An alle berufstätigen Schwangeren mit Übelkeit!

Hallo ihr Lieben,

ich wollte einmal fragen, wie ihr die Arbeit mit Übelkeit und evtl. Erbrechen übersteht?
Vor allem wenn noch keiner auf der Arbeit etwas von der Schwangerschaft weiß und man auch noch nichts bekannt geben möchte... und man täglich Patienten/Kundenkontakt hat.

Um eure Erfahrungen und Tipps würde ich mich sehr freuen 🤗

LG Sands (10.SSW) mit Gummibärchen im Bauch ♥️

1

Das frage ich mich ehrlich gesagt auch, bin in der 9. Woche und weiß nicht, wie ich das noch 3 Wochen unter den Tisch kehren soll....

2

Ich habe in meiner ersten SS meine 2 Kolleginnen eingeweiht und die haben mich oft gedeckt

5

Also eine Kollegin weiß Bescheid, nur habe ich noch 4 weitere mit denen ich sehr eng zusammen arbeite. Zumindest vormittags. Nachmittags sind wir nur zu zweit und da ist es schwierig, da ich in einer Arztpraxis an der Anmeldung arbeite.

3

Bei mir waren es tatsächlich immer die Kolleginnen die als erstes Bescheid wussten, denn auch ich habe ständigen Patienten Kontakt und da ist es einfach schwierig wenn man ständig raus rennen muss🙈

Ich habe aber auch mit allen drei Schwangerschaften nie lange hinterm Berg gehalten und immer nur den ersten arzttermin,also quasi die offizielle Bestätigung abgewartet...

Eine andere Sache, wenn du ständigen Kontakt zu Patienten hast wäre auf Grund von Corona ein beschäftigungsverbot sinnig🤔 ich wurde jedenfalls direkt ins beschäftigungsverbot geschickt, da war das dann gegessen mit wer weiß Bescheid und wie vertusche ich das😉

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/20-03-25_arbeitsmedizinische_einschaetzung_coronavirus_nrw.pdf


Auf dem link standen einige Infos zum Thema frühschwangerschaft Corona und Patientenkontakt...

6

Vielen Dank für den Link. Hatte den schon die Tage irgendwo gesehen. Ich arbeite zwar an der Anmeldung, habe aber natürlich trotzdem mit zig Patienten Kontakt und wir können auch mit den Kolleginnen (6 Mädels) untereinander keine 1,5m Abstand halten. Und da mein Chef, mein Betriebsarzt ist, wird der da schon was finden um mich nicht ins BV schicken zu müssen. Schwierige Situation bei uns. Aber vielen Dank für deinen Zuspruch 🍀🤗

4

Ich sitze mit meiner Chefin im selben Büro und konnte daher nicht vermeiden, dass sie was bemerkte. Habe dann in meiner Not was von einer Lebensmittelintoleranz "geflunkert" (war nicht wirklich gelogen, ich habe eine, aber die macht keine Magen-Darm-Beschwerden). Da hat sie dann meine Schonkost und gelegentlich verlängerte Toiletten-Ausflüge nicht hinterfragt.

7

Das wäre natürlich auch eine Option. Nur würde mich auf der Toilette jeder hören, der dort vorbeiläuft und da wir ungefähr so 40 Leute sind wird’s dann schwierig 😅 aber danke für den Tipp 😉

8

Hi!
Ich arbeite im KH(Intensiv Station)
Habe nach dem FA Termin meine Vorgesetzte angerufen und wurde aufgrund Corona bin ende Juni freigestellt.(vorerst)
Also ich war verpflichtet es zu sagen da wir auch Corona Fälle hatten.

L.G

Top Diskussionen anzeigen