SILOPO... geht die Angst jemals vorbei 🙄

Thumbnail Zoom

Sry falls der Text länger wird aber heute könnte ich nur heulen. 🙄

Da ich wöchentlich Kontrolliert werde im Krankenhaus aufgrund einer Autoimmunerkrankung hatte ich heute meinen nächsten Termin bei 33+5SSW.. soweit so gut, Durchblutung i.o., Fruchtwasser zwar an der unteren Norm aber noch in der Norm und dem kleinen scheint es gut zugehen..
Der kleine Mann wiegt 2013gr ca und ist ungefähr 44cm groß 💙 CTG wurde auch gemacht und dort war auch alles super.

Es war alles gut bis der Oberarzt auf 3D umgeschaltet hat...
Nabelschnur sowie es aussieht 2x um den Hals.. 😩 klar, ich weiß das sowas öfter vorkommt und erstmal kein Problem darstellen sollte. Hat der Arzt mir natürlich auch gesagt. Trotzdem mach ich mir nun meine Sorgen 🙄😩 natürlich auch weil man in Foren etc. öfters von schlechten Ausgängen deswegen liest 🙄 hab mit einer Bekannten gesprochen die mir danach noch mehr Panik gemacht hat..von wegen der kleine wird sterben und wieso ich nicht gleich dort bleibe etc...

Ich bin einfach froh wenn die letzten Wochen schnell vorbeigehen und wir den kleinen Mann endlich hier haben 💙

Sry dafür 🙄🙈

Jasmin + 💙 33+5 SSW

1

Mein Sohn hatte bei der Geburt die Nabelschnur 3 mal um den Hals
das war auch der Grund warum es nicht weiter ging und er wurde mit Saugglocke geholt da er zusätzlich noch ein Sternengucker war und aus dem Grund die Nabelschnur zu kurz und sie ist unter der Geburt gerissen

2

Mein Sohn hatte sie auch mehrfach um den Hals ich habe das gesagt bekommen da war ich 38+0 .
Bei 39+3 wurde eingeleitet weil auch kein Fruchtwasser mehr da war ... sein Kopf war etwas blau angelaufen was aber schnell weg ging mehr war nicht gewesen ...

3

Hallo
Meine Tochter hatte die Nabelschnur auch 2 mal um den Hals. Wussten wir aber nicht im Vorhinein. Musste dann mit der Saugglocke geholt werden, weil sie nach jedem pressen wieder zurück gerutscht ist wegen der Nabelschnur. Ist alles gut gegangen.

4

Oh man! Kann deine Angst absolut verstehen! Wäre auch ängstlich. Ich glaube die Angst um das Kind endet erst, wenn man selbst im Grabe liegt. Sehe ich ja von meiner Oma und meinen Eltern.

Ich denke aber, dass der Arzt das eh im Auge behalten wird und wenn wirklich Gefahr ausgehen sollte, wird man wohl eh einleiten. Kann deine Sorgen verstehen. Versuch einfach darauf zu vertrauen, dass es ihm gut geht. Solange du ihn spürst wird alles ok sein. Und wenn nicht, dann gehst zum FA oder zur Not auch ins KH.
Bin derzeit auch ängstlich. Hatte einen Wutausbruch und schrie meinen Mann an (zurzeit riechen wir uns einfach nicht 😅) und hab natürlich Angst? Dass meine kleine sich erschrocken hat und iwas nicht stimmt (29.ssw)

Also iwie hört die Sorge sowieso nie auf.

Übrigens ein Hübchen Sohn hast du da ❤️ Ich wünsche dir, uns, allen Mamis alles gute und dass wir unsere Babys gesund und munter in die Arme nehmen dürfen! 🙏

5

Ohwei du arme fühle dich fest gedrückt ! 🤗
Wenn die Ärzte meinen es ist ok so und dich nicht ins KH schicken dann wird es schon nicht so schlimm sein mit der Nabelschnur. Wenn du allerdings das Gefühl hast, dass irgendwas nicht stimmt mit deinem würmchen dann höre auf dein Bauchgefühl und lasse es sofort untersuchen besser einmal mehr als zu wenig.

Und nein die Angst geht weiter auch wenn sie da sind nur sind es dann andere Ängste 🙈 ich glaube das lässt auch erst etwas nach wenn sie dann irgendwann aus dem haus sind 😂

Liebe Grüße und ich hoffe es wird alles gut gehen bei euch 😊

Top Diskussionen anzeigen