm bei der Geburt haben wird denn das Endspricht noch fer norm ... aber genießen kann ich i.wie nix mehr :(

5

Ich kann dich verstehen.
Wir haben zwar nix testen lassen, weil ich gesagt habe, ich nehme jedes Kind. Dennoch bin ich froh das er gesund ist. Die Belastung wäre sehr groß geworden für die Familie.
Ich wurde in der Zeit auch von 4 verschiedenen Ärzten untersucht, die unterschiedlich reagiert haben. Da war auch von völlig okay- bis muss unbedingt beobachtet werden alles dabei 🤷 das ist ziemlich irritierend!
Unter diesen Umständen sind 8 Wochen noch eine ewig lange Zeit 😕
🙂 Versuch von Tag zu Tag zu denken und lenk dich so gut es geht mit den beiden anderen ab.
Das wird schon 😊

Top Diskussionen anzeigen