Kaiserschnitt oder normale Geburt ?

Guten Morgen ihr lieben!
So langsam stelle ich mir die Frage ob ich meine Zwillinge per geplantem Kaiserschnitt bekommen möchte oder auf natürlichem Wege.
Ich bin heute in der 25+0 also 26 ssw und die kleinen liegen schon mit dem Kopf nach unten.
Viele empfehlen mir eine natürliche Geburt jedoch habe ich so Angst es nicht auszuhalten ich habe jetzt schon richtige Atemnot und bei dem Wetter kann ich sowieso nicht raus.
Wir sind eure Erfahrungen in Zwillinge oder nicht?
Vielen Dank ♥️

8

Ich vergleiche sowas gerne mal mit Stillen..


Es ist von Mutter Natur vorgesehen das dies nun mal so gemacht wird...
Baby kommt aus der Mumu raus und Baby nuckelt an der Brust 😃

Klappt das Stillen nicht oder es gibt keine Milch ( oder was auch immer ) dann wird eben Flasche gegeben und es gibt diese Ersatzmilch...

Klappt die natürliche Geburt nicht aus welchen Gründen auch immer dann hat man die Möglichkeit und greift zu einer Op.

Beides finde ich sehr gut aber, man sollte schon alles mögliche versucht und getan haben um es natürlich, wie vorgesehen, zu erleben.

Die „Angst“ vor der Geburt rechtfertigt es in meinen Augen leider so ganz und gar nicht 🤷🏻‍♀️

Ich habe so einige Ängste in meinem Leben, weiß aber dass in gewissen Sachen ich nun mal durch muss weil es dazu gehört ( AUSSER) man hatte schon eine traumatisierte Geburt oder psychische Probleme beim stillen...da kann man wenigstens sagen, man habe es versucht und sein bestes gegeben aber es klappte nicht


Meine Meinung und ich stehe völlig dazu 👋🏼

Du wirst aber zu diesem Thema merken wie unterschiedlich die Meinungen sind und meistens arten solche Umfragen in Chaos aus weil jeder der Meinung ist seine Sicht ist die einzig richtige...

9

Ich finde, du hast da eine ganz tolle Einstellung zu, und genauso denke ich auch 😊👍

1

* ob Zwillinge oder nicht ?

2

Ich würde immer wenn keine med Indikation vorliegt normal entbinden. Die schmerzen und die Ruhe nach einem Kaiserschnitt kämen für mich nicht in Frage. Da galte ich lieber den Druck und den Schmerz wärend der Geburt aus. Will nicht 2-3Wochen auf fremde Hilfe angewiesen sein..

3

Ich war nach meiner normalen Entbindung
3 Monate lang auf fremde Hilfe angewiesen
Ich glaube hätte ich nen Kaiserschnitt machen lassen wäre ich schneller wieder Fit gewesen
ich glaube nicht das es die regel ist das wenn man normal entbidet dann schnell wieder fit ist

5

Als pauschale Aussage wage ich es auch zu bezweifeln 😅

weitere Kommentare laden
4

Das musst du für dich selbst wissen und entscheiden. Das kann dir keiner abnehmen.

Ich persönlich bevorzuge einen Kaiserschnitt weil die Horrorgeschichten mit Traumata und therapeutischen Behandlungen im Freundes-, Familien- und Bekanntenkreis überwiegen, aber das sieht jeder anders.

Leider kann man auch vorher nicht sagen, wie die Geburt letztlich wird. Wenn du jetzt keinerlei medizinischen Beschwerden oder Unstimmigkeiten hast, dann kann die Geburt sicher auch ein tolles Erlebnis werden, bei dem der Spruch „danach ist alles vergessen“ auch wirklich zutreffen kann.

Vielleicht machst du dir selbst eine pro- und kontraliste und schätzt dann für dich ab, was du machen willst.

7

Ohne Grund würde ich auch keine KS machen lassen.

Eine Geburt ist natürlich, und das ist gut so.

