5+6 Schmierblutungen

Hallo,
Ich bin heute 5+6 und habe seit gestern ganz leichten bräunlichen ausfluss. So 3 bis 4 mal am Tag beim abwischen. Ich nehme seit fast 2 Wochen utrogest und clexane zur vorsorge. Jetzt mache ich mir ordentlich Sorgen, da ich bereits 2 fehlgeburten hatte. Meine Ärztin hat 2 Wochen Urlaub und wir fahren am Montag in Urlaub :( überlege ob ich damit ins Krankenhaus soll.... Beim letzten Mal FG in der 7. Woche haben die mich mit ner starken roten Blutung heim geschickt zum ruhig halten. Ging dann richtig schief..... Denke jetzt das wäre zeitverschwendung. War am Dienstag beim Ultraschall, da sah alles super aus, fruchthöhle und dottersack. Noch kein Herzschlag. Nehme utrogest 1x200 am Abend. Überlege das auf eigene Faust zu erhöhen....

1

Also gerade wenn ihr in den Urlaub fahrt würde ich es im KH abklären lassen und evtl auch da fragen utrogest mehr zu nehmen.

Ich nehme es vorsorglich ohne nachgewiesenen Mangel und soll morgens und abends eine nehmen

2

Wenn du bereits Utrogest nimmst, wird man im Krankenhaus nichts weiter machen als dir zu sagen, dass du abwarten musst. Utrogest verhindert nur eine Fehlgeburt die durch Progesteronmangel passiert, aber sollte z.B. ein genetischer Defekt vorliegen, hilft das leider nicht. Vielleicht kannst du Montagfrüh nochmal zur Gyn bevor ihr wegfahrt? Ich drücke dir die Daumen, dass alles gutgeht. Schmierblutungen können ja auch harmlos sein.

3

Schwierig.. bei der Vorgeschichte.. ich hatte selbst 3 fgs eine mit zwillingen. Nehme auch clexane durch meine Gerinungsstörung. Hier wird dir niemand sagen können was genau bei dir los ist. Ich kann dir nur von mir berichten das ich vor einer Woche eine Blutung (Braun, rot) hatte Sa-Di, mit dem Würmchen war alles in Ordnung und es konnte nicht festgestellt werden woher die Blutung kam. Mich hat es trotzdem beruhigt das ich es abklären lassen habe. Ich weiss nicht ob ich beruhigt an deiner Stelle in den Urlaub fahren könnte wenn ich niemanden drauf schauen lassen würde ...

Ganz liebe Grüße und alles Gute

4

Hi 🤗
Für einen nachgewiesen Progesteronmamgel scheint mir 1x200mg sehr wenig. Es ist also vermutlich nur um dich dahingehend abzusichern. Du kannst diese niedrige Dosis durchaus verdoppeln, damit richtest Du definitiv nichts an!
Aber noch mehr würde ich dann, falls nötig, nur nach Nachweis und mit Arzt machen. Zumindest dauerhaft.
Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe Du hast noch eine sorgenfreie weitere Schwangerschaft. Es wird bestimmt alles gut 🥰🍀.

LG Ela mit Abschluss-🍪 21+5 🥰

Top Diskussionen anzeigen