BEL 37.SSW

Hallo Zusammen,
meine Kleine lag von der 24. Bis ca. 32. SSW in SL. Seit der 32. SSW liegt sie in BEL und meine Frauenärztin hat keine Hoffnung mehr, dass sie sich nochmal dreht. Ich habe nun sogar schon einen Kaiserschnitttermin... Hätte sehr gerne eine "Normalgeburt"... Ist meine erste Schwangerschaft. Wie war oder ist es bei euch so? Kann ich noch mit einer Drehung rechnen?

Viele Grüße,
Li-Mette & Babygirl 💗 (36+2)

1

Das Thema hatten wir gestern noch im Geburtsvorbereitungskurs und die Hebamme die den leitet sagte, dass es schon vorkam, dass die Babys sich auf den Weg in den OP zum Kaiserschnitt noch gedreht haben 😅
Es kann also alles noch sein.
Es gibt in jedem Fall auch einige Methoden die du ausprobieren kannst um dem Baby zu helfen sich zu drehen 😊

3
Thumbnail Zoom

Ein paar Anregungen 😊

16

Vielen lieben Dank

2

Hallo :) wann war denn die letzte Kontrolle? Bei meinem war es jetzt auch so, erst SL dann ab der 30./31. SSW in BEL. Ende 36./Anfang 37. SSW hat er sich dann gedreht. Habe ein zierliches Baby und hatte bzw. habe auch noch viel Fruchtwasser. Heute lag er aber weiterhin in SL und ich denke und hoffe, dass er jetzt so liegen bleibt.

Liebe Grüße!

17

Ich war letzten Freitag bei der Kontrolle. Es fühlt sich momentan so an als ob die quer liegt. Vielleicht versucht sie sich nun doch in die richtige Richtung zu bewegen. Ich hoffe es zumindest 🤗

22

Dieses Gefühl von der Querlage hatte ich kurz vor der Drehung auch immer wieder! 👍🏼😊

4

Was spricht den gegen eine Entbindung in BEL? Das ist doch nicht grundsätzlich eine zwingende Indikation für einen Kaiserschnitt. Bei uns gibt es ein Krankenhaus dass darauf spezialisiert ist, die machen das öfters. Und eine bekannte hat auch ganz ohne Komplikationen so entbunden.

5

Die Schwierigkeit für Kind und Mutter, die Verletzungsgefahr für Kind und Mutter...Es spricht schon einiges dafür, dass man bei BEL lieber einen Kaiserschnitt macht und so diverse Risiken senkt. Selbst hier in Köln gibt es kaum ein Krankenhaus, das spezialisiert ist.

6

Auch eine große Bauch-OP birgt Risiken. Es kommt auch immer drauf an, wie das Kind genau liegt. Vielleicht gibt es ja eine Klinik die da spezialisiert ist in der Nähe der TE. Ich wollte auch nur sagen, dass es nicht zwangsläufig ein Kaiserschnitt werden muss.

weitere Kommentare laden
8

Gibt es bei euch ein KH welches auf äußere Wendung spezialisiert ist?

20

Darüber werde ich mich morgen informieren

27

Bitte informiere dich da umfassend. Meine Gyn hat mich auch zur äußeren Wendung überwiesen, weil meine Bauchprinzessin seit Monaten konsequent in BEL liegt und gestern hat mir meine Hebamme erklärt, dass ich mit das gut überlegen solle.
Auch eine äußere Wendung birgt (teils erhebliche) Risiken und kann im Notkaisseschnitt enden. Außerdem ist die Erfolgsquote von 50-60% wohl eher nur auf dem Papier vorhanden. Sie sagte in ihrer Laufbahn im Krankenhaus hätten keine zwei Hände voll Wendungen Erfolg bis zur Emtbindung gehabt. Der Rest dreht sich wieder zurück oder ist gar nicht drehbar, denn die Babys haben zu 90% einen Grund, warum sie in BEL sind (Form der Gebärmutter, Nabelschnur zu kurz, ...).
Meine Hebi meinte, wenn ich eh schon in der Uniklinik sei, dann könne ich dort auch gleich in BEL entbinden. Das wäre bei Spezialisten die bessere Option. Werde ich dann wohl auch so machen. Ich fahre da hin je nach Verkehrslage zwar auch eine gute Stunde aber ich vertraue jetzt mal darauf, dass das bei einer ersten Geburt nicht so fix geht, dass eine Stunde ein Problem wäre.

Da deine Spezialklinik aber sehr weit weg ist, ist eine äußere Wendung u.U. eine gute Option für dich. Ich würde sie einem Plan-Kaiserschnitt auf jeden Fall vorziehen.

Lass dich einfach umfassend beraten und dann triff die Entscheidung, die dein Bauchgefühl dir sagt. :)

Wünsche dir alles Gute!
Nessa

weiteren Kommentar laden
9

Hallo,

Mein Sohn hat sich wirklich noch ganz kurz vor Schluss gedreht. Die Wahrscheinlichkeit ist nicht hoch aber es ist schon noch möglich denke ich :)

Lg

PS: Kommt eine BEL Geburt für dich nicht infrage? Ich war damals ziemlich entspannt weil der Unterschied für mich nicht so groß gewesen wäre (die Geburtshelfer natürlich schon 😅)

21

Kommt für mich in Frage, aber die nächste Klinik die das macht ist 2 Stunden weg...

28

Schade, 2h ist natürlich echt ein Wort - vor allem im Feierabend er Kehr oder so

14

Wenn dir eine spontane Geburt wichtig ist, würde ich mit dem KH sprechen und evtl ein anderes suchen, das mit BEL Geburten Erfahrung hat.
Ich habe mein erstes Kind auch aus BEL spontan bekommen und dazu in der 37.ssw noch die Klinik gewechselt.
Es war für mich die richtige Entscheidung, hatte eine tolle Geburt und als 2Jahre später meine zweite Tochter auch in BEL lag, war mir sofort klar dass ich sie auch spontan bekomme. Und das hat auch gut geklappt.

Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit einer "äußeren Wendung". Darüber könntest du dich noch informieren. Bei mir hat es nicht geklappt, aber eine Bekannte konnte ihr Kind damit umdrehen und aus SL spontan entbinden.
Ich wünsch dir alles Gute und eine tolle Geburt, egal ob KS oder spontan!

Top Diskussionen anzeigen