Extreme Blutungen

Ich durfte nach sehr langer Zeit endlich dick und fett positiv testen am 26. doch gestern bekam ich heftige Blutungen und da ich meine Blutgruppe nicht weiß konnte man mir nicht weiterhelfen. Der Test war noch positiv, Man sah zwar noch eine fruchthole ein Pünktchen (mein Krümmel) und einen dottersack doch keinen Herzschlag.. ich müsste jetzt in der 5ssw sein (die Oberärztin schrieb auf den Brief 5+5)
Meine Blutungen haben aktuell aufgehört. Nurnoch braune schmierblutung ganz leicht.
Vorhin war ich beim Arzt und dieser meinte Ich habe einen Hämatom in der Gebärmutter hinter der fruchthöhle und das Embryo hat noch keinen Herzschlag, die fruchthöle sei auch nicht schön rund sondern verformt und das würde sehr wahrscheinlich kein gutes Ende haben, er meinte ich werde sehr bald ganz heftig bluten und alles wird sehr wahrscheinlich abgehen... ich weiß leider meine Blutgruppe nicht aber er hat mir prophylaktisch trotzdem eine Spritze in den po gegeben was auch immer das bringen soll ich hab eh nichts verstanden es geht momentan echt nix rein wir hatten uns so sehr gefreut ich bin am Boden zerstört in mir ist so eine leere ich kann nicht mal weinen.. dazu muss ich sagen ich habe nach einem Jahr ohne Periode plötzlich einen Eisprung gehabt und bin so schwanger geworden, also irgendwie ein Wunder. Meint ihr es könnte vielleicht doch ein gutes Ende haben ? Ich bin so am Boden zerstört ich habe das Gefühl ich ersticke vor Trauer mir ging‘s echt lange nicht mehr so dreckig.. bitte betet für mich😖

Diskussion stillgelegt

1

Es tut mir so leid, dass du so einen Kummer hast und hoffe sehr, dass doch noch ein Wunder geschieht und es gut ausgeht. 🍀

So früh am Anfang kann man leider gar nichts machen, wenn die Schwangerschaft nicht intakt ist.

Du kannst jetzt nur abwarten und nächste Woche wieder gehen und schallen lassen. Wenn du dich damit besser fühlst, spricht aber auch nichts dagegen, wenn du dich ein bisschen schonst.

Die Spritze war höchstwahrscheinlich die sogenannte Anti D Prophylaxe. Die ist für den Fall gedacht, dass du eine Blutgruppe mit negativem Rhesus Faktor hast, dein Baby aber eine positive.

Dann kann sich bei Blutungen bzw. spätestens bei der Geburt das Blut vermischen und du bildet Antikörper gegen das Kind (und ggf. weitere Kinder).
Dann stößt dein Körper den Embryo ab.

Insofern ist dein Arzt hier auf Nummer sicher gegangen um die Schwangerschaft zu erhalten.

Wenn du die Spritze aufgrund deiner Blutgruppe nicht gebraucht hast, hat sie einfach keine Auswirkungen.

Diskussion stillgelegt

2

Du Arme, mach dir keine Sorgen. Den Herzschlag muss man in der Ssw noch nicht sehen. Ich hatte auch ein riesiges Hämatom, was direkt an der Fruchthöhle lag. Meine Ärztin sagte vorher auch es sieht nach einer nicht intakten Schwangerschaft aus. Bekam dann heftige Blutungen mit ganz viel Gewebe. Im Kkh sagte man mir, dass die Chancen gleich null sind, da das Hämatom noch mal gewachsen war. War dort 7,5 x 5cm. Ich habe mich auch seelisch drauf eingestellt und hab die Blutungen einfach kommen lassen. Das Hämatom muss ja ablaufen. Bekam utrogest. Eine Woche später war das Hämatom weg und Herzschlag da (Ssw 6+2). Jetzt bin ich in der 25.Ssw. Also gib die Hoffnung nicht auf. Die Krümel sind robuster als man denkt. Ich denke, Ärzte sind mit Prognosen eher vorsichtig. Schone dich, kein Baden und kein Sex. Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird.

Diskussion stillgelegt

3
Thumbnail Zoom

Vielen Dank für eure Antworten 🙏💕
Ich finde meinen Krümmel doch so perfekt🥺🥺

Diskussion stillgelegt

4

**** wegen Doppelposting vom URBIA-Team stillgelegt ****

Diskussion stillgelegt

Top Diskussionen anzeigen