Wochendatierung „Zufall“?

Hallo an alle :-)

Ich war bei 5+4 bei meinem Frauenarzt, da ich den Termin ohnehin hatte, habe mich aber darauf eingestellt, dass man noch nicht viel sieht.

Gesehen hat man dennoch eine fruchthöhle mit Dottersack und Mini-Mini-Anlage darin.

Auf dem Bild, das ich bekommen habe, steht 5+4. Vermessen wurde die Fruchthöhle.
Jetzt frage ich mich, ob die Größe dieser einfach zu 5+4 passte und damit optimal wäre oder ob mein Frauenarzt das vorher so eingegeben hat, weil man das so früh anhand der Größe einer Fruchthöhle nicht bestimmen kann?!

Weiß das jemand?

1

Gerade anhand dieser frühen Messungen wird die SS berechnet :)
Das US-Gerät spuckt den Wert anhand der Messung aus.
Gibt er einen vorher ein, und misst dann, stehen meist 2 dort.
Das nach Messung und das, nach letzter Periode.

2

Beim ersten Ultraschall ging meine FA von ersten Tag meiner letzten Periode aus. Das hat sie ins Ultraschallgerät eingetragen, gemessen hat sie die Fruchthöhle glaube ich nicht. Als ich zwei Wochen später wieder da war und Embryo und Herz zu sehen war hat sie gemessen. Das Ultraschallgerät hat dann selbstständig den ET und somit auch die Woche berichtigt,das waren bei mir sechs Tage nach hinten. Ich hab ihr zwar von meinem Eisprung erzählt( mit dem wäre der ET genau in der Mitte der beiden ETs) aber auch wenn man genau weiß wann der Eisprung war, weiß man ja nie genau,wann die Befruchtung war. Also kein Zufall bei mir,sondern Berechnung

3

Bei mir wurde nach Messung datiert, was auf den Tag genau MEINER Berechnung entsprach (hatte mit Ovus meinen Eisprung bestimmt).
Nach ihrer Rechnung wäre es gar nicht hingenommen, weil sie sich vor dem US an dem Tag meiner letzten Periode orientiert hatte und ich somit ne Woche weiter gewesen wäre (hatte nen sehr späten Eisprung an Zyklustag 21 😁)

Top Diskussionen anzeigen