Kind sehr aktiv, harter Bauch 27. SSW

Hey Ihr Lieben, seit etwa einer Woche ist mein Kind extrem aktiv. Morgens ist meist eher Ruhe, aber nachmittags und abends spür ich immer wieder Tritte oder Boxer, mindestens stündlich für einen längeren Zeitraum, der Bauch wird dann an der Stelle oder komplett hart. Auch nachts rumort es bei jedem Seitenwechsel und tritt in die Matratze, wenn der Bauch auch nur ein bisschen zu sehr aufliegt.

Muss ich mir Sorgen machen? Trete grad ein bisschen kürzer, weil es oft im Stehen oder Gehen passiert, aber andererseits auch wenn ich ruhig im Sessel sitze.
Gerade weil der Bauch dort immer hart wird, fühlt es sich an, als sei irgendwas nicht ok, als beschwere das Kind sich. Dann denk ich wieder, vielleicht wird es jetzt einfach stärker, und daher spüre ich es mehr?

Bei der letzten Vorsorge vor einer Woche war alles ok, auch keine Wehen am CTG - aber auch da hat das Kleine ordentlich Rabatz gemacht.

Ich freu mich ja, wenn es ihm gut geht - aber anstrengend ist es schon auch. Bin ziemlich gerädert heut nach dem Rambazamba nachts im Bauch. Freundinnen erzählen, sie können sich nicht an viel Bewegung jm Bauch erinnern. Hab ich ein hyperaktives Kind? ;-) oder einfach einen empfindlichen Bauch?

1

Huhu! Ich hab das diesesmal auch. Also einen sehr aktiven jungen Mann, gefühlt liegt er 10x am Tag anders drin, es wird geboxt Bis zum geht nicht mehr....Meine Tochter war um Welten ruhiger.
Jedenfalls wird mein Bauch auch immer wieder hart, wenn er seinen Rücken rausstreckt, das ist dann für mich an der Stelle auch echt unangenehm, der Rest vom Bauch bleibt relativ weich. Ich würd mir erstmal keine Sorgen machen :)

2

Bei mir ist es gerade genau so! Bin in der 28. Woche und habe auch ein seeeehr aktives Kerlchen im Bauch! Gestern tagsüber waren im Stehen/Laufen einige so heftige Tritte/Boxer nach unten dabei, dass ich schon dachte er kommt gleich raus. 🙈Dann Abends bzw. heute Nacht gabs es auch stundenlang Party mit gefühlt zig Drehungen. Heute war er auch tagsüber wuselig, jetzt langsam wird’s ruhiger im Bauch. Bei mir ist das immer ein paar Tage extrem und dann ist er zwei Tage meist eher ruhiger, vielleicht bzgl Entwicklung seinerseits. Bin gespannt, wie das „draußen“ wird!
Auch das „Beschweren“ kenn ich, wenn ich mich auf die Seite lege!

3

Ich bin jetzt in der 28. SSW und es fing in der 27. auch bei mir an.
Ich habe die SS-App „Schwangerschaft +“ da wird einem mit jedem Wochenwechsel gesagt was so alles passiert gerade. Da stand das auch drin, dass die kleinen jetzt aktiver werden können, es aber iwann nachlässt weil sie weniger platz haben, also dann auch kein Grund zur Sorge.
Mein Bauch ist auch immer mal wieder hart geworden, meine Annahme es ist der Rücken den er rausstreckt. Als meine Hebamme da war passierte es und ich sagte „Da zeigt wieder jmd seinen Rücken“, sie tastete meinen Bauch ab, grinste und sagte „Das sind Übungswehen“
Ich dachte immer die wären schmerzhaft. Also ist der ganze Bauch hart übt da jmd, ist es nur eine Stelle wird es Rücken oä sein.
Liebe Grüße
LISJE

4

Vielen Dank, da bin ich beruhigt, dass das häufiger vorkommt. Ich hab auch schon an Übungswehen gedacht, wenn der Bauch großflächiger hart wird. Wenn ich dann einen Tritt spüre, denke ich immer, es ist das Kind - aber vielleicht wacht es auch von Übungswehen auf und tritt dann?
Gestern hab ich's mit Gute-Nacht-Liedern versucht, als es sich gar nicht beruhigen und ich nicht einschlafen konnte. Hat ein bisschen funktioniert - aber vielleicht bin ich auch nur ruhiger geworden und hab es mit meinem Atem beruhigt. :-)

Top Diskussionen anzeigen