Mamis mit erhöhter Gefahr für Gestosen gesucht

Hallo. Aufgrund der schlechten Durchblutung meiner Gebärmutter ( nocht bds. ) besteht die Gefahr einer Gestose. Mir wurde heute Blut für den PIGF Wert entnommen. Sollte dieser nicht gut sein, würde die Lungenreife im Kh gespritzt werden. Ich soll auf typische Symptome achten und genau dies ist mein Problem. Symptome wie Wasser in den Füßen und Händen sind da, sowie seit Tagen immer wieder dröhnende Kopfschmerzen. Ich schiebe das alles auf typische Ss Symptome und heißes Wetter. Woher weiß ich, das die Symptome eher krankhaft sind? Was heißt hoher Blutdruck ? ab 140/90 oder höher als Symptom ? Dauerhaft hoch oder auch nur einmalig ? Wie geht ihr mit der erhöhten Gefahr um ? Ich als baldige 3 Fachmama mache mir Sorgen. Nicht nur um unsere Prinzessin in Bauch, sondern auch um mich.

Mir fallen nach dem Arzttermin 100 Fragen ein.

Liebe Grüße Ellanala mit Babygirl morgen 26 Ssw

1

Ich lege dir mal ans Herz, dich mit all diesen Fragen an die Gestose-Frauen zu wenden!
Die können dir fachkundig weiterhelfen. Mir haben sie super gut geholfen und sie hatten viele Tipps und auch Ernährungswmpfehlungen usw!
Die Symptomatik ist wirklich auch individuell.
Ich hatte all das "klassische" Kram nicht und dennoch am Ende ein Hellp Syndrom. Also das heißt, dass es nicht so eindeutig zu sagen ist, was nun kritisch ist. Es gibt auch Frauen mit viel Wassereinlagerungen ohne Gestose und umgekehrt.
Nimmst du denn ASS 150? Hat dir dein Arzt das aufgeschrieben?

2

Hi. Danke für den Tip, habe die Seite gerade entdeckt.
Kein ASS, dafür ist es laut der Peänataldiagnostikerin schon zu spät, man müsse in einer früheren Woche beginnen.
Wie ist es dir den unter der Gestose ergangen ? Konntest du nah am Et entbinden ?

5

Achso verstehe... bei mir ist es nun die dritte Schwangerschaft und ich nehme von Beginn an ASS. Schade, dass es nun schon zu spät ist bei dir... Aber ich bin mir sicher, dass du mit deiner Ernährung noch viel tun kannst für dich und dein Baby.
Ich habe in der 39. SSW bei meinem zweiten Kind ein plötzliches Hellp Syndrom entwickelt. Vorher ging es mir gut und ich hatte keinerlei Beschwerden. 🤷‍♀️ Es begann eigentlich so in der 36. Woche. Es kamen plötzlich (wirklich gefühlt von heut auf morgen) starke Wassereinlagerungen, ein paar Tage später Migränekopfweh und Übelkeit. Kein Eiweiß im Urin, kein erhöhter Blutdruck. Deshalb dachte niemand an Gestose oder gar Hellp. Ich wurde mit Migräne nach Haus geschickt...
Dann in der 39. SSW Leberschmerzen (Oberbauch). Bin in der Nacht ins KH gefahren weil es mir hundeelend ging. Ich fühlte mich richtig schlimm krank. Da wurde dann stündlich Blut abgenommen und morgens ein beginnendes Hellp festgestellt. Meine Tochter wurde sofort per KS geholt aber da es inzwischen schon die 39. SSW war, war es für sie natürlich unproblematisch.
Meine Blutwerte waren eine Weile schlecht. Mir ging es aber direkt nach der Geburt wieder wunderbar 😅
Also höre auf jeden Fall genau auf deinen Körper und wenn dir etwas komisch vorkommt geh sofort zum Arzt und lass es checken! Vor allem wenn es die körperlich irgendwie schlechter geht.

Alles Gute!

