Fein raus, wenn bis zur 9. SSW...

...keine/kaum Probleme mit Übelkeit, Sodbrennen oder sonstigen unangenehmen Symptome hat?

Meine Schwester ist ebenfalls schwanger und hatte eine richtig miese Frühschwangerschaft. Bis auf Schwindel und morgendliches Flau sein (hilft meistens ein Vollkornbrot am Bett), habe ich eigentlich nichts.

Nun habe ich aber natürlich Angst, dass das noch kommen wird.

Welche Erfahrung habt ihr gemacht?

1

Ich glaube, das kann jederzeit kommen. Gerade Sodbrennen kommt bei vielen auch erst später wenn das Kind eine gewisse Größe hat. Genieße einfach, dass es dir aktuell gut geht. Vielleicht hast du Glück und es kommt nichts mehr. Ich bin jetzt in der 34. SSW, hatte auch nie wirklich Beschwerden und fühle mich noch recht fit, und trotzdem wird die Schwangerschaft beschwerlicher je größer der Bauch wird ;-)

7

Danke dir :).

2

Hallo erstmal.
Es ist noch nicht gesagt, dass die Übelkeit und andere Beschwerden noch kommen. Ich bin momentan 36+3 und ausser einmal Sodbrennen hatte ich nichts. Jetzt, als der Bauch um einiges grösser geworden ist, wird es schwieriger sich im Bett zu drehen, aufstehen oder eine günstige Position zum sitzen finden. Aber sonst ist alles gut.

Alles Gute!

8

So fänd‘ ich es auch ganz toll!

3

Also bei mir fing ab der 9sww erst die Übelkeit an, zum Glück nur beim Autofahren. Sonst ging es mir ganz gut :) Sodbrennen kam erst ab der 27.ssw . Also ich glaube das ist sehr unterschiedlich:)

9

Ist jetzt wieder alles okay? Mit Autofahren habe ich eh immer so meine Problemchen, zumindest als Beifahrer.

19

Ab und zu habe ich das immer noch, ist aber sehr selten geworden:)

4

Ich hatte mich schon gefreut das es mich verschont da hat es eines Morgens plötzlich begonnen. Ich hieng dann von der 9.-15. SSW jeden Morgen nach dem Zähneputzen über der Schüssel.

5

Genau das befürchte ich auch 😅.
Aber jetzt geht es dir besser?

🤞🏻, dass nichts mehr kommt.

13

Dies war bei meiner letzten SS. Die kleine ist jetzt 16. Mt. alt. 🙈 Ich habe gerade gestern erst wieder positiv getestet. 😊

Ich hatte nachher die ganze SS keine Beschwerden mehr abgesehen von den Symphysenschmerzen.

6

Bei mir fingen Übelkeit und vor allem starke Kreislaufprobleme erst in der neunten Woche an. Ich lag bis zur 12. Woche flach, seitdem ist es viel besser.
Alles Gute!

10

Ach herrje! Musstest du dich dann krankschreiben?

12

Bin leider eh im Beschäftigungsverbot, ansonsten hätte ich mich krankschreiben lassen müssen.
Vielleicht bleibst du ja aber verschont, soll es ja auch geben, dass gar keine negativen Symptome auftauchen 😊

11

Bei mir kam das alles noch... Inklusive extreme Übelkeit, bitterer Geschmack im Mund, Schlaflosigkeit, schmerzen weil die Mutterbänder sich dehnen, Sodbrennen... :)

17

Okay, dann gehe ich mal noch nicht davon aus, dass ich Fein raus bin 😂

14

Huhu,
in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich auch keine Übelkeit. In der 2. Schwangerschaftshälfte dann aber echt fies Sodbrennen. Dieses Mal hatte ich von der 6.-13. SSW starke Übelkeit, dafür noch gar kein Sodbrennen (bin jetzt in der 36. SSW). Das Baby liegt aber meistens auch nicht auf der Magenseite.
Denke, dass du diese typische Übelkeit in der Frühschwangerschaft nicht mehr bekommst, allerdings gibt es sicher immer Ausnahmen.
Wünsche dir eine schöne Schwangerschaft!

16

Ok - gerade die Kommentare gelesen. Anscheinend hatten das einige doch noch später. 😬 Trotzdem toitoitoi 🍀

15

Ich bin in der 8.SSW und mir war bis jetzt nur einen Tag echt übel. Ansonsten zwischendurch mal flau im Magen aber wenn ich was esse gibt sich das wieder.

Ich würde sagen bis jetzt haben wir echt Glück und ich drück uns die Daumen das es auch so bleibt 😅🍀🍀

LG 🌸

18

Bei mir blieb es so, die SS war an für sich ein Traum. Später hatte ich hier und da schnell Kreislauf und abends Sodbrennen, aber das fand ich nicht so dramatisch. Konnte bis zur Geburt alles machen was ich sonst auch so gemacht habe, inkl. stundenlanger Spaziergänge. Kenne aber auch Frauen, bei denen es aus dem Nichts im 2. Teimester los ging.

Top Diskussionen anzeigen