Humira Mamis hier ?

Hallo!

Ich muss mir derzeit noch alle zwei Wochen Humira spritzen!

Nach Absprache mit dem Arzt soll ich bei Schwangerschaft absetzen da er mit keinem Schub während der SS rechnet.
Gyn meint ich könnte auch bis zur 20 SSW weiter spritzen...

Ich bin hin und her gerissen, beide Ärzte meinten es liegt an mir ob ich absetze oder bis Woche 20 weiter Spritze.

Nun teste ich seit 4 Tagen positiv und muss mich bald entscheiden.

War jemand in einer ähnlichen Situation ?

Liebe Grüße 💜

1

Hallo,

Ich muss mich auch alle zwei Wochen spritzen.

nach Rücksprache mit meinem Internisten darf ich Humira auf gar keinen Fall absetzen.

Er meinte, wenn ich jetzt einen Schub hätte, wäre es für die Schwangerschaft noch schlimmer....

Muss wahrscheinlich immer abgewägt werden....

Bin inzwischen in der 30 ssw.

Liebe Grüße

2

Hallo!

Danke dir für die Antwort und deine Erfahrungen!

Alles Gute dir weiterhin 😊🍀

3

Herzliche Gratulation zum positiven Test!
Ich musste vor meiner ersten Schwangerschaft auch alle 2 Wochen Humira spritzen und berichte gerne von meinen Erfahrungen.( Weiss nicht, aufgrund welcher Krankheit du das Medikament nimmst, ich habe Polyarthritis.)
Mein Rheumatologe hat mir im Vorfeld gesagt, dass bei 70% der schwangeren Frauen die Beschwerden ganz verschwinden oder deutlich weniger werden. Da ich in den Wochen vor dem positiven Test keine Entzündungen oder Schmerzen hatte, habe ich das Medikament sofort abgesetzt. Hatte dann tatsächlich fast während der ganzen Schwangerschaft keine Schmerzen/Entzündungen. Nur einmal hatte ich eine Entzündung am Kniegelenk, konnte diese aber mit Ibuprofen und Cortison behandeln.
Etwa zwei Monate nach der Geburt hatte ich wieder einen Schub. Etwa 3 - 4 Monate nach der Geburt startete ich dann wieder mit den Spritzen, mein Rheumatologe empfahl allerdings Cimzia statt Humira.
Es geht mir seit der Schwangerschaft viel besser, musste weniger spritzen als zuvor.
Auch bei der zweiten Schwangerschaft setzte ich das Medikament sofort ab. Zu Beginn hatte ich mühsame Gelenkschmerzen, es lag aber anscheinend an der hormonellen Umstellung, nicht an einer richtigen RA Entzündung.
Hatte wieder während der ganzen Zeit fast keine Entzündungen. Jetzt, wieder 2 Monate nach der Geburt, beginnen die Schmerzen wieder.

Wenn du dich in einer ruhigen Phase befindest, könntest du wohl versuchen, Humira abzusetzen. Frag doch nach, ob du jederzeit (bis zur 20. Ssw) wieder einsteigen könntest. Bei mir wirkte das Medikament jeweils schnell, auch nach einer Pause.
Auf Embryotox steht auch, dass Humira bis zur 20. Ssw genommen werden kann. (Es gibt über 1000 untersuchte Schwangerschaften.)
https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/adalimumab/

Zudem kannst du besprechen, was du im Falle einer aufkommenden Entzündung machen sollst. Ich nahm bei Bedarf Ibuprofen (geht im 3. Trimester allerdings nicht mehr), es war zum Glück sehr selten nötig. Auch Prednison hätte ich nehmen können.

Speziell in der ersten Schwangerschaft habe ich mich sehr bemüht, die Entzündungsaktivität tief zu halten durch:
- Zuckerreduktion (Konsum von Süssem, aber auch von weissen Kohlenhydraten) und viel Gemüse essen. Allgemein eine gesunde, ausgewogene Ernährung.
- Stress vermeiden/reduzieren (Arbeit, Streit, Aktivitäten in der Freizeit...), genug schlafen

Es war wirklich eindrücklich zu erleben, wie die veränderte hormonelle Situation (und meine Bemühungen), den Verzicht aufs Medikament ermöglichten. Hoffe, dass es dir auch so ergeht oder dass du mit Humira eine möglichst beschwerdenfreie, unkomplizierte Schwangerschaft haben darfst.
(Wenn du das Medikament während der Schwangerschaft und/oder dem Stillen nimmst, musst du dich informieren, wie dein Baby geimpft werden darf. Weiss nicht mehr genau, aber die Lebendimpfstoffe sind ev nicht erlaubt.)

Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen