Heftige Blutungen 12+3, bei wem ging das gut aus?

Liebe mamis, heute morgen bin ich im Bett mit schwallartigen Blutungen aufgewacht, direkt liegend Transport ins KH. Dem Krümel gehts gut, man weiss nicht woher die Blutungen kommen. Ich halte jetzt Bettruhe die nächsten Tage und bleiber im Kh, mache mir riesige sorgen. Bei wem ging es bei euch gut aus? Wie lange musstet ihr liegen?

1

Das hört sich ja heftig an!
Ich habe immer wieder Blutungen, jetzt auch noch (34.ssw). In der 9. Woche waren die dann periodenstark und es lief einfach nur raus... War eine drohende Fehlgeburt ,aber woher das Blut kam wusste auch niemand. Ich lag 3 Tage im KH bis es aufgehört hat.

Nimmst du Magnesium und progestan?
Alles gute für dich!

2

Hallo :)

Das ist wirklich eine sehr unschöne Situation, aber zum Glück geht es dem Bauchzwerg gut.

Als ich vor 9 Jahren mit der Großen schwanger war, hatte ich in der 13. und in der 16. Woche richtige Sturzblutungen und beide Male hab ich gedacht, dass es das jetzt war.

Der Kleinen ging es super im Bauch und man konnte nie was finden, woher diese heftigen Blutungen kamen.

Die Schwangerschaft lief danach gut und meine kleine Große ist nun 9 Jahre als und gesund und munter :)

Möchte dir damit gern ganz viel Mut machen!

Alles Liebe :)

3

Hallo meine liebe

Hatte dasselbe wie du in dieser Zeit und war auch im kh einen Tag.
Die Ärztin im kh war nicht soo nett, Naja schließlich hieß es dann, wenn ich es veiere tut es dann weh, da es kind schon recht groß war. Die Ursache konnte man nicht finden. Bis sich dann rausstellte da sich ein tiefsitzende Plazenta hatte und durch den GV die Blutung verursacht hat.



Bin jetzt 28 ssw

4

Hallo 😊

Ich hatte vor Kurzem bei 14+3 hellrote Blutungen. Nicht viel, aber es war da. Ins KH. Man hat nichts gefunden. Alles intakt. Wieder nach Hause. Liegen, schonen.

Bei 14+6 erneute Blutungen. Wieder im KH, nichts. Alles im grünen Bereich. Baby okay, Fruchtblase okay, kein Hämatom🤷🏻‍♀️
Wieder nach Hause. Liegen, schonen.

War dann bei 15+1 bei meinem FA. Der hat sich nochmals alles ganz genau angeschaut. Er tippte bei der Untersuchung mit einem Wattestäbchen gegen den äusseren Muttermund, dieser begann sofort zu bluten. Mein FA schien mit einem Mal total erleichtert. "Sie haben einen sehr stark durchbluteten Gebärmutterhals. Jetzt haben wir des Rätsels Lösung!"

Ich muss nun weiterhin liegen und mich schonen. Da auch oberflächliche Blutungen zu Infektionen führen können. Ich darf mich bis auf Weiteres nicht körperlich anstrengen oder sonst etwas tun, was meinen Blutdruck in die Höhe jagt. 🤷🏻‍♀️

Ich bin beruhigt und guter Dinge. 🍀
Ich drück dir die Daumen. Vielleicht ist auch einfach eine Ader geplatzt, auch das kommt vor.

Liebe Grüsse
Fantli mit 👶🏻 15+5

6

Ah, noch was. Bei mir kam der Verdacht einer Ektopie am Muttermund auf. Auch nicht schlimm. Führt aber auch zu solchen Blutungen.

5

Müsste auch liegen, die im kh meinte aber man kann es eh nicht aufhalten 😳 bis ich dnan von meiner FA ein BV bekommen habe. Hatte bei der ersten SS schon eine FG. Und dauernd in der arbeit krankgeschrieben zu sein ist auch blöd. War bei der ersten ss schon 3 wochen im krankenstand wegen Blutungen. Bei der jetzigen hatte ich wieder in der 6. Ssw Blutungen, wieder krankenstand, dann in der 13 ssw wieder schwallartig auch mit der Rettung ins KH. Da zögerte ich nicht lange und entschloss mich die Ärztin zu fragen ob ein BV gut wäre.

Nahm Magnesium und progestan. Die Werte passten aber immer

Alles Gute 🌸🌸

7

Vielen für euren Zuspruch!!! Das ist so lieb von euch. Jetzt fühle ich mich etwas erleichtert:)

8

Hallo meine Liebe,

Also ich hatte das 2 ss 1 mal bei meiner Tochter auch wirklich Schwall weise ab der 6 ssw bis zur 16 ssw rotes helles Blut 🩸.

Und dann bei meinen Sohn in der 19 ssw, auch aufeinmal Schwallweise.

Beides Male hatte ich ein Hämatom in der Gebärmutter und das musste abbauten.

Bei meinen Sohn konnte man es sehr schlecht sehen das Hämatom.

Mit wurde geraten Bettruhe erstmal und Magnesium nehmen etwas mehr als sonst.


Alles gute dir lg

Top Diskussionen anzeigen