Angst vor Abgang

Hey Leute...
Wie habt ihr euch in der Frühschwangerschaft entspannt?
Ich habe so eine große Angst vor einer FG!!
Ich kann mich kein bisschen entspannen und das trübt die Stimmung extrem!

Ich bin heute 4+1 und zum 2. mal schwanger. In der ersten ss war es ähnlich, aber nicht so extrem. Das macht mich ganz nervös und ich bin schlecht drauf...
Ich mache mehrmals täglich diese blöden ssts von obe step und heute wurden sie nicht stärker..! Das macht es nur noch schlimmer. Aber wo ich einmal angefangen bin...
Ich habe mir Blut abnehmen lassen gestern. Und da es nachmittags war, ist das Ergebnis erst Montag da.

Also bitte gebt mir ein paar Tipps und macht mir Hoffnung...so wie es jetzt ist, Dreh ich am Wochenende noch durch!!

Danke und LG

1

Du hast ein Kind. Dann beschäftige dich mit ihm. Lenk dich ab. Schönes Wetter. Ausflüge. Hausputz.
Hör auf dein Geld zu verbrennen und ausm Fenster zu schmeißen für noch mehr Tests. Was ein Unsinn. Die Linie hat der Stärke nach keine Bedeutung innerhalb eines Tages.
Reiß dich zusammen und blick nach vorne. Du bist schwanger!!!!!! Sei froh drüber. Andere brauchen Jahre dafür und dürfen es nie sein.

👍💪💪💪

Die Anfangszeit ist schwer, ja, keine Frage. Dennoch blick doch mal in das halbvolle Glas und nicht in das halbleere. Also positiv sein, dass du schwanger bist und nicht negativ und Angst haben, dass es schief geht.

2

Danke Meimaus!
Ich weiß, dass ich mich zusammen reißen muss! Und das das alles Quatsch ist auch!
Ablenkung ist gut, darauf konzentriere ich mich mal mehr. Aber leicht fällt mich das nicht.
Um mich herum hatten so viele Freundinnen und auch Frauen aus der Familie FGs, dass es mir schwer fällt an eine Ausnahme zu glauben.

3

Statistisch gesehen liegt das Risiko bei 4+1 bei ca. 25%. Also ist eine fehlgeburt die Ausnahme und nicht die Regel. Ich weiß, das hilft dir nicht, wenn du eine von den 25% bist. Ich war jetzt, nach meiner frühen fehlgeburt im März auch sehr nervös. Ich kann dir als Tipps geben: beschäftige dich, such dir ein Hobby (ich hab mit Yoga und nähen angefangen), mach irgendwas fürs Hirn (ich hab 3 1000er puzzle gemacht), Spiel mit deinem Kind, und rede mit jemandem. Mit deinem Partner oder such dir eine Frau in deinen Bekanntenkreis oder aus der Familie der du bedingungslos vertraust und mit der du auch über eine fehlgeburt reden könntest wenn es doch schief geht. Männer sind da manchmal einfach nicht feinfühlig genug.
Und denk positiv. Jeden Abend nur zwei Minuten.
Ich drück dir Daumen. Und 75 von 100 Frauen haben eine erfolgreiche Schwangerschaft.

weitere Kommentare laden
4

Ich habe ehrlich gesagt in den ersten Wochen relativ schnell dieses Forum und ähnliche Internetseiten gemieden.. Weil sich dort natürlich die traurigen Ereignisse und Fehlschläge häufen. Habe erst das Lesen wieder angefangen, als ich über die 13. Woche hinaus war.

6

Da stimme ich dir vollkommen zu. Auch jetzt muss man bei manchen Nachrichten noch schlucken.

9

Das stimmt. Lesen, was andere schreiben mag ich im Moment auch nicht...
Meine Gedanken sind eh nur noch bei dem Thema...naja...
mal sehen
Danke für deine Antwort :)

7

Hallo,
kenne ich und auch die schlechte Laune dadurch.
Es wird alles gut gehen und jeden Tag sinkt das Risiko ja auch. Jeder Tag ist ein neuer Tag, an dem das kleine wächst. Vertraue deinem Körper, der kann das.

Freue dich ❤️

10

Danke, für dein Verständnis, sarahjulia!
Gut, dass es Leute gibt, denen es genauso ging und die das nachfühlen können.
Ich hoffe, dass das Baby gesund ist und der Körper es behalten will!!!

11

Na klar will dein Körper das. Nicht zweifeln. Der kann das 😊👌🏼

Such dir Mädels, die gleich weit sind. Zusammen erträgt es sich leichter. Hab ich auch gemacht.

Dadurch können tollen Freundschaften entstehen.

weitere Kommentare laden
18

Hey! Ich glaube das ist normal. Ich hatte auch irrsinnige Angst vor einem Abgang, hatte SB in der 5ten Woche, die aber schnell wieder vorbei waren. Habe innerlich die Sache schon abgehakt, erst mit dem ersten Mal Herzschlag sehen wurde ich optimistischer. Wichtig ist realistisch zu bleiben. Ich drücke dir die Daumen dass es klappt. Du hast doch schon ein Kind, versuche dich vielleicht mit ihm/ihr abzulenken. Lg

19

Danke fürs mutmachen!
Das Problem ist mit dem Realismus: daraus wird schnell Pessimismus um nicht so stark verletzt zu werden...

Top Diskussionen anzeigen