Gerstengras bei Übelkeit - Erfahrungen?

Hallo Zusammen,

Ich bin in der 11.SSW mit meinem dritten Wunder schwanger und mir geht's einfach mies .....

Mich hat seit der 5.SSW die Übelkeit fest im Griff. Komischerweise muss ich garnicht so arg spucken, sondern würgen. Ich weiß nicht was besser ist....

In den ersten beiden Schwangerschaften habe ich erst Vomex, dann Agyrax genommen und es hat super geholfen.

Dieses mal hab ich beides Schon probiert und es war nicht wirklich erfolgreich.
Jetzt nehme ich seit 2 Wochen Cariban, aber so wirklich besser geht es mir damit auch nicht.

Nun hab ich schon mehrfach gelesen, dass Gerstengras helfen würde. Das hab ich vor der Schwangerschaft in Verbindung mit goldener Milch getrunken.
Hat das hier jemand getrunken und kann berichten? Auch was Dosierung und Tageszeit etc angeht?

Ich wäre um Tipps dankbar 😊

LG sase

1

Huhu, habe auch vorher die Goldene Milch getrunken (Kurkuma und Gerstengras). Das Kurkuma habe ich langsam ausschleichen lassen, Gerstengras nehm ich weiterhin (1 leichtgehäufter Teelöffel Frühs in Orangensaft). Ich weiß nicht wie es ohne gewesen wäre, aber ich habe null Komma null Übelkeit gehabt. Kennst du das Profil auf Instagram von myrasnoflinga? Da gibt es Erfahrungsberichte dazu. Auch von Leuten, die es testweise weggelassen hatten und denen dann tatsächlich übel wurde. 🤣 Probier es einfach aus, Gerstengras ist sehr gesund, aber man muss sich an die Menge herantasten sonst gibt es einen Blähbauch, also lieber am Anfang nur einen halben Teelöffel! Viel Erfolg 🍀

2

Ja, durch das Profil bin ich auf die goldene Milch gekommen 😊
Und eben auch dass gerstengras bei Übelkeit helfen soll.
Aber keine Dosierung oder ähnliches.
Ich werde es ab morgen probieren .

Vielen Dank dir 😊

4

Also auf dem Profil findet man alle Infos in den Highlights oder den Fragerunden. Auch zur Dosierung 😉

3

Hallo,
ich habe vor der Ss auch die goldene Milch getrunken. Auch ich folge Myra. Habe dann das Kurkuma weggelassen, da meine Zyklen auf einmal total durcheinander waren. Und schwupp Kurkuma weg, war ich schwanger.
Anfangs habe ich Gerstengras weiter getrunken und mir war kaum übel. In meiner letzten Schwangerschaft bis zur 17 Woche dauernd.
Habe es jetzt seit ca. zwei Wochen nicht mehr getrunken, weil ich einen Artikel über listeriwn und co. in solchen Pulvern gelesen habe und dann hatte ich etwas Bammel.
Aber...seit dem ich es weglasse ist mir zeitweise etwas übel.
Somit überlege ich es doch wieder zu nehmen. Muss mich nochmal schlau machen.
Trinkt ihr es weiter?

Alles liebe

5

Ich trinke es weiter, man muss nur auf die Qualität des Pulvers achten. Keine Billigzeug bei Amazon oder ähnlichem bestellen. Dann ist da auch nichts schädliches drin. 😉

6

Danke.
Nee ich hab alles an Pulver vom Achterhof. Dann fang ich doch heute mal wieder mit gerstengras und hagebutte an.

LG

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen