Abnehmen in 3. Trismester

Hallo, ihr Lieben.

aktuell bin ich (Anfang) 33. SSW. Lt. Messung ist unsere Kleine sehr zierlich, letzter US war vor 2 Wochen und da wog sie ca. 1.350 Gramm. Meine Versorgung sei wohl gut, also Fruchtwasser sei ausreichend vorhanden und Lt. Doppler alles i. O. Ich bin in Beobachtung alle 2 Wochen und war zur Kontrolle auch schon im Krankenhaus (da sie vor 4 Wochen nur knapp 1 kg wog).

Nun hatte ich mich 2 Wochen nicht gewogen, eben spontan getan und nun habe ich an Gewicht verloren, dachte eigentlich, ich habe zugenommen. Ich habe in 2 Wochen knapp 2 kg abgenommen und komme nun auf eine Gesamtzunahme von 7,5 kg. Ich bin mit 63 kg (166 cm) gestartet, BMI ganz normal (unter 22/21). Mein Bauchumfang ist ebenfalls seit Wochen gleich (95-96 cm, gestartet mit knapp 70 cm).
Nun mache ich mir gerade Sorgen, ob ich etwas falsch mache - ich meiner Tochter schädige? Ich mache keine Diät oder Sonstiges, koche und esse/trinke jedoch sehr ausgewogen (gönne mir auch Süßes).
Bewege mich täglich min. 10.000 Schritte plus Haushalt und 2 x Woche meine Workouts.

Muss ich mir Gedanken über die Abnahme machen - nimmt sich die Kleine was sie braucht?
Bisher habe ich nicht abgenommen, zumindest nicht in einem 2 Wochen Zeitraum (es schwankte immer mal um einige hundert Gramm).

Ansonsten geht es mir sehr gut in der SS, bis auf Kleinigkeiten und ich habe (fast) keine körperlichen Einschränkungen.
Am Mittwoch hab ich den nächsten Termin, gerade bin ich aber irgendwie beunruhigt.

Wer hat im letzten Trimester abgenommen, ist mit normal Gewicht gestartet - hatte vllt ebenfalls ein zierliches Baby?
Die Kleine bewegt sich wie immer, also mal mehr - mal weniger. Sie liegt noch immer in BEL, gefühlt dreht sie sich immer von rechts nach links.

Dankeschön 🌻.

LG
Nadine

1

Hallo liebe Nadine,

Mein Zwerg wog in der 31. SSW 1300g und die Ärzte meinte es sei zu wenig und will es deswegen jetzt engmaschiger kontrollieren. Sie meinte ich soll mich viel ausruhen, dass möglichst viel beim Baby ankommt... mehr kann ich dir leider nicht sagen 😕

2

Hallo :)
also bezüglich des geringen Gewichts deiner Kleinen, kann ich dir nicht mit Erfahrungswerten dienen.
Aber, ich kann dir versichern, dass dein Gewicht nichts mit dem Gewicht der Babys zu tun hat. Du brauchst dir wirklich keinerlei Vorwürfe machen, so lange du weder Diät hältst noch alles in dich hineinstopfst.
Ich hatte fast bis zur 30. SSW Hyperemesis mit täglich Infusionen und bis zu 50 Mal übergeben am Tag.
Ich bin sehr schlank mit 55Kg gestartet und habe jetzt nicht mal 3 KG mehr in der 34. Woche.
Meiner Kleiner ist aber immer 2-3 Wochen größer und schwerer, obwohl ich keine Diabetis habe. Die Ärzte witzeln immer, dass er mir alles klaut ;)
Es gibt eben kleine, große, dünne und dicke Babys. Deine Kleine gehört dann eben zur zierlichen Sorte.
Die Tochter meiner Freundin ist am ET mit 2.490kg und 47cm geboren.
Meine Tochter hatte 3 Wochen vor ET 3050 Kg und 51cm.
Ihre Tochter ist klein und zierlich, meine groß und schlank.

Liebe Grüße

Flaps

3

Ich denke, solange du ausgewogen und vor allem ausreichend isst, musst du dir erstmal keine Gedanken machen. Tatsächlich ist im letzten Trimester der Energiebedarf höher und etwas seltsam ist es schon, dass du abgenommen hast, da das Baby ja jetzt absolut gesehen viel zunimmt. Also vielleicht achtest du nochmal drauf, ob du wirklich ausreichend Kalorien zu dir nimmst. Prinzipiell sagt man, dass das Kind sich holt was es braucht - aber du solltest zur Geburt natürlich auch nicht total kraftlos sein ;-)

Ich bin übrigens auch mit relativ niedrigem Ausgangsgewicht gestartet und hatte bei der Untersuchung bei 31+2 erst 7kg drauf, mein kleiner Mann wog da etwas unter 1700g. Sie sagte er ist halt eher zierlich, aber nicht bedenklich und sie würde vermuten, dass er am Ende bei etwa 3200g rauskommt. Also alles im Normbereich. Mein Mann und ich waren auch zierliche Babys. Also mach dir erstmal keine Sorgen, aber achte darauf, dass du genug Energie zu dir nimmst.

4

Bezüglich der Gewichtszumahme deines Babys kann ich dir nicht viel sagen, jedoch kann ich dir von meiner Gewichtszunahme erzählen... Ich habe einen BMI von 19
bei meiner ersten ss habe ich zu beginn ein paar kilos zugenommen und dann nur gaaaaanz langsam, am ende waren es knapp 9 Kilos, aber im letzten trimester kaum. ich wog nach der Geburt (1 Woche später 11 kg weniger als vor der ss).

Bei dieser Ss habe ich wieder vor allem im ersten trimester viel zugenommen und jetzt im letzten (bin aktuell 33ssw) habe ich sogar abgenommen. Ich denke mein Körper nimmt sich war er braucht und auch dein kleines. solang du ausgewogen isst, deine Vitamine nimmst und dir auch ruhe genönnst für dein kleines. es ist gut dass du dir gedanken machst, optimiere wo du kannst und vertraue aber auch gaaanz fest auf dein kleines Wunder im Bauch, plus du wirst ja enger beobachtet UND wenn dein Bauchgefühl ungut ist, gehst du halt einmal mehr zum arzt, dafür sind die da ;) Alles gute wünsche ich euch!! :-)

Top Diskussionen anzeigen