3

Ich kann mich nur anschließen. Bei mir wurde ein hohes Risiko am Montag beim ETS festgestellt. Soritze zusätzlich. Hab mich gleich an die Gestose-Frauen gewandt. Total nett und sehr informativ.
Wünsche dir eine lange SS

4

Huhu!
Hatte die letzten Wochen auch einen erhöhten Widerstand, heute hat er sich nicht mehr gezeigt. Aufgrund meines Insulinpflichtigen GDMs und meiner NNRI wurde mir aber auch geraten, eben auf die Symptome eine präeklampsie Bzw. Gestoßen zu achten.

1. Ich hab mir von combur Urin Teststreifen gekauft und 1x täglich oder je nach Gefühl getestet, ob sich Protein im Urin befindet.

2. An heißen Tagen hab ich mir weniger Gedanken um Wassereinlagerungen gemacht, ich hab geschaut, ob es zb besser wird, wenn ich die Füße hochlagere oder sie ins kalte Wasser hänge. Meines Wissens ist es bei einer Präeklampsie Bzw gestose so, dass man in sehr kurzer Zeit sehr viel Wasser einlagert und sich das auch nicht mehr regulieren lässt durch o.g. Maßnahmen.

3. Blutdruck war bei mir immer niedrig. Ist mal ein Wert > 140/90 würde ich mir nichts denken und in einer Stunde nochmals messen Bzw. Generell über den Tag mehrere Messungen anstreben. Sollte sich dabei ein Trend zeigen, dass der Blutdruck hoch bleibt oder sogar steigt, würde ich zum FA oder gleich in den Kreißsaal.

4. Kopfschmerzen/schwindlig sehen kommt bei mir durch Verspannungen Bzw blutzuckerschwankungen immer mal wieder vor. Geht meist von allein wieder weg Bzw. Man kennt ja ggf sein typisches Kopfschmerz Muster? Wenn nicht würde ich auch einen Arzt aufsuchen, falls es dir komisch vorkommt, du starke Schmerzen oder Einschränkungen hast, die zb auch nach Ruhe nicht weggehen.

Das wäre Bzw ist so meine Vorgehensweise. Wie Vorrednerinnen schon gesagt haben, soll man wohl durch „Gestose-Frauen“ eine Beratung bekommen können, dazu kann ich aber nichts sagen.

Alles gute dir!

6

Beim Blutdruck guckt man eigentlich immer individuell, aber die Faustregel sagt ab 140 systolisch. Wenn du eher der Typ für sehr niedrigen Blutdruck bist, und urplötzlich einen höheren, aber im Durchschnitt einen Normalwert hast, könnte das unter Umständen schon als Bluthochdruck gelten. Sowas wird dir in der Klinik aber nicht passieren. Eher bei deinem Gyn, der deine Werte kennt.
Im Prinzip solltest du alles ernst nehmen, was du verspürst. Klar, es ist total heiß und stickig draußen und das begünstigt Kopfschmerzen, aber sicher sein kann man sich nie. Wenn die Kopfschmerzen über drei Tage immer an der selben Stelle und immer in der selben Intensität zu spüren sind, kannst du aber definitiv es als Symptom vernehmen. Man muss bei einer Gestose schon vorsichtig sein und alles ernst nehmen und wenn die Veränderungen noch so klein sind. Die Angst wird bleiben, bis du dein Baby gesund in den Armen hältst und ihr beide aus dem Krankenhaus entlassen werdet.

7

Hatte es leidender in meiner letzten ss 2016....
Kein spaß

Bei mir kam das sehr hohe Risiko bei der feindiagnostik raus... verengte Gebärmutter sterben usw... alle Prognosen stimmten.

Somit entwickelte ich eine präeklampsie 14 Wochen vor et.... entgleister Blutdruck den man mit Medikamenten in Schach hielt...

10 Wochen vor et hellp Syndrom im kh.... Not ks.

Aber dem kleinen gehts heute mit 3,5 Jahren prima!!!

Aktuell bin ich in der 15. Ssw und nehme seit positiven Test ass100...


Ich kann dir die Facebook Gruppe „gestoßen Frauen“ sehr ans Herz legen

8

Vielen lieben Dank an alle für eure Antworten #blume

Ich werde mich in Ruhe mit dem Thema auseinander setzen und auf meinen Körper versuchen zu hören. Hoffen wir für uns alle das Beste.

Ich wünsche euch alles Gute #klee

Top Diskussionen anzeigen