Nebenwirkung von L-Thyroxin Erhöhung oder Psyche?

Hallo,

Ich muss seit Samstag morgen nun leider 50 Mikrogramm L-Thyroxin nehmen statt 25 Mirkogramm.
Nun wusste ich natürlich das eine Erhöhung Nebenwirkungen mit sich bringen kann, habe aber versucht nicht darüber nach zu denken (habe ja eine Angststörung und steigere mich gerne in sowas rein).
Nun bekam ich gestern Abend so ein Gefühl in der Brust, als ob mein Herz stolpert und immer mal wieder ein harter Schlag zu spüren ist. Wenn ich meinen Puls fühle, dann habe ich wirklich kleine Aussetzer. Es ging nach einer Stunde ungefähr weg. Heute Mittag ist es wieder da, aber ich habe auch darüber nachgedacht.

Jetzt weiß ich nicht, ob es meine Psyche ist oder wirklich von der Erhöhung kommt. Kommen den Symptomen einer Überfunktion überhaupt schon nach der ersten Einnahme der erhöhten Dosis? Die 25 Mikrogramm hab ich ohne Beschwerden vertragen. Und ich bilde mir die Stolperer nicht ein, die sind wirklich tastbar am Puls.

Jetzt hat mein Endokrinologe nächste Woche Urlaub. Ich will nicht einfach die Dosis wieder reduzieren. Was würdet ihr machen?

1

Ich würde auf keinen Fall die Dosis reduzieren, wenn es dir so verschrieben wurde.
Der Körper muss sich an alles gewöhnen, denke aber auch nicht, dass man nach einer Tablette so Auswirkungen hat.

Es ist auch super heiß gerade und das Herz muss sowieso mehr arbeiten, weil es ja noch das kleine Menschlein in einem mitversorgt.
Meines stolpert auch ab und an oder schlägt super stark.

Ruh dich einfach etwas aus. Irgendwo im Schatten. Und viel trinken!

Ansonsten rufe morgen bei deiner Hebamme oder beim Frauenarzt an. Die können da sicher auch helfen.

2

Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass du so intensiv darauf reagierst, ich hab in der Schwangerschaft jetzt schon öfter mal um 100 erhöht dann wieder um 50 reduziert usw. weil der Wert so schwankt, aber merken tu ich davon gar nichts....
Mir ne Rückmeldung von Arzt holen würde ich trotzdem, da tut es für den Anfang aber auch der Hausarzt oder der Frauenarzt.
Wünsche dir gute Besserung und lass dich nicht stressen 🍀

3

Danke Euch beiden.
Ich hab am Dienstag eh einen Termin beim Gyn. Soll ich dann morgen nochmal 50 Mikrogramm nehmen und es mit meinem Gyn am Dienstag besprechen?

4

Ja. Nimm die verschriebenen Dosis und sprich am Dienstag mit deiner Ärztin. Da machst du nichts falsch mit. :)

5

Ok ich danke dir 🙏🏻

6

L-Thyroxin ist keine außergewöhnliche Tablette, dass nimmt schon gefühlt jeder 10. Mensch und deine 50er stärke ist noch sehr gering. Also die Tablette habe ich jeden Tag ca. 5x über den Ladentisch in der Apotheke gegeben. Allgemein ist die schon sehr gut verträglich, nimm sie weiter ein und denke nicht so viel drüber nach. Nächste Woche kannst du ja mal den Arzt anrufen, wenn es nicht besser wird.

7

Ja wäre ich nicht schwanger wäre es mir auch nicht so wichtig. Mache mir nur immer so Sorgen um die kleine Maus ❤️

8

Satz meiner FÄ: Nur weil es der Mama nicht gut geht, heisst es nicht, dass es dem Kind auch schlecht geht. Bei einer Schwangerschaftsübelkeit muss sich das
Baby ja auch nicht mit übergeben.

weiteren Kommentar laden
10

Hey.

Also ich kann dir von mir sagen, dass ich ebensolche Auswirkungen bei der Erhöhung um 25 verspürt habe. Und zwar bereits bei einer Erhöhung ca. 1 Jahr vor der Schwangerschaft, wie auch jetzt während der Schwangerschaft... Allerdings war es bei mir beide Male nach wenigen Tagen wieder ok und der Körper scheinbar darauf eingestellt...

Ich würde mir an deiner Stelle also erstmal nicht allzu viele Gedanken machen und die verschriebene Dosis bis zum nächsten Arzttermin nehmen.

Liebe Grüße

11

Vielen Dank Dir!
Ihr seid alle so lieb, das beruhigt mich ungemein.

Deinem Baby hat es also auch nichts ausgemacht?

Ja ich spreche es am Dienstag mal beim Gyn an und höre mal was der meint. Ansonsten übernächste Woche wenn der Endokrinologe wieder aus dem Urlaub kommt bei ihm 😊

12

Nein, mit dem Baby war zu jedem Zeitpunkt alles in Ordnung. :-)

Meine Ärztin meinte halt, dass die Schilddrüse ein sehr sensibles Organ ist und in manchen Fällen dann halt auch sehr sensibel auf kleinste Anpassungen reagiert... Da aber jeder Mensch anders ist und auch jeder Körper anders reagiert, steckt es manch Einer halt ohne Probleme weg, während andere wie wir, schnell mit „stolpern“ reagieren...

weiteren Kommentar laden
14

Hier, ich hatte diese Herzstolperer auch schon bei einer Erhöhung um 12mg von 88 auf 100. scheinbar reagieren wir einfach sensibler.. diese stolperer können auch ein (relativ seltenes) Symptom der Ss sein. Vielleicht ist es auch beides in der Kombination.

Jedenfalls hatte ich das in jeder Ss meiner Ss mit erhöhter Dosierung über einen Zeitraum von mehreren Wochen, bis es immer seltener geworden und schließlich verschwunden ist, und es hat dem Baby nie geschadet. Also keine Sorge! Zur Sicherheit könntest du wohl ein CT (oder wie das heißt?) beim Arzt veranlassen, aber das wird bestimmt nicht auffällig sein.

15

Ich danke dir 😊❤️

Top Diskussionen anzeigen