Welches Mittel zur Einleitung

Es ist soweit, morgen werde ich an 39+1 eingeleitet. Die Ärztin hat mir heute die Optionen genannt: Wehencocktail, Propess (Bändchen mit Prostaglandin), Gel oder Tablette. Ich hab schon einen recht guten Befund und kann es mir quasi aussuchen.
Es ist mein erstes Kind und ich würde mich über jeden Tipp freuen :)

1

Ich wurde damals beim ersten Kind mit einem Wehentropf eingeleitet. War alles gut und ging recht flott.
Tabletten hatten 2 Tage vorher bei mir nichts bewirkt, außer bisschen unterleibsschmerzen.
Wünsche dir eine wundervolle Geburt ❤️😘

2

Nimm Alles außer bitte die Cytotec tabletten. Ich habe schreckliche Erfahrungen

4

Davon habe ich tatsächlich auch nur schlechtes gehört!

5

Wird sogar ganz offiziell davor gewarnt!

https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/DE/RHB/2020/rhb-cytotec.html

3

Hallo. Ich wurde vor 2 Jahren mit Propess eingeleitet. Um 11:00 Uhr war die Einleitung und um 21:30 Uhr war unserer kleiner Prinz da. Die Schmerzen waren gut aushaltbar. Falls es beim Zweiten wieder zur Einleitung kommt, würde ich wieder diese Methode wählen 😊

Top Diskussionen anzeigen