Ich bin dankbar und froh, dass es einen ks gibt, im Notfall,... Damit nicht mama und Kind sterben müssen... Aber ansonsten bin ich absolut pro "normale Geburt".

Und ne, ich habe auch nicht 2 Traum Geburten hinter mir 🤣
Die waren schon nicht ohne. Bei der 2. Auch mit doch recht ordentlichen geburtsverletzungen....

10

Aus meiner persönlichen Sicht ist erstmal wichtig, egal wie du dich entscheidest, es gibt KEIN richtig oder falsch!!!
Auch finde jede Entscheidung hat ihre Berechtigung und darf nicht hinterfragt oder gar verurteilt werden.
Natürlich gibt es auf beiden Seiten viele Pros und Contras und man sollte sich die finale Entscheidung auch sicherlich gut überlegt haben!
Aber ich finde einen Wunschkaiserschnitt genauso in Ordnung wie den Wunsch nach einer natürlichen Geburt! Ich persönlich finde es anmaßend festzulegen, was der absolut richtige Weg ist.
Natürlich hat die Natur den natürlichen Weg vorgesehen. Aber die Natur hat ursprünglich sogar noch ganz andere Dinge im Rahmen von Schwangerschaft und Geburt vorgesehen.
Es gibt mittlerweile Studien auch darüber, dass eine natürliche Geburt oftmals schlimmere Folgen haben kann, als ein Kaiserschnitt. Aber das heißt nicht, dass deswegen der KS die bessere Entscheidung sein muss.
Ich glaube du machst alles richtig, wenn du auf dein Gefühl hörst! Und ich zB hätte Zwillinge auch nicht auf natürlichen Wege zur Welt bringen wollen - verstehe dich da also! Aber so oder so wirst du die richtige Entscheidung für euch treffen 😊 alles gute!

32

Ich danke dir ! Es sind meine ersten Kinder und eine Freundin hat ihre Zwillinge auch mit einem Kaiserschnitt bekomme. Ich bin ehrlich hin und her gerissen wiederum denke ich mir wenn sie kleiner sind als ein Baby ist es vllt weniger schlimm wobei ich dazu sagen muss dass meine Zwillinge laut Arzt zeitgerecht entwickelt sind also gibt es nicht viele Unterschiede. Vllt ändert sich das ja noch und ich habe das Bedürfnis die Kinder natürlich auf die Welt zu bringen. Wirklich schwierig muss ich schon zugeben.

11

Hallo,

ohne Erfahrung mit Zwillingen zu haben würde ich Dir auch empfehlen, eine pro und kontra Liste zu machen.

Am Ende mußt Du Dich wohl fühlen, solltest Dir aber über die verschiedenen Vor- und Nachteile bewußt sein. Und wenn Du einen KS möchtest, weil Du große Angst vor der Spontangeburt hast, dann mach ihn. Es ist Deine Entscheidung.

Generell gilt, daß ein KS häufiger zu Problemen führt als die Spontangeburt. Aber natürlich wird ein KS auch häufiger gemacht, weil es von vorneherein schon Probleme gab.

Die Wahrscheinlichkeit, daß Zwillinge eher kommen, ist doch sehr hoch, oder? D.h. sie wären schon mal nicht überdurchschnittlich groß oder so, was ja ein Vorteil bei der Spontangeburt wäre.

Was empfiehlt die FÄ?
Ärzte sind dazu angehalten, zur Spontangeburt zu empfehlen, weil die KS-Rate gesenkt werden soll. Du solltest Dir also auch Deine eigenen Gedanken machen.

Spontangeburt kann problematischer werden, wenn man Vorerkrankungen hat, das Kind zu groß ist, o.ä. Die Risiken der Spontangeburt sind im Allgemeinen wohl weniger, daß man dran stirbt, aber daß man gewisse Folgeprobleme haben kann (Inkontinenz, Geburtsverletzungen, etc).
Der KS ist halt eine echte Bauch-OP, auch wenn es inzwischen Standard ist. Mit Glück kannst 4 Tage später wieder heim und alles ist gut.
Es heißt, daß die Spontangeburt die gesündere Variante für Mutter und Kind ist.

