Schwangerschaft und mönchspfeffer

Hallo ihr Lieben Mamis und die, die es noch werden möchten. 🙂

Ich brauche mal euren Rat.

Ich habe meine letzten 2 Zyklen nur einen 17 Tage langen Zyklus gehabt, weshalb ich mönchspfeffer genommen habe um das alles wieder etwas zu regulieren.

Ich hatte dann bei Zyklus 3 am Anfang der periode mit dem mönchspfeffer angefangen. Meine periode hat dadurch etwas länger gedauert bzw. war es eine schmierblutung die sich noch weitere 5 Tage an meine Periode "ran gehangen" hat. Während dieser Zeit hatte ich dann meinen Eisprung und ich bin tatsächlich schwanger geworden. Mein Freund und ich haben eigentlich absolut nicht damit gerechnet, wegen der schmierblutung und weil es ja auch noch ziemlich früh für ein Eisprung war, aber nun ja, es ist wie es ist, der test ist positiv, Arzt Termin ist leider erst in 1, 1/2 Wochen und ich bin jetzt unsicher ob ich den mönchspfeffer einfach absetzen kann oder lieber erstmal noch weiter nehmen soll?
Hat wer Erfahrungen gemacht?

1

Mir hatte die Frauenärztin damals gesagt, dass ich es sofort absetzen soll.

2

Bei mir ebenso!
Wichtiger ist jetzt ein Folsäure-Präparat!

3

Ich hab irgendwie Sorge das sich das Würmchen nicht hält, weil mir irgendwas fehlt oder zu viel ist (Progesteron gelb Körper und wie das alles heißt 🙈)
Das es vielleicht sogar nur durch den Mönchspfeffer zum Eisprung gekommen ist und sich das Würmchen nur wegen des Mönchspfeffers hält.... Mein Zyklus war nie wirklich lang und nie wirklich regelmäßig. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Muss ich mir da Sorgen machen wenn ich das jetzt einfach absetze?

weitere Kommentare laden
4

Meine Ärztin hat mir geraten, sobald ich merke, dass ich schwanger bin soll ich es sofort absetzen.

Top Diskussionen anzeigen