Beschäftigungsverbot .. Verzweiflung

Hallo,

ich benötige eure Hilfe. Nach einer OP in der Schwangerschaft bin ich aktuell krank geschrieben. #zitter Zum Glück lief die OP gut!

Ich möchte nicht mehr in meinen Betrieb zurückkehren. Mein FA hat mir nun ein BV ausgesprochen, aufgrund sehr starker psych. Belastungen. Ich habe das BV nun prüfen lassen und der Anwalt meinte, dass ich mit diesem BV leider trotzdem in die Arbeit gehen muss, da es nicht jede Arbeit ausschließt, sondern nur mit psych. Belastung. und empfiehlt mich weiterhin krank schreiben zu lassn.

Meine Hebamme und die Schwangerschaftsber.-stelle meinten allerdings Verbot ist Verbot und ich könne ohne Probleme Zuhause bleiben und habe keine Verpflichtungen mehr..

Ich bin nun wirklich überfragt und weiß nicht, was ich tun soll.. Die psych. Belastung in meinem Betrieb ist wirklich nicht mehr tragbar... Wenn ich mich weiter krank schreiben lasse, falle ich ins Krankengeld, was sich auch wiederum auf das Erziehungsgeld auswirkt.. :-(

Habt ihr ähnliche Erfahrungen oder Tipps, was ich machen kann??

3

Ich verstehe nicht warum du das BV prüfen lässt #kratz Wenn dich der FA ins BV schickt wird das seinen Grund haben. Und nachdem du dir dieses BV wünscht kannst du doch einfach nur froh sein. Ich finde du hast dir selbst ins Bein geschossen.

4

Was meinst du mit ins Bein geschossen? :-( Das Verbot besteht noch..

8

Ich meine du machst dich selbst unnötig kirre im Kopf. Der FA spricht ein BV aus. Ich glaube der hat mehr Ahnung als ein Anwalt. Wenn dann sollte der Chef ein BV prüfen, aber doch nicht die Schwangere #kratz Das ist als ob würde man sich selbst einen Strafzettel für falsch parken ausstellen.

weitere Kommentare laden
1

Darf ich fragen , wieso du das einem Anwalt gibst ? Also ich denke wenn du sagst deine Arbeit ist eine phsychische Belastung , dann muss das so aktzeptiert werden ...

2

Bei einem BV scheint es oft probleme mit der arbeit zu geben und habe es deswegen auch nochmal einem Anwalt zur prüfung gegeben.. :-(

5

An deiner Stelle würde ich es einfach dem AG vorlegen und schauen was passiert ..

weitere Kommentare laden
6

Schick das BV an deinen Arbeitgeber und wenn da kein Kontra kommt, dann gilt es und du kannst daheim bleiben zu voller Bezahlung.
Einen Anwalt brauchst du da garnicht.
Der AG muss nicht mal den Grund für das BV wissen. Bei mir stand keiner drauf und das BV ging super durch, ohne Probleme.

9

Das ärgert mich... Ich hatte meinen FA extra gefragt ob er einen Grund angeben müsse und er meinte ja! :-(

13

Bei mir stand auch kein Grund drauf.
Und der einzige der es prüfen darf, ist das Ministerium!
Also der Arbeitgeber muss das hinnehmen! 🤷‍♀️

weitere Kommentare laden
10

Huhu.
Ich verstehe das Problem nicht.
Dein Arzt schreibt dir ein BV, da muss auch gar keine Begründung stehen!!! Du darfst dann aus ärztlicher Sicht nicht mehr arbeiten. Egal welcher Grund es hat. Das wird doch nicht in körperliche oder psychische Gründe unterteilt?
Ich kenne nur ein generelles oder teilweise BV!
Was steht den da drauf?

12

Im BV steht "jede Tätigkeit mit psych. Belastung"... Ich hatte meinen FA auch extra gefragt, ob der Grund angegeben werden muss und er meinte ja.. :-(

16

Das ist ja total wage formuliert! Wer legt den die psychische Belastung fest. Schwachsinn.
Es ist definitiv kein Grund erforderlich, steht im Gesetz.
Schicke das BV deinem Arbeitgeber und wenn Einwände kommen, würde ich das nochmal beim Gyn ansprechen und ihn bitten ein anderes BV auszustellen.
Viel Glück und alles Gute 🍀

weitere Kommentare laden
21

Ich musste leider eine ähnliche Erfahrung machen. Hab bv ohne Vermittlung an eine andere Stelle vom Betriebsarzt bekommen und es beim AG abgegeben. Der Typ hat gesagt er gibt mir erstmal 14 Tage Urlaub und sucht nach einer anderen Stelle für mich in der Zeit 🤷‍♀️
Nächste Woche hab ich ein Gespräch mit dem Betriebsrat, mal sehen..