Wenn Du magst, lies mal in den Artikel rein. Der ist aber so halb pro KS:
https://www.aerzteblatt.de/archiv/202437/Beckenbodenschaeden-besser-als-bisher-ueber-risiken-vaginaler-Geburten-aufklaeren

Hier gibt es einen Rechner für die Chance auf Problemen bei Spontangeburt, basierend auf Statistik. Das mütterliche Alter geht aber nur bis 34 Jahre.
https://riskcalc.org/UR_CHOICE/

Man sieht aber, daß die Risiken in erster Linie sowas wie Inkontinenz sind.

LG,
Cahdi

33

Vielen dank!
Naja nein Frauenarzt ist auch sehr vorsichtig bei deinen Aussagen ob KS oder natürlich.
Er sagt auch es ist eine persönliche Entscheidung fast schon persönlicher Wunsch. Keiner weiß wie sich die Frau sich wirklich fühlt. Meine Schwiegermutter hat ihre twins natürlich bekommen und bis zum Stichtag ausgehalten .. das finde ich schon sehr krass🤯

12

Hallo,

ich persönlich habe mich beide Male geplant bewusst für einen Kaierschnitt entschieden und bin damit total glücklich, aber das muss nicht für Dich gelten.

Was für Dich das richtige ist, musst Du leider ganz alleine entscheiden, denn was bei mir völlig komplikationslos verlaufen ist und zwar die ersten Tage schmerzhaft aber aushaltbar war, kann bei Dir ganz anders sein. Das gilt übrigens auch für den natürlichen Weg.
Ich kenne 4 Familien mit Zwillingen, davon sind bei 3 Geburten beide per KS gekommen und bei einer eins "normal" und das andere dann per Not-OP.
Das würde aus meiner Sicht für einen KS sprechem, aber andere haben vielleicht andere Erfahrungen.

Sprich mit Deiner Entbindungsklinik und deren Erfahrungen.
Vielleicht können die Ängste nehmen oder Fragen klären, die Du noch hast.

Klarmachen muss man sich nur eins. Nichts gilt pauschal, es kann auf jedem Wege alles oder nichts passieren. Also höre auf Dein Gefühl. Für mich war immer klar, einen KS zu wollen und ich bin damit total und vollständig im Reinen. Wenn Dein Bestreben, aber bisher immer eine normale Geburt war und Du "nur" wegen Zwillingen einen Kaiserschnitt machen möchtest, überlege Dir gut, ob Du danach auch noch glücklich damit sein kannst.

Alles Gute

13

Ich hatte bei meiner Großen einen Kaisrrschnitt und bei der Kleinen eine natürliche Geburt. Würde, wenn alles gut ist, immer lieber natürlich entbinden.
Als die Kleine raus war ging es mir gut, klar ein bissel schlapp und so, aber kein Vergleich zu den Schmerzen und Problemen nach dem KS.

40

Hallo.
Ich musste einen Kaiserschnitt machen lassen. Wollte auch lieber natürlich entbinden. Und nun bin ich mir ganz sicher, dass 2. Soll wenn möglich natürlich kommen.
Ich fand den Kaiserschnitt nicht schön- der Eingriff hat mir Angst gemacht und die Zeit danach hatte ich starke Schmerzen. Mein Bauch ist nach 5 Monaten immer noch teilweise taub. Schön zu hören, dass es bei dir beim 2. Natürlich geklappt hat.
Wie viel Zeit lag dazwischen?

41

Bei mir lagen gut 2 Jahre dazwischen.
Bei der Großen ging es am Abend los und ich lag viel, das mach ich nie wieder! Bei der Kleinen lag ich nur mal zum CTG und bin sonst nur rum gelaufen, war viel besser und das werde ich wieder so machen.
Fand es schlimm nach dem KS nicht einfach mal schnell aufstehen zu können und das ich die Große nur kurz sehen konnte, da sie ja dann aus dem OP musste.

Ich drück dir die Daumen, das es bei dir jetzt alles besser klappt 🍀

Top Diskussionen anzeigen