Angst vor Reaktion seiner Familie und Freunde bei kurzer Partnerschaft - Wie damit umgehen?

Ich bin jetzt 10+1 SSW. Wir wollen noch bis September warten, aber ein bisschen Bauchschmerzen beschert mir die Angelegenheit dann doch.
Liegt vor allem daran, dass mein Freund und ich uns erst im Januar kennen gelernt haben und ja, das was definitiv nicht geplant! Aber gut, wir nehmen das jetzt so wie es kommt und machen das beste draus.
Ich hab nur irgendwie besonders Bedenken bzgl. der Reaktion seiner Familie und Freunde. Ich will nicht die sein, die "ihm ein Kind andreht". Das ist leider etwas, das ich aus der Vergangenheit schon öfter über andere schwangere Frauen gehört habe, die erst kurz mit ihrem Partner zusammen sind. Dieses Stereotypische "Ja, ja, die hat bestimmt die Pille genommen". Zwinker. Zwinker. Da wird so viel Mist immer geredet.

Meine Familie... Da hab ich eher kein Bammel vor. Die kennen mich und mein eher buntes Achterbahnleben, ich glaube nicht, dass die das sonderlich schockt. Ich hab auch mal heimlich geheiratet und damit waren alle cool.
Aber seine Familie macht mir Kopfschmerzen.

Gibt es hier Menschen mit ähnlichem Erfahrungen die mir sagen können, was auf sie zugenommen ist?

1

Ich!

Unser erstes Kind kam genau 9 Monate nach dem wir uns kennenlernten auf die Welt. Ein Schuss, ein Treffer quasi.
Das ist mittlerweile 17 Jahre und drei weitere Kinder her...

Die Reaktionen waren ganz gut. Viele fragten ob das geplant war (...lustig...). Wir waren aber schon Ende zwanzig/Anfang dreißig. Beruflich fest im Sattel. Daher war das Drama nicht so groß in den Familien.
Blöde Sprüche kamen eher von flüchtigen Bekannten. Das konnte ich ganz gut ignorieren.


LG

2

Weshalb solltest du ihm ein Kind „unterjubeln“. Hast du das Kind alleine gezeugt? War er daran nicht beteiligt? Ich verstehe die Angst nicht. Das ist eine Rolle, die du annimmst. Mach das einfach nicht. Und übrigens kann Frau von dem Erzeuger eines Kindes definitiv erwarten, dass dieser seinem Einflussbereichen ganz deutlich macht, dass er ein solches Getede über die Mutter SEINES Kindes nicht duldet. Das Kind kommt. Wie lange willst du dich für unverschämte, übergriffige Unterstellungen anderer Leute entschuldigen? 20 Jahre?

3

Hey du,
mir ging es auch so. Mein Freund und ich waren gerade 3 Monate zusammen, als ich ungeplant schwanger wurde.
Seine Familie wusste nicht mal, dass es mich gibt. 😄
Und mir war es am Anfang auch unangenehm, weil ich ähnliche Gedanken hatte.
Aber ganz ehrlich? Ich für mich weiß, dass es nicht so ist. Und mein Freund weiß das auch. Der Rest ist doch völlig egal.
Sowas kann passieren. Und da gehören wirklich auch immer zwei dazu.
Wenn ihr euch freut und als Familie jetzt zusammenwachst denkt doch da bald sowieso niemand dran, wie schnell da ein Baby kam.
Freut euch. Die Familie wird das auch tun! 😊

Alles Gute für euch. 🍀

5

Seine Familie war übrigens völlig entspannt und hat mir nie das Gefühl gegeben, ich würde ihm irgendwas "andrehen". Und sie freuen sich jetzt auch sehr auf das Baby. 😊

4

Hallo also ich war bei unserem ersten gemeinsamen Kind mit meinem Mann auch sehr kurz sammen . Hatten zwar mal kurz über kids gesprochen aber nicht so schnell
🤣

Seine Familie war cool meine eher sprachlos .

Mittlerweile sind wir 11 Jahre zusammen und folgten noch weiter 4 Kinder

LG jessy mit Prinzessin 19 ssw

6

Mach dir nicht so Sorgen um das Geschwätz der Leute.

Mein Mann und ich kamen im August zusammen und im Januar wurde ich schwanger. Inzwischen sind wir 9 Jahre zusammen und davon 5 Jahre verheiratet. Kind Nr. 2 ist gerade auf dem Weg. 😉😊

Es gibt immer Personen im Freundeskreis oder der Familie, die sich das Maul zerreißen. 😎✌️

7

Freu dich einfach über den kleinen Spatz im Bauch und ihr habt euch ja nicht erst gestern kennengelernt. Sowas passiert und sollte vom Schicksal vielleicht sein. Und die Länge der Beziehung sagt ja nicht über die zukünftige Länge und Qualität aus.
N paar Witze wird es bestimmt geben, aber nimms locker

8

🖐👋🖐👋🖐👋🖐

Wir

Und kennengelernt Spass gehabt und 3 wochen nach dem wir fest zusammen waren Peng...(mein Geburtstag) das ist 16 Jahre und 3 Kinder her...ich war 17 (fast 18) und er 19 Jahre...

Mach dir nicht so viele Gedanken über die anderen...ihr zwei müsst glücklich werden und das ist das einzige was zählt...


LG smartie678 mit Kämpferprinzessin 32.ssw und Zwilling ❤

10

Hut ab. Ich glaub mit 18/19 wäre ich dafür definitiv noch zu jung und ängstlich gewesen.

9

Wow... das ist ja super interessant wieviele es genau so geht.

Bei uns war es ähnlich. Wir sind seit August zusammen und im Oktober erwarten wir unser erstes Kind. Uns beiden war von Anfang an klar, dass wir Familie wollen. Dass es dann so schnell ging, damit hat niemand gerechnet, dafür waren aber alle aus seiner und meiner Familie super happy und freuen sich für uns. Ich kam deine Angst aber aufh verstehen. Ich hatte auch ein wenig Bammel vor der Reaktion (sogar vor der Reaktion meines Partners, als ich ihm die frohe Botschaft mitgeteilt habe 🙈)

11

Wir waren 3Monate zusammen als ich schwanger wurde. Ich hatte genau die selben Zweifel und Gedanken. Es war nicht immer ganz einfach. Aber wenn man viel mit seinem Partner redet, dann hat man schonmal eine gute Basis. Interessant ist auch das man sich immer näher kennenlernt. Uns hat unsere Tochter sehr zusammen geschweißt. Mittlerweile haben wir geheiratet und Baby Nummer 2 ist auf dem Weg. Man muss versuchen sich nicht von anderen verrückt machen zu lassen. Eine Beziehung kann auch nach 10 Jahren kaputt gehen. Trotzdem versteh ich deine Sorgen. Genau so ging es mir auch. Ich wünsche Dir alles Gute😊

Top Diskussionen anzeigen