Tiefliegende Plazenta 22.ssw

Hallo ihr! Ich hatte heute zu Beginn der 22 ssw das große Organ Screening, alles ist vollkommen in Ordnung, nur meine Plazenta liegt wohl relativ tief/nah am Muttermund (nicht davor!). Ich soll mir erstmal keine Sorgen machen, man müsste das später nochmal prüfen, da es ggf zu einem Kaiserschnitt kommen könnte.
Einen Kaiserschnitt fände ich jetzt kein Drama, ich habe eher Angst , dass ich jetzt vorher schon Komplikationen bekommen könnte.

Habt ihr Erfahrungen damit?

1

Hallo, ich hatte eine Blutung in der 19. SSW und da meinte mein FA auch, dass meine Plazenta sehr nah am Muttermund liegt. Ich war dann in der 22. Woche bei der Feindiagnostik, dort meinte der Arzt dass sie zwar tief sitzt, aber mit der Zeit noch nach oben wandert und kein Grund zur Sorge ist. Von einem Kaiserschnitt war nie die Rede.
Ich denke auch, du solltest jetzt den Teufel noch nicht an die Wand malen und dir unnötige Sorgen machen.

2

Hi Tennis,
Tiefliegend stört nicht, weder in der Schwangeschaft, noch unter der Geburt.
Auch wenn sie am Ende hin noch nah am Muttermund liegt, stellt das kein Hinderniss dar. Wenn dann wandert die Plazenta mit dem Wachstum der Gebärmutter noch nach oben.
Ich denke du kannst dich entspannt zurücklehnen.

3

Ich hatte auch in beiden Schwangerschaften VWP‘s mit tiefem Sitz. Bei der ersten hat sie sich nicht hochgezogen, war aber weit genug vom MuMu entfernt, was bei der Entbindung dann auch gar nichts ausgemacht hat.
Dieses Mal hat sie sich durch das Wachstum der Gebärmutter nach oben gezogen.

Komplikationen dürftest du dadurch keine bekommen, das passiert eher, wenn sie direkt am oder überm MuMu liegt. Bei Blutungen eben sofort zum Arzt. Ich würde mir aber auch keine Gedanken machen.

Liebe Grüße :)

Top Diskussionen anzeigen