„Beichte“ den werdenden Großeltern

Hey ihr Lieben,

Sagt mal wie habt ihr eure Eltern überrascht das sie demnächst Großeltern werden. Und Vorallem wann? Ich würde es gerne bald sagen und mein Mann lieber nach der 12. Woche. Mir fehlt gerade der Austausch etwas zwischen meiner Ma und mir.

1

wir haben es den werdenden Omas und Opas in der 8. Woche gesagt🥰

2

Sofort nach dem positiven Test. Ich würde es meinen Eltern auch nicht verschweigen wenn es abgegangen wäre, daher machte diese 12 Wochen Regel für mich keinen Sinn. Aber das macht ja jeder so wie er möchte ☺️

4

So haben wir das auch gemacht. 😉

5

So habe ich das auch immer gemacht.

Ich denke grad bei den Eltern hätte man im schlimmsten Fall noch einen Rückhalt und Menschen, die für einen da sind 🙂

3

Wir haben es unseren Eltern und den Geschwistern meines Mannes direkt gesagt. Auch bei einem Abgang hätten wir mit ihnen gesprochen. Nur unseren Großeltern haben wir es erst später gesagt, so ca 10. Woche.

6

Wir haben es unseren Eltern sofort gesagt, als es möglich wurde. Da bei uns noch Ausgangsbeschränkung herrschte, mussten wir noch warten und wir waren so hibbelig. In der 9. SSW durften sie uns endlich besuchen. Wir haben ihnen Schlüsselanhänger geschenkt, Schutzengel, die ich mit "Oma" und "Opa" gravieren ließ. Das war deshalb so besonders, weil es für alle das erste Enkel ist 🥰

7

Wir haben es sofort nach dem ersten Termin gesagt. Bei beiden Schwangerschaften!
Ich verstehe in diesem Fall die 12 Wochen "Regel" nicht.
Wenn ich ein Kind verliere, möchte ich doch auch darüber sprechen können, vor allem mit meinen Eltern.
Alle anderen wussten es auch vor der 12. Woche 😄

14

Mit meiner eigenen Mutter möchte ich darüber reden. Mit meinen Schwiegereltern nicht.
Wir haben es den jeweiligen Eltern gesagt, wenn das Kind es wollte. Also ich meiner Mutter in der 9.Woche nach dem ersten fa Termin, mein Vater weiß es noch nicht (sind getrennt) und für meine Schwiegereltern muss das mein Mann entscheiden. Seine Mutter weiß es wegen einem geplanten Urlaub. Er müsste es aber auch mitteilen wenn es doch nix wird.

8

Hallo Zusammen,
ich verstehe hier jede einzelne Position und kann alle nachvollziehen, muss aber zu Gedenken geben, dass es auch sehr besorgte Großeltern gibt, die das Ganze vielleicht nervlich sehr mitnehmen konnte, vor allem, wenn es nicht gut geht.
Euch alles Liebe! 🍀💕

9

Einmal 12ssw und 22ssw. Ich habe mich vorher aufgrund einer Vorgeschichte, damit nicht wohl gefühlt. Im Prinzip kann man es auch sofort erzählen, wie jeder halt mag.

10

Jeder entscheidet wahrscheinlich anders, bei meiner ersten Schwangerschaft, die leider in einem MA endete, hatten wir es vor der 12. SsW. gesagt . Wegen der vielen Sorgen und Nachfragen haben wir es bei den nächsten 3 Schwangerschaften niemandem gesagt, alle 3 endeten auch in einem MA. Mir tat es nicht gut ständig gefragt zu werden. Das hat dann zum Glück irgendwann wieder nachgelassen. Heute bin ich 12+0 und wir wollen morgen noch den Kontrolltermin der NT Messung abwarten, dann werden wir es verkünden, wenn alles gut ist.

11

Wir haben es beiden Großelternpaaren direkt gesagt. Meine SM war sogar die Allererste, dafür aber nur per Messenger.
Nach der letzten Fehlgeburt war es für uns gerade richtig und wichtig, dass sie Bescheid wussten und unterstützen konnten. Wir sind in der Hinsicht allerdings auch ein bisschen offener als üblich...

Top Diskussionen anzeigen