Verbot trotz guter Werte

Huhu
Ich bin grade etwas niedergeschlagen, da heute Morgen der Arzt von der Blutgerinnungsambulanz nochmal anrief und sein Urteil von gestern revidierte.
Nun soll ich doch den Kaiserschnitt unter Vollnarkose vornehmen lassen, da er das Risiko von Nervenschäden nicht ausschließen kann.
Gestern noch sagte er mir meine Werte wären gut genug für eine Spinalanäthesie und er werde es so in seinen Bericht schreiben, dass die mich im Krankenhaus auch wach lassen.
Nun aber hat er nochmal mit einer Kollegin gesprochen und seine Meinung komplett geändert.

Da meine Maus einen viel zu schmalen Kopf hat, wollte ich eine Vollnarkose vermeiden, denn die Vorstellung aufzuwachen und nicht zu wissen was mit meiner Tochter ist, finde ich sooo schlimm!

1

Ich versteh deine Bedenken, aber ich rechne es deinem Arzt sehr hoch an, dass er dich heute extra anruft und seine Einschätzung von gestern revidiert. Es scheint ihn ja beschäftigt zu haben. #liebdrueck

7

Ja, das stimmt. Solche Ärzte sind leider selten.

2

Hallo,

Ich kann mich da else nur vollstes anschließen: Deine Enttäuschung ist mehr als verständlich und das ist wirklich schade 😔 Der Arzt hat da aber etwas nicht selbstverständliches gemacht: Er ist über seinen Schatten gesprungen (und glaube mir - bei den meisten Ärzten ist der Schatten sehr groß) und hat den Fall mit einer Kollegin gesprochen weil er offensichtlich sehr gewissenhaft ist. Ich würde ihm das auch sehr hoch anrechnen. Hast du deinen Mann dabei? Er darf in der Regel dann gleich zum Kind und du kannst ja dem Klinik Personal von deiner Angst erzählen und sie bitten, dass du sofort ein Update bekommst beim Aufwachen.

Liebe Grüße

8

Ja, ich rechne ihm das auch hoch an. Ich habe halt nur wahnsinnige Angst vor der Vollnarkose. Und die Angst aufzuwachen und vielleicht mein Kind nicht mehr lebend kennenlernen zu können ist auch ganz schlimm. Die Kopfbreite ist halt fast 4 Wochen zu klein und es ist unklar, was dahinter steckt. Es sieht jedenfalls auffällig aus.
2016 habe ich diesen Horror schon mal erlebt. Ich bekam meine Zwillinge in der 31.SSW unter Vollnarkose und beim Kleinen war nicht klar, ob er die Geburt überlebt, da er Trisomie 18 hatte. Aufzuwachen und nicht zu wissen was ist, ist so schlimm!!!

9

Der Kopf hat dann aber schon wieder etwas aufgeholt, oder? :-)

weitere Kommentare laden
3

Darf ich fragen um was für nervenschäden es sich handelt ?
Ich habe eine Thrombose im Kopf gehabt war die Tage in der neuro und bei mir ist der Kaiserschnitt unter nicht voll Narkose kein Problem. Evtl müssten nur die Medikamente umgestellt werden falls du welche nimmst ? Da ich jetzt nicht genaueres weiß kann ich das halt nur vermuten 😶

6

Hey.
Ich habe ein mildes von Willebrand Syndrom Typ1.
Das heißt, mein Blut gerinnt langsamer als normal. Und da es sich bei der Spinalanäthesie um eine Rückenmarksnahen Betäubung handelt, können durch die Blutungen wohl Nervenschäden entstehen

11

Oh ok. Damit kenne ich mich leider nicht aus.
Ich weis nicht ob dir das was hilft aber ich muss clexane spritzen hab also verdünntes Blut dadurch und werde da auf das heparin im KH umgestellt damit ich die optimale Dosierung während des KS bekomme und ich nicht zu viel Blut verliere und keine Vollnarkose brauche. Muss eine Woche vor KS schon stationär aufgenommen werden und mein Blut wird mit verschiedenen Dosierungen abgenommen bis es passt und ein geringes Risiko besteht. Vllt wäre so etwas in der Art bei dir auch möglich ? Frag doch mal deinen Arzt ob es keine anderen Möglichkeiten gibt.
Mein Arzt meinte auch das sie abschwächende Mittel geben können sollte es doch zu viel blutverlust kommen die relativ schnell wirken.
Inwieweit sich das In deinem Fall dann auf die Nerven auswirkt kann ich halt nicht sagen aber ich finde es gut das dein Arzt ehrlich ist und dich nicht der Gefahr aussetzt.

Kann auch sehr gut nachvollziehen das du traurig bist für mich wäre eine Vollnarkose auch ein Alptraum gewesen 😞
Ich wünsche dir alles gute und das alles gut geht und du trotzdem nach der Narkose schöne Erinnerungen hast 😔

4

Ich kann deine Bedenken auch verstehen.

Allerdings geht Sicherheit vor und ich würde an dieser Stelle den Ärzten vertrauen. Vorsicht ist besser als Nachsicht ☝🏻.

Dass er sich eine Zweimeinung von Kollegen eingeholt hat, ist sicher normal. Ärzten sind ja keine Maschinen und kennen ihre Medizinbücher nicht komplett auswendig :).

5

Huhu
Ich weiß nicht ob es dir hilft aber bei meiner Frau hat diese Spinal....nicht gewirkt und sie mussten sie doch schnell in Vollnarkose versetzen... Um 8:35 hat sie auf die Uhr geguckt das letzte Mal um 8:36 ist der kleine geboren und um 8:57 kam sie wach zu mir und dem kleinen im Kreissaal....

Alles Gute dir

Top Diskussionen anzeigen