26

Pass auf das die 14 Tage eben nicht von deinem Urlaub abgehen. Das ist nämlich nicht rechtens. Er muss dich so lange freistellen unter Bezug des vollen Lohnes bis er einen mutterschutzkonformen Arbeitsplatz für dich hat und sonst ins BV schicken.

Lass Dich nicht verarschen!

30

So ist das!!! Kein Urlaub, sondern bezahlte Freistellung !

weitere Kommentare laden
24

Letztendlich kann es deinem AG ja total egal sein. Die Kasse zahlt ja dein Gehalt. Nicht er. Und die müssen das ja mitmachen. Und dein FA wird schon wissen was er da draufschreiben muss, dass die Kasse zufrieden ist .
Geh am besten zu deinem AG. Sag ihm das mit dem BV und der holt sich das Geld dann wieder. So haben alle es davon. Er kann deine Stelle erstmal neu besetzen und du musst dich nicht stressen

34

Das Gehalt zählt der AG weiter! Er kann es sich nur über die U2 erstatten lassen.

25

Auf einem Beschäftigungsverbot steht nur zur Auswahl ob man arbeiten gehen kann oder nicht und ob es auf eine bestimmte Zeit befristet wird oder nicht.
Also steht dort entweder, dass diese und jene Tätigkeit nicht vollbracht werden darf, oder dass gar keine Arbeit vollbracht werden darf. Bei zweiter Option könnte noch stehen, dass dies bis zum Eintritt in den Mutterschutz gilt oder nur bis zum Datum XY oder wie sehr aktuell, bis zum offiziellen Ende der Pandemiewarnung.
Steht dort unten also das Fatum deines Mutterschutzes, war es das für dich mit dem Arbeiten. Psychische Belastungen sollten im übrigen immer ernst genommen werden, da sich diese auch körperlich äußern können und dementsprechend auch schädlich fürs Kind und die Schwangerschaft sein können. Darum sollte eine Schwangere auch immer direkt aus der psychisch belastenden Situation genommen werden.

29

Dann denkst du auch, dass das BV ohne Grund ausgestellt hätte werden müssen?

42

Ja. Es geht deinen Chef nämlich nichts an. Es handelt sich dabei um ein medizinischws BV welches eine Gefährdung für die Schwangerschaft bescheinigt, wenn du weiter arbeiten müsstest.
Wenn er dir allerdings nur ausstellt, dass du keine belastende Arbeit mehr vollbringen darfst, musst du so lange daheim bleiben, bis sich dein Chef überlegt hat wie er dich von diesen Arbeiten fern hält. Wenn er das dann nicht kann, muss dein Chef dich ins bv schicken. Ich würde aber definitiv nochmal mit dem gyn sprechen. Das klingt nämlich nicht nach einem vollständigen BV

weitere Kommentare laden
31
Thumbnail Zoom

So sah meins aus und es wurde vom Betriebsarzt ausgestellt
Bleib zuhause. Ruf an dass du ein BV hast und dass du es noch heute per Post einwirfst oder abgeben lässt. Und dann wart halt ab was passiert. So oder so müssen sie schauen ob du einen anderen Platz kriegst oder ob sie dir keinen anderen Platz geben können der die psychische Belastung nicht begünstigt.
Auch bei mir steht ja letzte ausgeübte Tätigkeit und ich war bis zum Mutterschutz zuhause 🤷🏻‍♀️
Oder du rufst mal beim zuständigen Ministerium an und fragst da mal direkt nach was Sache ist. Aber so oder so: BV ist BV und du darfst gerade nicht arbeiten auf der Stelle auf der du gerade bist bzw warst.


Liebe Grüße

53

Nein, das BV gilt eben nicht für alle Tätigkeiten.

54

Hast du meinen Beitrag eig genau gelesen oder muckst du wieder nur auf ? :)

32

Ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen, aber ich verstehe die Gedankengänge deines Anwalts nicht.
Man kann doch nicht pauschal sagen, es gibt Berufe/Tätigkeiten mit psy Belastung und welche ohne?!
Wenn deine Arbeit dich belastet, dann ist das so und Punkt, was will denn der Anwalt da prüfen?!
Verstehe aber auch nicht, wieso du ihm das überhaupt gegeben hast. Gebe die Bescheinigung einfach beim AG ab und guck was passiert.

Top Diskussionen anzeigen