Kosten Rufbereitschaft Hebamme

Hallöchen,
An die Frauen, die eine Hausgeburt planen oder vielleicht schon hatten: Wie viel hat euch die Rufbereitschaft der Hebamme gekostet? Mit und ohne Unterstützung der Krankenkasse?
Das würde mich mal sehr interessieren :) danke

1

Kostet 650€, 500€ davon erstattet mir die KK (DAK).

Die Rufbereitschaft geht in meinem Fall von 34+0 bis 42+0.

2

Meine Hebamme wollte 950 € allein für die Rufbereitschaft. Unterstützung von der Krankenversicherung hätte es nicht gegeben (privat versichert). Wir haben uns dann schweren Herzens dagegen entschieden.

3

Huhu,

ich habe 500 Euro bezahlt und 250 wiederbekommen. War aber eine Beleggeburt im KH.

Alles Gute!

9

Ist bei mir auch so

4

Hallo,
Meine bekommt ab der 37ssw einmalig 450€.
200 oder 250 übernimmt die AOK davon.

Gruß

5

Hey :-)
Meine Hebamme hat die Kosten vor Kurzem erhöht. Von 500€ auf 750€! Finde ich aber völlig okay, ob ich was davon wiederbekomme , weiß ich leider noch nicht!
LG

6

Eine Bekannte hat 800,- allein für die Beleghebamme im Kh gezahlt.
Verständlich, Hebammen sind so mit Kosten gebeutelt.

7

Ich entbinde im Geburtshaus und zahle für die Rufbereitschaft von 37+0 - 42+0 600€ , wovon meine Krankenkasse (AOK) 250€ übernimmt. Waren für uns also letztlich noch Kosten in Höhe von 350€

8

Ah okay! Darf ich fragen ob die aok das bei dir über das gesundheitsbudget angerechnet hat? Ich bin bei der aok nordwest und die sagen sie zahlen im Rahmen des Budgets 80% der Kosten..

10

Ich bin bei der AOK Niedersachsen und es wird regulär in der Höhe bezahlt, soweit ich weiß. Muss auch nicht in Vorkasse für die gehen. Das Geburtshaus rechnet den Betrag unter Zusatzleistungen direkt mit denen ab 🤔

weiteren Kommentar laden
12

650 nimmt meine Hebamme.

Meine Kasse Bkk Pfalz zahlt alles.

Top Diskussionen anzeigen