Auffälliger Doppler-notching 20 Ssw

Guten Abend.
Mein Doppler zeigt auf einer Seite eine Auffälligkeit. Der Blutfluss zur Gebärmutter ist gestört/ verengt/ das Blut läuft etwas zurück. Die andere Seite ist super. Ich muss in 5 Wochen nochmals kontrolliert werden und dann ggf. engmaschiger Kontrolliert werden. Das Gleiche hatte ich meiner Ss davor und mein Sohn wurde zum Schluss nicht ausreichend versorgt und 14 Tage früher geholt. Aufgrunddessen weiß ich, das es in diesem Fall wieder so sein kann.
Es gibt 2 Dinge die mich beunruhigen

Nr 1. In der Ss davor wurde die Verengung erst später festgestellt. Heißt das, mein Baby kann ggf. noch früher zur Welt komme ?

Nr 2. Laut Internet kann ein auffälliges notching auf eine Schwangerschaftsvergiftung hinweisen. Bei der letzten Vorsorgeuntersuchung wurde ein hoher Blutdruck festgestellt. Heißt dies, ich bin gefährdeter ?

Mein nächster Fa Termin ist erst anfang August, wegen Praxisurlaub. Ein paar Beiträge früher hatte ich schon mal angedeutet den Fa wechseln zu wollen, wegen fehlenden Vertrauen. Ich denke, für mich ist es jetzt Zeit zu wechseln. Um eine gute Betreuung zu bekommen.

Könnt ihr mir etwas auf persönlicher Erfahrung zum Notching sagen ?

LG und Danke

1

Hallo Ellanala
Bei mir wurde das auch relativ früh festgestellt. Die kleine wuchs dann nur noch langsam. Zuerst sprachen Sie bereits in der 28ssw Sie per KS zu holen. Wurde dann 100% krankgeschrieben und musste mich stillhalten. Musste dann jede Woche zur Kontrolle. Irgendwann kam dass mit dem hohen Blutdruck und praktisch dauer Kopfschmerzen. In der 33ssw wurde die Kleine dann per KS geholt.

6

Das freut mich, das bei euch alles gut ausgegangen ist.
Bei mir wird erst in 5 Wochen wieder kontrolliert, der Blutdruck dann hoffentlich auch nochmal. Wobei ich mir jetzt ein Blutdruckmessgerät selbst gekauft habe.
Mich macht es nervös zu wissen, das gerade nicht alles glatt läuft und es irgendwie auf die leichte Schulter meines Arztes genommen wird.

LG

2

Hab seit Beginn der Schwangerschaft hohen Blutdruck trotz Medikamenten, beidseitiges Notching seit der 20 SSW (bin jetzt in der 31 SSW), nun noch Schwangerschaftsdiabetis und auch schon vor der Schwangerschaft eine Schilddrüsenunterfunktion die aber gut eingestellt ist.
Das einzige was ist, ist das regelmäßig je nach Urlaub/Terminen etc. alle 2-4 Wochen geguckt wird, ob der Kleine gut wächst. Wenn er irgendwann im Wachstum stockt oder es mir/ihm plötzlich schlechter geht, wird er früher geholt. Das wäre in meiner Woche aber auch nicht mehr so schlimm.

Notching heißt ja erstmal nur, das ein erhöhtes Risiko besteht, das was passiert (z.B. Eine Unterversorgung, Preaklamsie etc.). Es muss aber nicht unbedingt irgendwas sein.

4

Ach mensch, du nimmst in der Ss wohl alles so mit was geht. Das tut mir leid.
Die Ärtzin hat es mir so erklärt, das mein Blut zur Gebärmutter nicht ganz ankommt, sondern auf Grund einer Verengung wieder zurück läuft. Aber nur auf einer Seite ! Genau, es ist noch nichts passiert. Vielleicht läuft es bis zur 40 Ssw ohne Komplikationen. Ich mache mir nur Gedanken, das der hohe Blutdruck und die Verengung ein Anzeichen seinen könnten. Und das man evtl jetzt noch mit Tabletten ? irgendwie eingreifen kann. Ich lese immer von Blutverdünnern oder Blutdrucksenkern.
Ich wünsche dir alles gute weiterhin!

9

Das mein ich doch! Ich hab die Verengung und den leichten Rückfluss auf beiden Seiten. Das bedeutet aber erst mal gar nichts! Es erhöht nur das Risiko das was passieren kann.
Die Tabletten die ich bekommen senken den Blutdruck, das hat aber nichts an der Verengung verändert.

Das Verengung kann aber bei dir bis zur 24 SSW noch zurück gehen. Bis zu dieser Woche sind Verengungen nichts ungewöhnlich.

Wenn du Notching in das Suchfeld hier im Forum eingibst, kannst du mehrere hundert Einträge dazu lesen. Fragen dazu werden hier wöchentlich gestellt und jedes mal erklärt man von vorne, dass das noch nichts bedeutet. Nach dir bitte die Mühe und ließ dir doch durch, was an Infos schon alles da ist, dann muss man sich nicht ständig wiederholen.

weitere Kommentare laden
3

Ich habe auch einen erhöhten Widerstand auf einer Seite, da ich Ass150 nehme meinte die Ärztin das es nicht so schlimm ist. In 5 Wochen ist der nächste Termin 🙄

5

Interessant, seit wann nimmst du sie?
Die Ärtze vom Organscrenning meinte zu mir, hat man mit dem Ass bis zur 17 Ssw nicht angefangen, hat es wohl kein nutzen mehr.

7

Ich nehme seit der 15ssw Asperin, hatte mit Ass100 angefangen und sollte dann Ass150 nehmen.

8

Hallöchen, auch bei mir wurde von der pränatal - Diagnostikerin ein Noching einseitig und minimal festgestellt - kenne das schon von der ersten Schwangerschaft! Jetzt ist es die zweite und festgestellt wurde es in der 14. ssw. Ich nehme seit dem nach ärztlichem Rat 150 mg Ass und 600 mg Magnesium täglich. In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich nur 100 mg Ass ohne Magnesium verschrieben bekommen.

Erste Schwangerschaft übrigens elf Tage übertragen und keine Anzeichen für Unterversorgung- eher Tendenz zu einer ss- Disbetes und Kind sehr groß

Viel Erfolg und alles Gute dir

11

Danke dir.
Ich muss mich dann nochmals beim Arzr wegen des Ass rückversichern. Ob dies bei mir evtl auch in Frage kommen würde. LG

14

Ich möchte dir keine Angst machen...

In meiner letzten ss wurde das auch bei der feindiagnostik in der 20. Ssw festgestellt.
Man sagte mir ich bekomme sehr wahrscheinlich eine präeklampsie und/oder hellp.

Fakt ist 14 Wochen vor et... präeklampsie...
4 Wochen stationär bis ich das hellp bekam....

Alles ging gut! Obwohl der Mini 10 Wochen zu früh geholt werden musste. Mittlerweile ist er 3,5 Jahre und top fit!

Aktuell bin ich wieder schwanger und werde engmaschig überwacht

Top Diskussionen anzeigen